Monate: Oktober 2010

Köln im Herbst

Okay okay…das könnte überall und nirgends (und auf jeden Fall irgendwo im Wald) sein, denkt Ihr jetzt bestimmt. Na gut…dann fahr ich mal schnell zu einer Köln charakteristischen Stelle… Und auf geeeeeht’s! Naaaaa? Hab ich zu viel versprochen? Die Aussicht auf den Dom… …und die Deutzer Brücke…und MICH! Alles typisch Köln!

Ich kleb an meiner Laterne…

…und meine Laterne an mir! schalalalala Bald ist Sankt Martin! Und weil ich mir feste vorgenommen habe, dieses Jahr an diesem Event teilzunehmen, habe ich…ähm okay…hat Mama angefangen Laternen mit mir zu basteln. Aber ich habe geholfen…jawohl! Kleister in den Haaren…Kleister überall…yeah yeah yeah! Das ist ein Spaß sag ich Euch! Eine Dokumentationsreihe in Bild und Ton konnte aus Hände-voller-Kleister Gründen nicht gemacht werden. Mama sagt ja immer, dass die Konstruktion MAMA einige technische Mängel aufweist. Der Hauptmangel ist: Hände zu wenig und Arme zu kurz. Mama ist der Meinung, dass jeder werdenden Mama in der Schwangerschaft noch (mindestens!!) zwei Hände zusätzlich wachsen sollten, die die Mütter dann bei Bedarf ausfahren können (so in etwa wie Elastigirl von den Unglaublichen). Na? Ist das nicht mal ne coole Idee für ein Mami-Upgrade? Nun gut…zurück zu meiner Rabimmel-Rabammel-Rabumm Laterne! Es hat mega viel Spaß gemacht mit dem Kleister und den Schnipseln. Einen kleinen Teaser gibt es hier… Und für alle, die jetzt auch so eine Laterne basteln wollen – schnappt Euch nen Luftballon, Kleister, Tapeten- und/oder Zeitungsreste …

Al dente

Wie Ihr ja bereits wisst, bin ich bezüglich meiner Nahrungsaufnahme sehr wählerisch. Nudeln mag ich aber sehr gerne…die sind irgendwie lustig zu essen! Soße darf da aber dann nicht dran…sondern ganz nüchtern ohne lauter Schnickschnack und schön al dente…so mag ich meine Nudeln am liebsten! Mein Cousin Jonas mag seine Nudeln auch am liebsten nur mit ein bisschen Butter. Das führte letztens zu einer kleinen Diskussion zwischen meiner Tante Heike und meinem Cousin Jonas, als die beiden in einem Restaurant saßen und Jonas Nudeln mit Butter bestellen wollte. Meine Tante Heike meinte darauf etwas genervt “Wieso kannst Du Deine Nudeln nicht wie jedes andere normale Kind mit Soße essen??” Jonas meinte darauf nur “Wer sagt denn, dass es normal ist seine Nudeln mit Soße zu essen? Ich finde es normal meine Nudeln mit Butter zu essen!” Und ich finde, er hat vollkommen recht! Und wie mögt Ihr Eure Nudeln am liebsten?

In Mamas Bauch

 …war es vor zwei Jahren noch schön kuschelig warm (hier draußen ist es schon ein paar Grad kälter…also zieht Euch warm an!). Es gibt sogar eine bislang unveröffentlichte Dokumentarreihe von der Innenansicht meines damaligen Einzimmerapartments. In Vorfreudelaune auf die kleine Sontje und die kleine Maya (deren Mama schon längst mal eine Antwortmail von meiner Mama bekommen sollte…ich trete Mama gleich nochmal in den Hintern deswegen!), zeige ich Euch heute mal zwei kleine Kurzfilmchen von mir vor zwei Jahren…   Damals war ich schon 29 Wochen in Mamas Bauch und ein kompletter Mensch. Nur das Down-Syndrom war mein kleines Geheimnis, das ich damals gut versteckt habe…für den Extra-Überraschungseffekt nach meinem ersten Auftritt auf der Bühne Erde. Wir freuen uns zu wissen, dass es in wenigen Wochen zwei weitere Babys mit Special-Effects auf der Weltbühne geben wird, die ihre Chance auf ihre großen und kleinen Auftritte haben werden…das finden wir toll…dafür gibt’s nen riesen Applaus von uns! Aber wenn es dann so weit ist…zieht Euch warm an! Auf der Bühne ist die Heizung im Winter gerne mal kaputt…da …

Drachenfutter

…für meine momentan etwas grummelige Mama… Ein riiiiiiiiesen Strauß rote Rosen und… …die allerliebste Lieblingsschoki ( ich wette, davon ist spätestens übermorgen nix mehr übrig) Papa und ich lassen uns echt eine Menge einfallen, um Mama ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern (puuuuuh…!). Und wenn absolut nix hilft, dann müssen wir ganz tief in der Trickkiste kramen und… Tadaaaaaaa! Da kann sich selbst meine grummelige Mama das Lachen nicht verkneifen!

