Allgemein


Gute Nacht. Licht aus. Augen zu.

Soll es ja geben sowas…. hier läuft das anders!

Vor ungefähr einem Jahr habe ich über das gemeinsame Schlafzimmer der Kinder geschrieben. Das war damals eine gute Idee und hat lange Zeit gut funktioniert, mittlerweile nicht mehr.

Während der Sonnenschein abends oft noch ihre Eindrücke vom Tag verarbeiten muss und ihr immer wieder Dinge einfallen, die sie am Einschlafen hindern (von wem sie das nur hat?), wie plötzlicher Durst oder Bauchschmerzen, obwohl sie erst vor ein paar Minuten noch im Bad war… braucht das Löwenkind vor allem zum Einschlafen einen Stapel Bücher und meine Hand. “Buch gucke!… anners Buch gucke!… Bagga-Buch gucke!… Mehr, mehr, mehr Buch gucke!” und immer meine Hand fest umklammert. Manchmal möchte er aber auch einfach nur Lalelu singen… oder aber 10 Mal hintereinander die Spieluhr aufziehen… und dann wieder “Buch gucke”.
Meistens ist er so müde, dass er freiwillig ins Bett möchte. Beim Sonnenschein ist das anders… sie will erzählen, ist eben durch und durch Mädchen und außerdem hat sie schon lange den Dreh raus – wenn ich schlafe, hauen Mama und Papa sich den Bauch voll mit Chips und Limo! Also was liegt da näher als sein Schlafquartier ins Wohnzimmer verlagern zu wollen?

Grundsätzlich können wir uns aber nicht beklagen… mal ganz davon abgesehen, dass wir unser eigenes Bett selten alleine für uns haben. Aber auch damit leben bzw. schlafen wir ganz gut.

Normalerweise bringe ich das Löwenkind ins Bett und Herr Sonnenschein sorgt dafür, dass der Sonnenschein zur Ruhe kommt. Im Idealfall treffen wir uns 15 Minuten später im Flur, schleichen uns ins Wohnzimmer, essen Chips und trinken Limo. Manchmal. Im Moment braucht der Sonnenschein aber nicht nur den Papa, sondern auch die Mama zum Einschlafen… einfach das Wissen, das beide da sind “Mama geht es Dir besser?” “Ja, mir geht es besser!” “Papa! Mama geht es besser!”… keine Minute später liegt sie da, Augen zu, mit einem Lächeln im Gesicht. Ich höre ein tiefes, grunzendes Schnarchen… es ist aber nicht der Sonnenschein… alles schläft, nur Mama nicht.

Einschlafen klappt hier im Moment soweit ganz gut… der Schlüssel hierfür ist Gelassenheit. Nicht immer können wir die aufbringen. Wenn das Löwenkind nach dem zehnten Buch immer noch “Mehr” Mehr! Mehr!” ruft oder der Sonnenschein zum dritten Mal auf Toilette muss. Da wünscht man sich einfach nur eins – “Gute Nacht. Licht aus. Augen zu.”

Der nächste Schritt ist die Kinderzimmer zu trennen. Davon habe ich ja bereits in einem der letzten Posts geschrieben.

Ein wirkliches Problem, das die Schlafgewohnheiten der Kinder aufwirft, ist nicht die Verteilung in den Betten und Zimmern, sondern die nächtliche Toberei. Im Schlaf.
Beide Kinder finden sich zu groß für einen Schlafsack und fühlen sich darin eingeengt. So eine Decke hat aber den größten Teil der Nacht keinen wirklichen Nutzen.

Vor einiger Zeit bekam ich eine Anfrage von Penguinbag. Ich kannte die Firma nicht und es stellte sich ziemlich schnell heraus, dass das UNSERE Alternative zu Schlafsack und Bettdecke ist… vor allem für große Mädchen (und Jungs natürlich…). Das tolle am Penguinbag ist, dass er nicht nur warm hält und auch noch witzig aussieht, sondern trotzdem eine Bewegungsfreiheit bietet, denn er ist wie ein großzügiger Overall geschnitten.

Seit neustem haben wir hier also abends eine Prinzessin und einen Ritter rumtoben… bis es ab ins Traumland geht.

