Monate: November 2012

4 Monate…

…bist Du heute genau. Und schon tanzt Du auf Deiner ersten Hochzeit. Und flirtest mit allen weiblichen Gästen. Ja, flirten kannst Du bereits wie ein Großer. Auch sonst habe ich das Gefühl, dass Du gar nicht schnell genug groß werden kannst. Wo sind bitte die letzten 4 Monate geblieben? Mir geht das alles viel zu schnell.

Tinka-Bella und die Zwerge

Lange lange vor mir hergeschoben und zig mal fertig genäht (leider nur im Kopf), die erste Jacke für Sonea. Dass es eine Tinka-Bella werden sollte, stand schon letzten Winter fest. Da wollte ich nämlich bereits damit angefangen haben. Als es dann Frühjahr und Sommer wurde, schwankte ich um zu Rabea. Aber es fehlte irgendwie immer die Zeit, um über den Kopf hinaus an der Nähmaschine auch nur eines der geplanten Projekte fertig werden zu lassen. Irgendwie habe ich es aber doch noch geschafft. Und endlich ist der erste Kurzmantel fertig geworden. Tinka-Bella in Größe 98/104 aus nem tollen Jeansstoff, gefüttert mit grünem Wellnessfleece. Für die etwas wärmeren Wintertage. Hier in der kapuzenlosen Kragenvariante. Die passende Mütze ist leider nicht rechtzeitig fertig geworden, weil ich meine Ovi gestern geschrottet habe. Und der passende Schal wurde auch zu Hause vergessen. Sie ist noch ein wenig zu groß und passt somit auch sicherlich einen weiteren Herbst und Winter lang. Bestickt mit der tausendschönen Home Sweet Gnome Stickserie. Nur ein kleines bisschen, damit es dem Papa Sonnenschein nicht wieder …

Kennt Ihr schon Imme?

Ich habe schon immer gerne geschenkt und mag es auch heute noch tausend Mal lieber zu schenken und anderen eine Freude zu machen, als selbst beschenkt zu werden. Früher…….als ich noch weit von meinem Mamadasein entfernt war, hab ich es nicht nur geliebt zu schenken, sondern auch kleine Kunstwerke mit pompösen Schleifenbändern aus meinen Geschenken zu machen. Heute…….bin ich froh, wenn die Geschenke wenigstens noch mit Papier verpackt bleiben bis sie ihren Empfänger erreichen. Denn ich lerne es wohl nie die Päckchen so wegzulegen, dass Sonea nicht dran kommt. Und Sonea liebt es Geschenke auszupacken. Mittlerweile bin ich auch ganz von den pompösen Schleifen weg und mag es eher minimalistisch. Außerdem liebe ich es Farben zu kombinieren. Genau so wie Imme! Imme Hansemann ist nicht nur eine Meisterin im Bookscraping und Farb- und Materialkombinationen, sondern hat auch einen wunderschönen Onlineshop mit einer großen Auswahl an Verpackungsmaterialien und allem was das Herz begehrt, wenn man etwas wirklich schön verpacken will. Außerdem gibt es momentan tolle Adventskalender-Kits in ihrem Shop. Schaut doch mal vorbei! Weil der Weihnachtsmann …

Mit Mama in der Wanne…

…bin ich der Kapitän! …dachte sich wohl mein kleiner Bruder, als Mama den guten Rat befolgt hat und zusammen mit Vincent baden gegangen ist. Und statt dem üblichen Geschrei, gab es ein lautes Lachen und ein glücklich planschendes Baby. In diesem Sinne – Ahoi! Und einen guten Start in eine neue Woche.

November – die Sonne scheint!

Heute ist so ein Tag, an dem es gar nicht richtig hell werden will. Höchste Zeit, dass ich raus komme und ein bisschen daran ändere! Hier geht es so langsam wieder aufwärts. Den Zwieback haben wir erstmal wieder vom Speiseplan verbannt und heute morgen habe ich ein schönes Croissant mit Wurst gefrühstückt. Lecker! ♥ Vielen lieben Dank für all die Genesungswünsche! ♥ Pullover: Schnitt Danai von Farbenmix Stickserie: Home Sweet Gnome von hier Schuhe von Clarks

Herr Noro…

…hat uns immer noch voll im Griff! Mich zumindest. Die meiste Zeit des Tages auf dem Klo mit Kind und Baby…das ist mal eine ganz neue Herausforderung. Aber…das schaff’ ich auch noch! Und trotzdem bin ich nur noch froh, wenn der Schatz dann endlich von der Arbeit kommt und die Kinder bespaßen kann (die Realität sieht aber so aus, dass er spätestens um acht schnarchend auf dem Sofa liegt und ich die Kinder ins Bett bringe). Sonea geht es wieder gut. Trotzdem bleibt sie erstmal diese Woche zu Hause. Denn eigentlich ging es ihr ja auch schon am Wochenende wieder gut und nach zwei Stunden Kita hatte ich wieder ein Häufchen Quengelmaus zu Hause. Und wir wollen ja auch niemanden anstecken. Magen-Darm-Driss braucht kein Mensch! Eigentlich ist Sonea ja kaum eifersüchtig auf ihren kleinen Bruder. Aber wenn sie so den ganzen Tag zu Hause ist und nur meine geteilte Aufmerksamkeit hat, bin ich echt froh, dass ich zwei Arme und Beine habe…auf jedem Arm ein Kind oder beide Kinder auf dem Schoß. Wenn dann auch …

