Monate: Juni 2010

Die schönste im ganzen Land…

…bin definitiv ICH…zumindest seit heute! Denn heute in der Frühe klingelte es an der Tür und die Postbotin (wir leben schließlich in einem emanzipierten Land) hatte ein wundersames Päckchen für mich… …mit märchenhaften Stickern drauf. Märchenhaft ging es dann auch weiter… …mit einer wunderschönen 7 Zwerge Karte… Eigentlich wollte ich ja auch mal einer von 17 Wichteln werden…nach den Sommerferien…aber die wollten mich nicht, weil ich zu betreuungsintensiv sein würde (meinten sie…). Nun muss ich mir was neues einfallen lassen. Vielleicht eine Karriere als Prinzessin? Das würde Mama aber vielleicht nicht ganz so gut gefallen… Na ja…egal…das ist ein anderes Märchen! Nun zurück zu diesem… Aaaaaah…da war also ein liebes tapferes Schneiderlein am Werk! Und auf jeden Fall… …hat’s der Glücksbote gebracht! Um dieses Märchen noch ein wenig spannender zu machen, bin ich erstmal mit Mama zum Spielkreis gefahren und habe dort mit den anderen Kindern getobt. Und weil die Sonne so schön scheint und es draußen sehr warm ist, habe ich nachmittags die Zeit sinnvoll genutzt – mit meiner lieben Freundin Aleyna im Pool! …

Fliegenpilz-Syndrom

Wie Ihr ja sicherlich alle schon mitbekommen habt  – ich habe das Down-Syndrom. Aber das ist völlig okay, stört hier niemanden und macht mich außerdem zu etwas (bzw. jemand) gaaaanz besonderem! Aaaaaaaaaaber….meine Mama, die hat auch ein Syndrom…das Fliegenpilz-Syndrom! Furchtbar sag ich Euch! Mama geht es mit ihrem Syndrom ja richtig gut, aber Papa und ich müssen das ausbaden…im wahrsten Sinne! Aber…genau so wie mit einem Down-Syndrom kann man auch mit einem Fliegenpilz-Syndrom jede Menge Spaß haben…das ist ja das Gute daran… “Das wächst sich raus!” oder auch “Das geht vorbei!” höre ich die Leute schon sagen…so wie damals von ein paar ziemlich unwissenden Leuten als mein Syndrom bekannt wurde. Nein, nein! Ein Down-Syndrom hat man sein ganzes Leben lang! Und das ist gut so, denn das macht diese graue Welt viel, viel bunter! Genau so, wie ein Fliegenpilz-Syndrom diese Welt viel gepunkteter macht! Ich hab meine Mama lieb, genau so wie sie ist…auch mit Fliegenpilz-Syndrom! Und ich weiß auch ganz genau, dass sie mich über alles liebt so wie ich bin…mit jedem einzelnen Extra-Chromosom, …

Eine runde Sache

…unter diesem Motto stand dieses Wochenende! Eine Kuh hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 20 Jahren. Meine Mama ist heute 30 Jahre alt geworden…hihi! Und was würde besser zu dieser runden Zahl passen, als ein tolles Fußballspiel? Na ja…meiner Mama würden da sicherlich ganz viele Dinge einfallen, denn sie ist normaler Weise so gar nicht Fußball begeistert. Aber dieses Spiel Deutschland:England hat sogar meiner Mama Jubelschreie entlocken können  – die Rache für das Wembley Tor 1966 – das Sahnehäubchen zum Geburtstag…einfach großartig! Die ganze Familie saß bei strahlendem Sonnenschein vor der Glotze… Anschließend habe ich es mir nicht nehmen lassen in das Hupkonzert, das auf den Straßen Kölns von vorbeifahrenden Autos veranstaltet wurde, mit einzustimmen… Und während Mama & Co. gestern Nacht die Wirkung von Alkohol erprobt haben, war ich den ganzen Tag bei meiner Oma Birthe…und weil es mir bei ihr so gut gefallen hat, bin ich direkt über Nacht bei ihr geblieben. Gestern Nachmittag habe ich erstmal allen gezeigt wie toll ich mich schon von alleine hinstellen kann… Dann habe ich mit Onkel Henrik …

Daaaaaaab? Daaaaaaab!