Penguinbag… das fand ich echt mal eine wirklich tolle Alternative zum Schlafsack… vor allem für Kinder, die auch im Schlaf gerne toben.
Viele weitere tolle Designs findet Ihr hier. Und weil es nicht nur für mich, sondern ganz sicherlich auch für Euch interessant ist, hat uns Penguinbag einen weiteren Schlafoverall gesponsert… für Euch!

Wir haben für Euch den Klassiker ausgesucht… in Large (für Kinder von 2 bis 4 Jahren)…

Bild von Penguinbag

Mit einem Kommentar unter diesem Blogpost nehmt Ihr automatisch an der Verlosung teil.

Heute möchte ich von Euch wissen worauf Ihr Euch an Weihnachten am meisten freut.

Die Verlosung endet am 4. Advent um 12 Uhr und wird anschließend von unserer persönlichen Glücksfee ausgelost.


Teilnehmen kann jeder, der über 18 Jahre alt ist, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinns nicht möglich und schummeln oder doppelt kommentieren gilt nicht. Der Kommentar muss erst von mir freigeschaltet werden und erscheint deshalb nicht sofort nach dem Kommentieren. 

Vielen Dank an dieser Stelle auch noch einmal an Penguinbag, die uns mit ihrer tollen Erfindung warm durch die kalten Winternächte gerettet haben.

Auf ihre Decke wollen die Kinder trotzdem nicht verzichten, denn irgendwie ist sie zum Einschlafen nicht wegzudenken…

Bettwäsche: Frankenstein von Freds World bei House of Kids

P.S. schaut auch mal im letzten Blogpost vorbei… dort habe ich die Gewinner der letzten beiden Verlosungen bekannt gegeben.

65 Kommentare

  1. Ich bin zu spät, oder? Dabei könnten wir den so gut gebrauchen. Solltest du ein Auge zudrücken, würde ich so gerne für meine Tochter mitmachen. 🙂
    Einen schönen 4. Restadvent. Steffi

  2. Ich freue mich auf die strahlenden Augen meines Kinds, die große Freude, wenn er Geschenke aufmachen darf. (Auspacken ist für ihn das größte – die Sachen will er meistens zurück geben, weil er nicht glauben kann, dass das jetzt seins ist) 😉

    So ein toller Pinguin würde unserem kleinen Schlafwandler auch gefallen! 🙂

  3. Ganz klar. Auf gemeinsam verbrachte Zeit! Auf spielen, lesen, kuscheln. Und auf glitzernde kinderaugen!
    Lg Heike

  4. Am meisten freue ich mich auf die leuchtenden Augen meiner Tochter, die dieses Jahr (mit ihren knapp 3 Jahren) Weihnachten wahrscheinlich das erste Mal so richtig bewusst wahrnimmt 😉 Hat ihren ersten eigenen Wunschzettel gebastelt und ich bin gespannt wie sie reagiert wenn der ein oder andere ganz eigene Wunsch in Erfüllung geht <3
    Das Teil ist echt genial, und sieht dazu noch super witzig aus! Meine schläft zwar noch im Schlafsack, aber zieht ihn sich morgens leider immer aus und kommt dann irgendwann trotz Schlafanzug und dicken Socken als Eiszapfen zu uns rüber gewandert. Das Teil wäre eine tolle Lösung denk ich, weil sie darin direkt los laufen kann. Lieben Dank für den Tipp und die Verlosung

  5. Uhh ich bin begeistert. Der Pinguin-Schlafsack ist der Hammer. Tolle Optik und praktisches Teil, das schreit nach "Will haben".
    Ich freu mich meisten auf die Zeit mit meinen Lieben und lecker Essen. Ivh freu mich auf das Baum schmücken und spazieren gehen. Ich freu mich auf Oma und Opa, die sich vor lauter eigener Begeisterung überschlagen für ihr Enkel. Es wird toll.
    Euch auch eine freudige Weihnachtszeit
    Anne- Christin

  6. Unser Vincent in so`nem Pinguin – das wäre der Hit (vor allem für ihn 😉 )
    Ich freue mich zu Weihnachten auf strahlende Kinderaugen, freie Tage im Kreise der Lieben, vielleicht mal unverhoffte Besuche(r)… Momentan ist aber noch wenig (Vor)Freude bei mir zu spüren, da noch kein Geschenk verpackt, keine Ente gekauft, nur wenige Plätzchen gebacken sind. Die Liste ließe sich noch weiterführen. HILFEEEE!!! Jedes Jahr das gleiche Drama.
    Liebste Grüße
    Susanne