Wie schön, dass Du geboren bist…

…wir hätten Dich sonst sehr vermisst! Meine süße Herzensschwester, zu Deinem 1. Geburtstag gratulieren wir Dir hier alle gaaaaaaaaaaaaanz herzlich! Ich bin glücklich, Deine große Herzensschwester zu sein und wir sind schon ein wenig traurig darüber, dass wir heute nicht bei Dir sein können…aber wir sehen uns in 2 Wochen, versprochen! So ein 1. Geburtstag ist schon ein cooles Event! Ich feiere öfters mal Geburtstag…leider meistens ohne Torte, dafür mit Geschenken…hihi! Also falls Du heute einen Auspackhelfer brauchst – vielleicht finde ich ja doch noch einen Weg mich zu Dir zu beamen! Viel ist in dem ganzen Jahr passiert und Du hast allen gezeigt was für eine tolle Zaubermaus Du bist. Erst ganz klein… …und vor ein paar Wochen schon soooo groß… Wir sind so glücklich Dich und Deine lieben Eltern zu kennen und freuen uns sehr Dich ein Stück weit auf Deiner abenteuerlichen Reise durch Dein kunterbuntes Leben zu begleiten – als Herzensschwester und Leasingeltern…für Dich stehen immer unsere Türen offen! Dicken Kuss von Deiner Herzensschwester an Dich (ich beiße auch nicht beim Küssen…)!

Vorsicht bissiges Kind!

Tja…da werd ich am Wochenende noch von Hund Juma fern gehalten, weil der jedes Mal brummt, wenn ich ganz lieb “ei ei” mache…und dann…werde ich am Ende doch gebissen! Aber nicht vom Hund…. Beim Spielkreis heute Morgen wurde ich nämlich von einem Mädchen gebissen…eigentlich haben wir uns ganz lieb umarmt und wahrscheinlich wollte sie mich nur küssen…oder aber sie hat mich für ein Brötchen gehalten, denn wir wollten uns gerade auf den Weg zum Frühstückstisch machen, als mich Mama auf den Arm nimmt und da erst die Bisswunde entdeckt. Aber halb so wild…ich hab noch nicht einmal geschrien! Und wenn man täglich auf Entdeckungstour geht, dann bekommt man auch schon mal die eine oder andere Schramme…oder halt eine Bisswunde.

Blog-Geburtstag

…war gestern! Aber da war ich zu sehr mit Party machen beschäftigt…also musste dieser Post bis heute warten. Dafür gibt es heute ein kleines Party-Special…also alle mal die Boxen aufdrehen und mit dem Schreibtischstuhl Karussell fahren!  Was eignet sich besser für einen Blog-Geburtstag, als der Besuch eines anderen Blogs…und das außerhalb der virtuellen Welt! Die liebe Luna war ich nämlich gestern mit Mama besuchen. Und Köln – Mannheim ist ja nun wirklich ein Katzensprung! Der ICE hat sich extra beeilt und ist teilweise 300 h/km gefahren, damit wir ganz schnell (knapp zwei Stunden insgesamt) in Mannheim waren. Auf einem tollen Spielplatz waren wir. Und Tiere haben wir gefüttert… …die Schafe waren mir nicht ganz geheuer…aber die Ziegen haben sogar ganz lieb “ei ei” von mir bekommen… Das war ein richtig schöner Tag mit unseren Lieblings-Mannheimern! Und wir freuen uns jetzt schon auf ein Wiedersehen! Aber auch der Samstag war sehr spannend! Ich hatte ENDLICH mal einen Eltern-freien Tag (der war ja auch echt schon überfällig!) und durfte bei meinem Patenonkel Olli, Tante Stephie und Hund Juma …

Von allem ein bisschen…♥♥♥

…hab ich heute für Euch! 100 regelmäßige Leser seid Ihr nun…wow! Da muss man auch was bieten, damit es keinem langweilig wird. Deshalb gibt es diesmal was für die Augen, für die Ohren und was für’s Herz! Was wollt Ihr zuerst?….wusste ich’s doch! ♥ Es war Liebe auf den ersten Blick… Am Dienstag habe ich ihn beim Schweden entdeckt und wollte ihn nicht mehr loslassen… …meinen Bauz! ♥ Ein tolles Musikvideo, das ich Euch nicht vorenthalten will… …das geht unter die Haut! ♥ Und…ich hab nun mein eigenes Label…Sonea Sonnenschein!