Wie gut, dass mein Papa mir jetzt ein eigenes Handy gekauft hat! Denn telefonieren finde ich seit einiger Zeit ganz toll! Wenn Mama mir das Telefon hin hält, dann sage ich ganz laut “daaaaaaaaaaaab!” rein und schon antwortet mir meine Oma, mein Opa, mein Papa oder irgendeine andere Person. Ich bin immer ganz erstaunt wie die alle in das Telefon kommen! Und wenn ich dann das Telefon anschaue, höre ich zwar eine Stimme, aber ich kann niemanden sehen! Das ist echt spannend! Und weil ich das mit dem Telefonieren sooo cool finde, habe ich mir dazu direkt mal die passende Gebärde ausgedacht, ohne dass Mama sie mir gezeigt hat (die Gebärden, die Mama mit mir übt, weigere ich mich sowieso zu lernen…). Also die Gebärde für “telefonieren” geht so: Hand ans Ohr halten und ganz laut “daaaaaaab?” sagen. Mittlerweile kommt es immer häufiger vor, dass ich mich aufstelle…mitten in den Raum…ohne festhalten, ohne Lehne. Und das auch schon mal so für 10-15 Sekunden…kein Problem! Mama hat heute gedacht, dass sie mal ein Foto von mir …

Kreative Auswirkungen

Dass meine Mama angefangen hat zu nähen, hab ich ja bereits erwähnt. Und wer ist das Opfer ihrer kreativen Ergüsse? Ich! Und weil ich noch nicht so wirklich weiß, was ich davon halten soll, hab ich direkt mal Mamas Versuche mich mit ihrem Erstlingswerk zu fotografieren, sabotiert. Wie gut, dass ich mittlerweile richtig schnell krabbeln kann… Aber mit ein paar Bestechungs-Salzstangen… …und ein paar Späßchen von Papa… …klappt es auch notdürftig mit ein paar Fotos von meinem neuen Mama-Design Fummel. Mama hat heute übrigens eine Postkarte gefunden, die sehr gut zu ihr passt (und ihr wegen des unaufhaltsam näher rückende Ereignis am Wochenende nochmal sympathischer ist)… Ich kann dazu nur kopfschüttelnd sagen – ELTERN!!! Und jetzt…muss ich mich weiter auf das Deutschland-Spiel konzentrieren. Noch steht es 0:0…das ist spannender als jeder Krimi!

Das Leben ist ein Ponyhof!

Während der Sommer eine kleine Pause macht, war ich mit Mama meine liebe Patentante Sylvia besuchen! Und wie das so ist, darf man bei der Tante immer ein bisschen mehr, als zu Hause. Zu Hause gibt es nämlich nur 1-2 Salzstangen auf einmal… …bei Tante Sylvie ist es dann vorbei mit der falschen Bescheidenheit! Wenn ich doch so gerne Salzstangen mag…warum sollte ich dann nicht auch reichlich davon bekommen? Also…hoch die Tassen! Nun gut…inhalieren sollte man so Salzstangen dann nicht! Aber ich hab mich doch so über die Knusperstangen gefreut, dass ich ein bisschen überschwänglich wurde… Und zum Frühstück… …schmeckt die Wurst auch ohne Brot! Ich musste mich schließlich für den aufregenden Tag stärken, denn schließlich sollte später noch ein kleines historisches Ereignis folgen – meine 1. Reitstunde! Nachdem ich die Autofahrt noch für ein kleines Nickerchen genutzt habe, konnte ich mich gestärkt ins Abenteuer stürzen…es warteten… ein groooooßer Sandkasten und eine tolle Schaukel auf mich… Ja, aber auch… HUND KATZE …und vor allem… PFERD! Das war das erste Mal, dass ich ein ECHTES Pferd …

Ich sammel Eure Punkte!