  7. Das ist ja genial. Mein kind schläft neben mir und ist trotzdem immer ohne decke. Aktiv in der nacht und ruhig am tag.
    Das ist wirklich ein toller gewinn!!
    Viele grüsse
    Theresa

  8. Oh das wäre super toll. Unser kleinster Sohnemann mag auch so gar keine Decke;-)
    Schöne Weihnachten für alle, mit vielen runden Strahlegesichtern.
    Liebe Grüße

  9. Unser Kleiner liegt auch mehr ohne als mit Decke im Bett, obwohl er in einem besonders zugigen Zimmer schläft. Da wäre der Schlafoverall perfekt, er wird jetzt 2 Jahre alt:)
    Ich freue mich besonders auf Ella's (5 Jahre) Auftritt in der Kirche, vom Kindergarten haben sie mitbein paar Kindern etwas einstudiert. Und natürlich auf die leuchtenden Kinderaugen meiner 3:) Der Kleine hat ja auch erst sein 1. Weihnachten, welches er bewußt mitbekommt.
    LG Silke!

  10. Ich freue mich zunächst auf zwei Urlaubstage, UND die Kita hat noch auf!
    Und dann auf die Weihnachtstage mit der Kleinfamilie, und keiner muss arbeiten. Wir haben absolute Wühlkinder, da wären diese Schlafsäcke mit Beinen schon super.

  11. Ohne Schlafsack geht es hier auch nicht bei Laurin…
    Ich bin dieses Jahr sehr auf Lenas Reaktion gespannt, ihr erstes Weihnachten, ob sie auch so verwundert sein wird über den Weihnachtsbaum und die glitzernden Kugeln wie Laurin damals oder es unheimlich findet wie Lara vor 8 Jahren….

  12. Das ist ja mal ein toller Tipp! Ich freue mich am meisten auf meine Schwester und meine NIchte! Und auf die strahlenden Kinderaugen!

  13. hey genau sowas suchen wir hier auch, da mach ich gern mit.
    weihnachten, ja da freu ich mich auf meine lieben, die endlich mal alle beisammen sind, durchatmen, aber ich schätze erst in der kirche wird das mit dem durchatmen klappen, ja und auf den kleinen mann, auf die augen die den baum sehen und die vielen leuchtenden lichter
    ich bin froh das wir alle gesund sind, besonders froh bin ich das der kleine mann sich trotz extra so gut entwickelt, ich bin gespannt was das nächste jahr bringt

    lg
    fio

  14. Jaaa, genau das richtige für meine Terrorzwiebel. SIe hasst das zudecken und schläft immer ohne ein, damit ich später heimlich die Decke drüber mache 😉
    Und bei Weihnachten fällt mir auf jeden Fall das leckere Essen ein, hmmmmmm
    LG. Nadine

  15. Jaja, das Einschlafen. das klappt hier bei meinen dreien mal besser, mal weniger… Aber auch hier alle ohne Schlafsack. Bei den Großen ist das nicht das Problem, da hält die Decke erstaunlich gut. Nur bei dem Kleinen (2) ist das so eine Sache. Deshalb würde ich das mal gerne ausprobieren.

  16. Hey, super Idee. Da mach ich mal mit! Ich freue mich sehr auf das Schmücken des Tannenbaums (3 Meter sind zu bestücken…) und auf die Zeit mit der ganzen Familie.
    Grüße von der Küste – Antje
    P.S. Kennst du das Buch: "Gute Nacht, Willi Wiberg"?

  17. Liebe Katharina,
    Unser Sandwich wühlt sich nachts auch immer durch das Bett, liegt auch oft ohne Decke da, und kommt dann eiskalt zu uns ins Bett gekrochen… Wir haben auch schon gegrübelt was tun, denn im Schlafsack fühlt er sich auch eingeengt. Werde ich mir auf jeden Fall mal ansehen, aber erstmal hoffe ich auf den tollen Gewinn 🙂
    Am meisten freue ich mich, dass an Weihnachten alle da sind! Meine Schwester kommt mit ihrem mini Zwerg extra bis ins Rheinland! Das find ich so klasse, das ist dieses Jahr das Beste!
    Liebe Grüße!
    Anke