Unser Artikel in der Eltern

Die meisten von Euch kennen sicherlich den Artikel über Sonea aus der Septemberausgabe der ELTERN im letzten Jahr. Wenn ich so zurück denke, wird mir erstmal bewusst wie viel seitdem passiert ist, wahnsinn! Als mich dann vor einigen Wochen eine sehr nette Dame aus der Eltern-Redaktion anrief und fragte, ob sie “unseren” Artikel im Rahmen eines großen Online-Inklusions-Berichts veröffentlichen dürfe, hab ich natürlich sofort zugesagt. Inklusion – viele sprechen davon, sind begeistert, wollen es und dann kommt die Umsetzung und die ist dann oftmals leider zum Scheitern verurteilt. Mein Wunsch als Mutter so eines Extra-Charmebolzens ist es natürlich, dass Inklusion besser funktioniert und irgendwann jedem so in Fleisch und Blut übergeht, dass es völlig normal ist. Leider sieht die Realität anders aus. Ein Anschauungsmodell zur Inklusion, das ich sehr gerne mag: Und hier nochmal der Artikel über Sonea und ihre Sonderausstattung.

Eure Meinung bitte…

Weihnachten rückt ja nun mal wieder bedrohlich näher und da auf den Weihnachtsmann nicht wirklich 100%ig Verlass ist, muss ich mal wieder ran. Ran und Ideen suchen, Geschenke finden, backen, basteln, nähen und und und. Weihnachtsmann, Du fauler Sack ey! So langsam ist Sonea in einem Alter, in dem sie durchaus signalisiert was sie toll findet. Und ich bin mal wieder die Oberspaßbremse (mittlerweile nicht mehr langhaarig, dafür lockig), die nicht immer diese Begeisterung teilt. Zum Beispiel das rosa blinkende Spielzeughandy mit Hello Kitty, das Sonea letzte Woche geschenkt bekommen hat, habe ich in einem günstigen Moment “verschwinden” lassen. Und die strahlenden Augen, wenn Sonea eine Barbiepuppe sieht, ignoriere ich bis jetzt noch erfolgreich. Aber ich bin auch keine Rabenmutter, die ihrem Kind nur Spielzeug aufdrängt, das in irgendeiner Form pädagogisch wertvoll ist (und vor langer, sehr langer Zeit, fand auch ich mal Barbie toll!). Vor ein paar Tagen hat Sonea interessiert im neuen Jako-o Katalog geblättert und sich alles angeschaut und vieles kommentiert. Ich sagte ihr, dass sie sagen soll, wenn ihr etwas besonders …

Noch nie war ich so froh…

…dass Mützenwetter ist!!! Ich war in der Schwangerschaft so glücklich, dass ich kein Haarausfall hatte. Dafür traf es mich dann nach der Schwangerschaft umso härter. Und überall flogen meine dunklen, langen Haare rum. Ich hatte es so satt! Deshalb war ich gestern nach langer, langer Zeit mal wieder beim Friseur. Und das, obwohl ich ziemliche Magenkrämpfe hatte (aber so richtig angesteckt hab ich mich dann scheinbar doch nicht, zum Glück). Nun ja…beim Friseur sagte ich dann, dass ich einen etwas kürzeren Bob haben möchte, zeigte noch ein Bild, wie es ungefähr aussehen soll und wies sogar noch darauf hin, dass ich sehr viel “Natur” in den Haaren habe und ziemlich viele unschöne Wirbel (jawohl, die hat Sonea von mir!). Außerdem muss für mich eine Frisur schnell und unkompliziert sein…einmal mit dem Fön durchpusten und die Fussel auf dem Kopf müssen einigermaßen liegen, ohne Rundbürste und so nen Schnickschnack. Die Friseuse meinte mehrmals “ich schneide jetzt”…”da kommt einiges ab”… “das wird hinten kürzer als vorne”… “oh ja…das sind ja mehr Löckchen, als ich dachte!” und immer …

Wenn…

…der Sonnenschein freiwillig ins Bett geht. Wärmflasche, Okoubaka-Kügelchen, Salzstangen und einen großen Pampersvorrat… …da hat unsere Little Miss Sunshine aber kein schönes Souvenir aus der Kita mitgebracht. Hoffen wir mal, dass der Rest der Familie und vor allem das kleinste und jüngste Mitglied der Familie Sonnenschein von dem Magen-Darm-Gedrisse verschont bleibt. Das braucht echt kein Mensch! Und Ihr so? Ich hoffe, Ihr startet gesund und munter ins Wochenende!