Oh Mann! Da mussten unsere Jungs aber eine Niederlage einstecken. Na ja, sie haben trotzdem gut gekämpft, waren faire Verlierer und außerdem ja auch noch ein Spieler weniger als die anderen…Und…nach dem Spiel ist vor dem Spiel! So eine Niederlage spornt ja auch an… Beim nächsten Spiel möchte ich aber wieder TOR!! rufen dürfen…hihi! Oder sagen wir’s mal so – wie soll ich das Wort TOR denn lernen, wenn keine Tore fallen…da ist ja dann die ganze Motivation futsch! Aber egal, ob wir nun Weltmeister werden, oder nicht…ich sammel weiter! Und zwar Schoki-Punkte für meinen lieben Cousin Jonas! Und da brauche ich Eure volle Unterstützung! Falls Ihr also nicht schon selbst für Euch sammelt, dann sammelt bitte für mich bzw. Jonas! Ich brauche noch viele, viele Punkte, um Jonas den tollen Rucksack schenken zu können. Wenn Ihr also meine Adresse haben wollt, schreibt meiner Mama eine Mail an maraika(at)gmx.de…(es wäre zwar einfacher, aber Mama möchte unsere Anschrift ungerne in den Blog setzen)… Also…esst mehr Schokolade! Und schickt mir Eure Punkte! Vielen Dank Ihr Lieben und …

Sachen gibts…!

Ist Euch sowas schon einmal passiert? Mama geht auf Schnäppchenjagt bei einem bekannten Online-Auktionshaus und ersteigert mit ganz viel Glück eine Zipfel-Tunika zum absoluten Schnäppchenpreis von 8 Euro und ein paar zerquetschte. Nun ja…wer sich auskennt, kennt auch die Preise, die normalerweise für diese süßen Zipfel-Tunikas genommen werden. Mama hat schon ein schlechtes Gewissen, wenn sie so tolle Schnäppchen macht, weil sie spätestens nach gestern Abend weiß wieviel Arbeit im Nähen von so einer Tunika & Co. steckt. Heute stand unsere liebe Nachbarin vor der Tür mit einem Paket. Mama hat sich gefreut…die Kuscheltunika ist da! Und bei dem erwarteten schlechten Wetter in den nächsten Tagen kommt sie goldrichtig! Aber…warum ist der Karton so schwer? Und warum rappelt es im Karton, wenn man ihn schüttelt? Hmmmm…. Interessant was heute so alles als Kuschel-Zipfel-Tunika durchgeht…hihi!

Meine Mormor ist die Beste!

Meine Mormor aus Dänemark ist einer meiner ältesten und größten Fans. Sie verfolgt meinen Blog und meine Homepage sehr ausführlich, obwohl sie kein Internet hat…dafür lässt sie sich von der Moster Inge regelmäßig alles ausdrucken und somit hat sie meine Homepage und meinen Blog zum Nachschlagen in Ordnern…hihi! Und außerdem hängt immer ein aktuelles Foto von mir an Mormors Kühlschrank. Dann bin ich immer bei meiner Mormor, obwohl eigentlich 800 Kilometer zwischen uns liegen. Anfang der Woche habe ich einen ganz lieben Brief von Mormor bekommen…da waren Tierbilder drin, weil meine liebe Mormor weiß, dass ich Tierbilder im Moment total interessant finde…und noch interessanter finde ich die Tiergeräusche! Mama hat die Bilder alle laminiert…und das ist auch gut so, weil ich Bilder zerreißen noch interessanter finde, wie Bilder anschauen. Außerdem hat Mormor mir ein paar Haarspängchen geschickt, damit ich immer schick bin! Aber momentan ist Rodeo-Zeit auf meinem Kopf…da bleibt nix länger drauf als ein paar Sekunden, was nicht angewachsen ist…also schlechte Zeiten für Haarspangen & Co. Gefreut habe ich mich trotzdem riiiiiiiesig über die …