Monate: Dezember 2014

Und zum Schluss ein bisschen rosa Plüsch und Glitzer

Glaubt Ihr mir, wenn ich schreibe, dass das hier mein neuer Sessel ist? Nicht? Also ich hätte es auch nicht geglaubt, wenn man mir vor zehn Jahren gesagt hätte, dass ich heute mit meinem Mann den sechsten Hochzeitstag feiern würde und abends zwei wunderbare Kinder neben mir liegen hätte, die vor lauter Erschöpfung vom Toben eingeschlafen sind. All das hatte ich nie geplant, aber das Leben hat seine eigenen Pläne und selbst, wenn wir versuchen darauf Einfluss zu nehmen, wissen wir am Anfang eines Jahres nie wie es am Ende ausgehen wird. Wenn mir auf meiner Hochzeit vor sechs Jahren jemand gesagt hätte, dass ich am Abend vor meinem sechsjährigen Hochzeitstag noch an der Nähmaschine sitzen würde und einen Glitzerpulli extra für den Hochzeitstag nähen würde, hätte ich wahrscheinlich laut gelacht. Den Pulli aus dem tollen Glitzersweat von Lillestoff zeige ich Euch aber noch einmal ausführlich in einem anderen Post (momentan ist er ausverkauft.) 2014 war ein gutes Jahr. Ein verrücktes Jahr sicherlich, aber alles in allem blicke ich lächelnd und sehr dankbar zurück. So viele …

Hier auch…

… Schnee soweit das Auge reicht! Zumindest heute Morgen. Der erste verschneite Winter für das Löwenkind und der erste richtige Schneemann für beide Kinder. Der Sonnenschein hat schon das eine oder andere kleine Schneegestöber erlebt, aber dieses Jahr ist es das erste Mal, dass sie Spaß daran hat. Früher wollte sie noch nicht einmal durch den Schnee laufen. Sie wird eben groß… ..


Drache Noknoknuss

Nähtechnisch kommt das Löwenkind ein bisschen kürzer als seine Schwester. Das ist halt so, allein schon deshalb, weil es für ihn einfach ist Kleidung zu kaufen, ganz im Gegensatz zu Kleidung für den Sonnenschein. Ansonsten kann das Löwenkind sich nicht beklagen… tut er natürlich trotzdem, sogar ziemlich häufig und lautstark. Wehe der Sonnenschein bekommt zuerst eine Scheibe Wurst oder ist schneller an der Haustür, darf entscheiden welches Buch gelesen wird oder verbietet ihm mit ihrer Puppe zu spielen… ein riiiiiiesen Löwengebrüll ist die katastrophale Konsequenz und kann einen Ausmaß von bis zu dreißig Minuten… oder auch länger, wenn man nicht schnell genug eine würdige Ablenkung oder Wiedergutmachung findet, haben. Umgekehrt freut sich der kleine Löwe immer diebisch wenn er “Ärsta!” ist oder Dinge bekommt, die seine große Schwester nicht bekommt. Wie zum Beispiel den Drache Kokosnuss Hoodie. Eigentlich ist das Löwenkind ja noch ein bisschen zu klein für die Drachengeschichten und auch den Film, der gerade in den Kinos läuft, wird er noch sehr lange nicht zu sehen bekommen. Der Sonnenschein kann mit dem Drachen …


A little special for you!

Bevor ich die Gewinner der letzten drei Adventsverlosungen bekannt gebe, kommt nun hier die angekündigte Weihnachtsverlosung. Diese Verlosung ist unser persönlichstes Geschenk an Euch in diesem Jahr. Wie Ihr ja alle wisst, macht Herr Sonnenschein all die wunderschönen Bilder im Blog vom Sonnenschein und Löwenkind. Wenn mal ein schlechtes Handybild dazwischen ist, könnt Ihr sicher sein, dass ich es gemacht habe. Im nächsten Jahr möchte mein Mann ein wenig sein Hobby ausbauen und Fotoshootings anbieten. Heute gibt es also ein Fotoshooting bei bzw. mit Herrn Sonnenschein in Köln oder im Umkreis von 80 Kilometern rund um Köln zu gewinnen. Da sich in letzter Zeit so viele beklagt haben, dass sie hier leider nicht kommentieren können, mache ich für diese eine Verlosung eine kleine Ausnahme. Alle Kommentare, die hier über den Blog, über Facebook oder Instagram eingehen, wandern in den Lostopf. Das heißt, Ihr könnt im Idealfall ganze drei Mal in den Lostopf hüpfen. Bitte beachtet, dass das Shooting nicht am anderen Ende von Deutschland stattfinden kann. Eventuell anfallende Reisekosten nach Köln (oder Umgebung) sind daher …