  18. Unsere Enkeltochter geht von allein ins Bett, ohne Theater, ganz unkompliziert- das ist echt ein Wunder, ein schönes 😉
    Mit unseren Kindern war das auch anders…..Lang ist's her 😉
    So ein kuschliger Overall ist ja eine tolle Sache, erst letztens habe ich nochmal bei unserer Püppie ins Zimmer geschaut und sie richtig zugedeckt, weil sie fast ohne Zudecke schlief….
    LG, Gudrun

  19. Hallo,
    Die würd ich ja liebend gerne ausprobieren, Wir haben hier nämlich genau das gleiche Problem. Von vorne bis hinten,… 🙂
    Auf Weihnachten freue ich mich, weil endlich mal alle füreinander Zeit haben und es scheint gerade so zu sein, als ob alle Merken, dass Stress und sich Stressmachen, sich garnicht lohnt,.. Ich freu mich 😉

    Ganz liebe Grüße,
    Julia

  20. Das Zubettbringen, ich glaube, in keiner Familie mit Kindern die entspannteste Zeit des Tages. Bei unserer Tochter, knapp vier, ist es im Moment ein Selbstgänger, wenn sie erstmal,im Bett liegt, eine Geschichte gelesen wurde und die Lampen nach genauer Anweisung angemacht wurden. Dann nochmals das Zudeckritual und sie macht sich dann selber noch eine CD an und schläft zur Zeit recht fix ein. Allerdings bis wir soweit sind, dass sie bettfertig ist… Puh, da kommen gefühlte 1.000 Dinge dazwischen und es wird getrödelt ohne Ende. Beim kleinen Mann ist es tagesformabhängig. Mit seinen 8 Monaten hat er in letzter Zeit einige Abende mit uns auf dem Sofa verbracht, da er absolut nicht schlafen wollte.
    Unsere Tochter deckt sich auch unentwegt ab. Sie bekommt schon nur noch ganz dicke Schlafanzüge und Socken an, damit es nicht ganz kalt ist. Diesen Schlafoverall werde ich mir daher mal genauer ansehen! Danke fürs vorstellen!
    Weihnachten freue ich mich am meisten auf gemütliche Tage mit der Familie und Zeit zu viert hier bei uns, da mein Mann zur Zeit wenig Zuhause ist. Einfach mal gemütlich rumlümmeln, Bücher lesen,… .
    Liebe Grüsse, Carola

  21. Das wäre ja der Oberhammer für unseren jüngsten….. Schlafsäcke haben leider nie funktioniert und eine Decke…. Nein, di braucht er nicht!!!

    Also um ganz ehrlich zu sein, ich freue mich darauf das mein Mann zwei Wochen Urlaub hat und wir alle zusammen zuhause sind, keine Termine kein Stress, im Schlafanzug den ganzen Tag verbringen und endlich einen adventskaffee nachholen. Natürlich auch auf diengesichter der Kinder wenn jeden Tag zwei Päckchen unterm Baum liegen, wir zeit haben zum auspacken und spielen….. Ich wünsche euch eine ruhige Weihnacht. Silke

  22. Oh wow, das wäre genial, ich würde mich über den Gewinn sehr freuen! An Weihnachten freue ich mich am Meisten aufs Zusammensein mit der Familie

  23. Ich freue mich wahnsinnig auf die leuchtenden Augen der Motte, wenn sie zum ersten Mal den Tannenbaum sieht ❤️

  24. Das mit der Decke ist bei uns auch so ein Problem, am Morgen wird das Kind wach weil sie ausgekühlt ist, grrrr, der Pinguin wäre evtl. eine Möglichkeit.
    Ich freue mich auf den Heilig Abend, das ist mein persönlich höchster Feiertag, da dies der einzige Tag im Jahr war wo meine Mutter an so einem typischen Familientag auch zu Hause war und es nicht anderen Familien in der Gastronomie schön machen musste. Es war das HighLight des Jahres beide Elternteile zu haben und diese Einheit der Familie versuche ich als Tradition auch weiter zu führen und es meinen Kindern einzupflanzen als Samen der Früchte trägt

  25. Oh der sieht echt toll aus!
    Zu Weihnachten freue ich mich am meisten auf etwas Freizeit und ein wenig Ruhe…
    LG Fenna

  26. So liebevoll geschrieben, dass ich ganz erstaunt war, dass es letztlich um ein Produkt ging 😉
    Die Firma kenne ich bisher nicht, aber der Overall scheint wirklich sehr praktisch zu sein und ist echt süß 🙂
    Ich würde mich freuen, einen kleinen Pinguin im Bettchen zu haben 🙂
    Ganz liebe Grüße
    aennie
    (Buch angucke ist bei uns immer noch ein kurzes "ä ä " 😉 )

  27. So ein Pinguin wäre echt die Rettung! Jeden Abend der Kampf mit dem Schlafsack, aber ohne ist die Nacht um 5 zu Ende, weil es zu kalt ist.
    Und zu Weihnachten wünsch ich mir, dass unser persönliches Christkind bald gesund auf die Welt findet.