Es wurde echt mal Zeit…

… für ein Mutter-Sohn Partnerlook. Den Plan hatte ich schon längst, die Zeit dafür allerdings nicht. Aber bevor es ein weiteres Mutter-Tochter Outfit gibt, war das Löwenkind mal an der Reihe. Genäht aus dem tollen neuen Kuschelsweat von Lillestoff (es gibt ihn in vielen tollen Farben, uni und geringelt). Wei ich imc beim Plotten immer noch ein bisschen ungeschickt anstelle, habe ich direkt die fertigen Plottbilder von der Seebande bei lillemo gekauft. Dort bekommt Ihr aber auch die Datei zum Selberplotten. Das Löwenkind ist happy, ich bin happy und sicherlich ist das nicht unser letztes Muter-Sohn Outfit. Der Hoodie vom Löwenkind ist nach Henric von ki ba doo genäht (ohne Unterteilung an den Ärmeln) und mein Hoodie ist nach dem Schnittmuster Lady Rose von mialuna genäht. Heute gibt es noch eine kleine Blitzverlosung für Euch. Mit einem Kommentar unter diesem Blogpost könnt Ihr bis zum 4. Advent, 12 Uhr den neuen Lillestoff-Wandkalender gewinnen. Auch der Sonnenschein und das Löwenkind sind dort drin. Heute möchte ich von Euch wissen was Ihr Euch zu Weihnachten wünscht. Bild …


Gute Nacht. Licht aus. Augen zu.

Soll es ja geben sowas…. hier läuft das anders! Vor ungefähr einem Jahr habe ich über das gemeinsame Schlafzimmer der Kinder geschrieben. Das war damals eine gute Idee und hat lange Zeit gut funktioniert, mittlerweile nicht mehr. Während der Sonnenschein abends oft noch ihre Eindrücke vom Tag verarbeiten muss und ihr immer wieder Dinge einfallen, die sie am Einschlafen hindern (von wem sie das nur hat?), wie plötzlicher Durst oder Bauchschmerzen, obwohl sie erst vor ein paar Minuten noch im Bad war… braucht das Löwenkind vor allem zum Einschlafen einen Stapel Bücher und meine Hand. “Buch gucke!… anners Buch gucke!… Bagga-Buch gucke!… Mehr, mehr, mehr Buch gucke!” und immer meine Hand fest umklammert. Manchmal möchte er aber auch einfach nur Lalelu singen… oder aber 10 Mal hintereinander die Spieluhr aufziehen… und dann wieder “Buch gucke”. Meistens ist er so müde, dass er freiwillig ins Bett möchte. Beim Sonnenschein ist das anders… sie will erzählen, ist eben durch und durch Mädchen und außerdem hat sie schon lange den Dreh raus – wenn ich schlafe, hauen Mama …


Happy Snowman

Meine To Do Liste ist mal wieder ellenlang, aber es nützt nix… der Wecker klingelt morgen gleich trotzdem um kurz vor sechs. Eigentlich hab ich gar keine Zeit mehr zum Schlafen bis Weihnachten, aber man muss ja als Eltern mit gutem Beispiel voran gehen… sonst würde ich glatt durchmachen! Bevor ich aber noch kurz für ein paar Stündchen ins Bett husche, wollte ich Euch noch eben die Gewinner des Verpackungskits und des Wandstickers mitteilen. Eigentlich wollte ich die Auslosung ganz feierlich beim Adventskaffee mit selbstgebackenen Plätzchen starten… aber Plätzchen habe ich bis heute immer noch keine gebacken und selbst der gekaufte Christstollen, der alternativ den kulinarischen Rahmen unseres Nachmittags bilden sollte, liegt noch unangetastet und verpackt im Schrank. Dafür waren wir heute nach den letzten ungemütlichen Tagen draußen und haben die Sonne genossen. Der Sonnenschein hat ihren neuen Rock spazieren geführt… … jetzt hätte es nur noch schneien müssen, damit die “Happy Snowman“, so heißt der neuste Stoff von Lillestoff, so richtig glücklich gewesen wären. Hauptsache, der Sonnenschein ist happy… und unsere beiden Gewinner. Das Verpackungskit …


Me and I just for YOU!