    LG Eva

  28. Wir möchten so gerne diesen Schlafoverall gewinnen. Der wäre sicher was für unseren Tim.
    (Dein Blogpost von heute, könnte von uns sein… Schmunzel… Wie schön ist es doch, wenn der Papa beim Ins-Bett-Bringen helfen kann.)
    Ich freu mich auf die Familie und ein wenig Ruhe.

  29. Oh, der ist ja toll! Wie schön wäre es, den zu gewinnen 😉
    Ich freue mich an Weihnachten am meisten auf die Augen meiner beiden Töchter!

  30. Yeah! Mit so einem Pinguin liebäugel ich schon lange… 🙂

    Ich freue mich in erster Linie auf Ruhe & Besinnlichkeit!

    LG Nadine

  31. Nach meiner Schockdiagnose und einigen KKH Aufenthalten dieses Jahr freue ich mich einfach zu Hause mit meinen Lieben feiern zu können. Daheim zu sein …..

    Das wäre ja was für meinen Max ♡ der ist auch so ein Turner …
    LG

  32. Wie cool ist das denn?
    Seufz, naja und das Thema einschlafen… Hach…. Aber ich verstehs auch so.. War ja gleich!

    Die eine schöne ruhige Adventszeit
    Melli

  33. Boah, das ist ja nicht cooles Ding! Meine grosse hat echt keine Probleme beim Einschlafen, da geht's meist echt in 5min… Aber bei unserm Baby ist das was anderes…auch die.Sache mit dem Schlaftoben…ich versuch's gerade mit Schlafi aus Sweat genäht aber wenn's.erstmal richtig kalt wird…wir werden sehen…
    Und zu Weihnachten? Hmmm, bei uns ist das schwer, denn mein Mann muss arbeiten, da kommen wir nicht drumrum, also ist der Hauptwunsch schon mal gestrichen…einmal durch und ausschlafen wär toll um den Trubel mit den Mädels auch richtig genießen zu können…was meinst du? Doch zu unrealistisch? Versuchen kann man's ja 😉
    Alles Liebe, Mara

  34. Hallo Katharina!

    Ich finde es toll, wie du deinen Blog gestaltest. Nicht immer gefallen mir die Themen über die du schreibst, trotzdem lese ich sie, jedenfalls allermeistens.

    Zum Thema einschlafen:
    Wir haben nicht so wirkliche Probleme. Wir wechseln immer mal wieder von Bettdecke auf Schlafsack und wieder zurück. Mit der Bettdecke habe ich immer meine Probleme, weil ich fürchte, dass unsere Süße dann kalt wird und sich nicht wieder zudeckt, daher ziehe ich sie dann auch "ganz" an, also mit Schlafanzug UND Socken. Im Schlafsack bleiben die Socken aus.
    Der von dir vorgestellte Schlafsack, würde zumindest das Problem des Drehens mit dem Schlafsack lösen. Die Süße ist eine kleine Bauchschläferin und dreht sich ganz oft in der Nacht. Mit Schlafsack irgendwie doof, vor allen Dingen, wenn Mama mal daneben liegt und deshalb nicht schlafen kann ;-).

    Auf was ich mich freue? Auf Ruhe und Entspannung, wenn es geht. Und auf das Leuchten der Augen meiner Tochter wenn sie die Geschenke auspacken darf, aber auch von meinem Mann!

    Damit hüpfe ich mal mit ins Lostöpfchen.