Anfang des Jahre bekam ich eine Anfrage von me&i für eine Jahreskooperation. Ich freute mich wahnsinnig und fühlte mich sehr geehrt, denn ich liebe diese schwedische Kindermode (mittlerweile auch die Damenmode) und bin durch und durch bekennender me&i Fan. Trotzdem lehnte ich die Kooperation ab. Meine Leser mögen keine Blogwerbung, was mir nach solchen Posts die Leserzahlen immer wieder deutlich machen. Aber, weil ich eigentlich voll Bock auf die Zusammenarbeit mit me&i hatte, fragte ich nach meiner Absage dann noch einmal kleinlaut nach, ob man sich vielleicht doch eine Kooperation in abgespeckter Form vorstellen könne. Man konnte. Nun neigt sich das Jahr mit schnellen Schritten dem Ende und ich habe schon Kontakt zu meiner me&i Beraterin aufgenommen, um einen Termin für die nächste Party zu vereinbaren. Denn Ende Januar wird die neue Kollektion gelauncht und ich freue mich jetzt schon auf die kunterbunten Stücke und bin wahnsinnig gespannt auf die neuen Designs. Auch, wenn der Winter noch gar nicht richtig angefangen hat, lohnt es sich auf jeden Fall schon einmal ein bisschen Platz für den …


Oh Christkind… wann kommst Du?

Nun habe ich mit dem Sonnenschein vor ein paar Tagen ein bisschen Wunschzettel “geschrieben”… vielmehr haben wir sämtliche Spielzeugkategorien, die den Sonnenschein aktuell interessieren durchgestöbert und es wurde alles notiert, was sich mein kleines großes Mädchen aussuchte… das war nicht nur für sie sehr aufregend, sondern auch für mich (okay, okay… die Kategorie Barbie habe ich nur sehr kurz und ziemlich schnell durchgeblättert…). Heute Nachmittag bekam ich einen sehr müden Sonnenschein von der Kita mit nach Hause. Als dann ein Zettel im Briefkasten lag dass für uns ein Paket beim Nachbarn hinterlegt wurde und ich diesen anschließend scherzhaft fragte, ob er in der “Mission Christkind” unterwegs sei, ahnte ich nicht was für einen Keim Hoffnung ich damit beim Sonnenschein auslöste.  Natürlich war es für sie in keiner Weise so spannend wie für mich, dass es sich bei der Sendung um eine Stofflieferung handelt, denn sie rechnete fest mit Spielzeug… vom Christkind.  Ich erklärte Ihr, dass das Christkind den Wunschzettel vom Sonnenschein bekommen habe, aber dass es eben so viele Wünsche von so vielen Kindern erfüllen müsse …


Und sie wachsen doch!

Mit dem Down-Syndrom begegneten uns in den letzten Jahren viele Mythen und eine Menge Irrglaube rund um dieses Syndrom. Wenn man die Leute auf der Straße zum Down-Syndrom befragen würde, würde ein sehr erschreckendes Bild mit Erkenntnissen weit zurück bis ins letzte Jahrhundert zum Vorschein kommen. Der mongoloide Idiot ist noch in vieler Munde. Auch, wenn ich bezüglich der Terminologie recht entspannt bin und so Begriffe wie Downie für mich völlig okay sind, stellen sich dagegen automatisch meine Nackenhaare hoch, wenn ich das Wort “Mongoloid” höre. Der Sonnenschein hat in den letzten fünf Jahren sehr gute Arbeit geleistet viele dieser Mythen aus dem Weg zu schaffen. Natürlich ist ganz klar, dass Kinder wie der Sonnenschein NICHT den ganzen Tag fröhlich, lieb und immerzu gut gelaunt sind. Zum Glück sind viele Dinge heute anders und somit sind die Förderung und die Lebensbedingungen bedeutend besser für Menschen mit Down-Syndrom als noch vor dreißig Jahren. Nach Professor Dr. Zimpel lautet übrigens die wirklich korrekte Bezeichnung “Menschen mit den Bedingungen der Trisomie 21″… weil Menschen mit Down-Syndrom sind genau …