    LG
    Astrid

  35. Oh Mann, Deine zwei Süßen! Und ich glaube, Du hast bei uns Mäuschen gespielt! Lieblingsschlafsack ist jetzt zu eng, Daunenschlafsack zu groß/unförmig, da dreht sich mein Tochterkind im Schlafsack bis sie sich kaum bewegen kann und rastet dann aus.
    Die Decke tut´s aber auch nicht und jetzt, da alle erkältet sind, will ich das einfach nicht, da kann ich nicht in Ruhe schlafen. Also nix wie rein in den Lostopf und die Daumen gedrückt.
    Außerdem sähe mein Tochterkind als Pinguin bestimmt herzallerliebst aus! Obwohl ich den Marienkäfer auch toll gefunden hätte…
    Ich wünsche euch auf jeden Fall ausreichend Schlaf und viiieel Gelassenheit. Wünsche ich mir auch.
    Könntest Du die nicht mal verlosen?
    Liebe Grüße

  36. Ach ja, unser großer liegt auch die halbe Nacht ohne decke im Bett! Ich bin zuversichtlich, dass hier diese tolle Neuigkeit Abhilfe schaffen könnte! 🙂
    Zu Weihnachten freue ich mich am meisten auf die ganze Familie!!!!
    LG ina

  37. Das nenn ich mal eine coole Erfindung! Wäre doch glatt was für meinen kleinen Enkel, der am 19. Dezember zwei Jahre alt wird. Da unser Enkel viele Kilometer von uns entfernt wohnt, freue ich mich besonders auf Weihnachten, denn da kommt er uns besuchen.
    Liebe Gruesse Katrin

  38. Ooooh…. das wäre was für Antonia!!! Das schönste an Weihnachten ist natürlich, dass alle Kinder dabei sind. Alle. Acht ;-). Ist möglicherweise das letzte Mal heuer, Großetochter ist schließlich schon 28, aber daran denke ich mal nicht….

  39. Das hast Du wieder einmal absolut treffend und toll beschrieben.
    Wir schlafen auch nie alleine und haben uns irgendwann ein extra großes Bett angeschafft.
    Wenn dann das ein oder andere Kind zu uns schlüpft und mit einem tiefen Seufzer weiterschläft,ist es doch einfach auch schön.
    Dass wir abends relativ hemmungslos naschen,haben die Kinder schon lange entdeckt.
    Ein "Tober" ist bei uns nur der Junior,der strampelt sich auch gerne frei.
    An Weihnachten freue ich mich vor allem darauf,mal nichts zu "müssen",auf gemütliche Stunden auf dem Sofa,und das Ausprobieren der Geschenke mit den Kindern.Wir schenken immer etwas,das dann alle zusammen aufbauen.
    Euch ein schönes Fest und ein bißchen mehr Zeit für ein Glas Wein zu den Chips am Abend wünscht
    Simone

  40. Das ist mal wirklich eine schöne Idee! Mein Großer strampelt seine Decke auch immer weg, aber Schlafsack? Keine Chance. Ich hab schon angefangen ihm in kalten Nächten ne Strumpfhose unter den Schlafanzug anzuziehen. Aber auf Dauer ist das auch keine Lösung.

    Und Weihnachten? Weihnachten geht nur mit der ganzen Familie. Und wenn ich ganz sage, meine ich das auch. So mind. 35-40 Leute…. also nur die direkte Verwandschaft (Tanten, Onkel, Cousinen und Cousins). Das geht im Restaurant meiner Oma…. So zu viert oder fünft fühle ich mich seeehr einsam unterm Baum. Und dann das volle Traditionsprogramm: Essen, singen (mind. 45 min und jeder muss mitmachen!), Weihnachtsgeschichte lesen und dann Geschenke.
    Klingt vielleicht schrecklich und spießig, aber da alle das freiwillig machen, und alle wissen wie besonders so eine Großfamilien heute noch ist, genießen es auch alle und haben riesig Spaß.
    Hach, ich freu mich!

    Liebe Grüße von Almut
    goldkindelein.blog.de

  41. Ich freue mich auf glänzende Kinderaugen.
    Der Schlafsack-Overall ist echt genial. Der wäre für meinen Jüngsten genau richtig.
    Liebe Grüße
    Juliane

  42. Hallo,
    jaja, Schlafen wird völlig überbewertet, meint unsere Kleine auch …. Schon seit sie auf der Welt ist. Kind mag einfach nicht schlafen. Oft brauchen wir 2-3 Stunden, bis sie endlich im Reich der Träume ist. Bös am Schlafsack liegt, kann ich nicht sagen. Falls ich gewinne, kann ichs aber testen.
    VG
    Bitja

  43. Ich finde das sooo beruhigend, dass das Einschlafen bei euch so ähnlich abläuft wie bei uns! 🙂
    Mein Sohn (zweieinhalb Jahre) braucht auch seit jeher eine "Haaand?" und viel Gekuschel nach dem Bücher-anguck-Marathon! Des Nachts kommt er ins Familienbett gekrabbelt – die Decke strampelt er, wie das Löwenkind und der Sonnenschein, weg. Da wäre so ein Pinguinanzug perfekt O:-)

    …Wir freuen uns am meisten auf die Ruhe an Weihnachten (hoffentlich), nach der stressigen, hektischen Vorweihnachtszeit. Gemütlich als Kleinfamilie zusammensitzen, Kerzen leuchten, wir trinken Tee, spielen Spiele – oh ja…

    Liebe Grüße,
    Saskia mit Julian

  44. Die Teile sind toll, das große Mädchen strampelt nach zehn Minuten spätestens alle Decken im schlaf von sich, sagt ihre Mama. Ich habe mir einen Knochen gewünscht, auf denn freue ich mich am meisten. Ich mag mitmachen für mein Mariechen.

  45. Das ist ja ein klasse Ding. Meine Jungs liegen auch immer ohne Decke und kommen morgens immer eiskalt angekrochen.
    übrigens großes Lob für deinen tollen Blog.

  46. Hach, auf Mamas Weihnachtsgans und die ganze Familie… Vielleicht nicht in der Reihenfolge. 🙂

    Liebe Grüße!

  47. Huhu, das kenne ich. Mein Sohn durchpflügt das Bett jede Nacht und da wäre jede Decke nutzlos. Was für ein toller Gewinn.
    Ich freue mich auf das Strahlem meines Kindes und den Glanz in seinen Augen, wenn er den Baum sieht- ein Geschenk auspackt und Familie leben kann. So wertvoll!!!♥
    LG und eine schöne Adventszeit, Annika

  48. DAS ist ja mal genial!
    Der Kleinste hasst seinen Schlafsack und die Mittlere strampelt Sicht jedeNacht frei :o(
    Deshalb mache ich mal flott bei der Verlosung mit und hoffe, dass ich malm so richtig viel Glück habe.
    Liebe Grüße von Jessica

  49. Ahhh! Wie cool! Einschlafen ist hier bei uns so eine Sache…Und an Weihnachten freue ich mich auf die Familie und entspanntere (Ein)schlafzeiten 😉

    LG
    Karo

  50. Das Problem mit dem Einschlafen hat meine Tochter mit dem Enkelchen auch. Jeden Abend das gleiche Theater. Und dann das unruhige Schlafen mit dem Freistrampeln. Da ist so ein Penguinbag eine tolle Idee. Die kannte ich noch gar nicht. Die muss ich mir mal genauer anschauen.
    Vielen Dank für die tolle Verlosung. Da versuche ich doch mal mein Glück.
    Am meisten freue ich mich auf Weihnachten, weil ich dann meine Kinder alle mal wieder gemeinsam bei mir habe.
    LG Manuela

  51. Liebe Katharina, während ich diesen Blog lese steht der kleine*große* Prinz drei mal in der Tür weil er noch gaaar nicht schlafen kann 🙁 so gehts seit 6 Jahren KEIN Durchschlafen in Sicht …und das Thema Decke bzw. Schlafsack haben wir auch er verweigert Schlafsäcke schon seit Jahren also würden wir ns sehr über einen Gewinn freuen …glg an euch vier ..aus Österreich Uschi & Elias

  52. Die Verlosung kommt ja wie gerufen *hihi* Unser "Baby"-Schlafsack wird gerade zu klein. Na da warte ich doch noch ab.
    Auf was ich mich an Weihnachten am meisten freue…mmmhhh – Ich glaube, ich freue mich am allermeisten auf die glitzernden Augen meiner 5 Kinder und dann das Zusammensein mit all unseren Lieben.
    ♥-liche Grüße
    Anne
    P.S. Ich wünsche auch Dir und Deinen Lieben eine wundervolle restliche Adventszeit!

  53. Das mit dem Einschlafen kenn ich auch nur zu gut. Die Idee find ich toll, denn wir haben genau das gleiche Problem.
    Liebe Grüße
    Christine

Kommentare sind geschlossen.