Alle Artikel in: Werbung

Ein perfekter Geburtstag dank Ladybug Glücksbringer

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit deineTorte entstanden. Die Bilder, Meinungen und Texte rund um das Produkt sind unsere eigenen.  Zuerst einmal bedanke ich mich an dieser Stelle noch einmal für jede einzelne Gratulation zu Soneas Geburtstag. Viele davon hat sie selbst gelesen und sich wirklich riesig gefreut. Vor zehn Jahren war das nicht anders. Auch ich habe mich immer riesig gefreut, wenn man mir ganz normal zur Geburt meines Kindes gratuliert hat. So wie man das nach einer Geburt eben macht. Vielleicht war es einfach nur ein Infekt, der mich zur falschen Zeit erwischt hat. Möglicherweise waren aber auch die ganzen Erinnerungen an die Zeit vor zehn Jahren die Übeltäter. Oder aber es waren Miraculous im Spiel. Im Laufe der letzten Woche bekam ich plötzlich hohes Fieber und das, obwohl ich sonst wirklich NIE Fieber habe. Und ich kann mich auch nicht mehr daran erinnern mich so schlapp gefühlt zu haben. Hinzu kam ein starker Husten, der mir scheinbar die Brust wegsprengen wollte. Der Geburtstag stand auf sehr wackeligen Beinen. Und ich sowieso. Ich …

Und während ich den (Weihnachts)Bus verpass‘, passiert ein kleines (Weihnachts)Wunder

Dieser Beitrag enthält Werbung (unbezahlt) für SOS Kinderdorf.  In diesem Jahr ist es, als würde ich um mein Leben rennen, um noch in letzter Minute den Bus zu bekommen, der mir dann mit zynisch winkendem Busfahrer vor der Nase wegfährt, als ich gerade die Tür erreiche. Genau so ist das dieses Jahr irgendwie mit Weihnachten. Ich renne und renne, hetze von einem Termin zum nächsten und komme irgendwie nicht rein, in den alljährlichen Weihnachtsbus… äh Weihnachtsmodus. Dabei liebe ich Weihnachten und die Vorweihnachtszeit eigentlich total. Aber in diesem Jahr ist einfach alles zu viel. Zu viele Termine, zu viele Erledigungen, zu viele Sorgen und Gedanken, zu viel von allem. Aber viel zu wenig von dem gemütlichen warmen Gefühl, das mich normalerweise zum Jahresende überkommt. Die Vorfreude, wenn ich an Weihnachten denke. Chris Rea gibt mächtig Gas und kräht inbrünstig „Driving home for Christmas“ und doch holt er mich dieses Jahr irgendwie nicht ab. Ich habe es in den vergangenen Wochen immer wieder versucht. Die Weihnachts-Playlist dudelt hier rauf und runter, mal laut, mal leise… das …

Wohnen maßgeschneidert mit MYCS

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit MYCS entstanden. Die Inhalte, Meinungen und Bilder in diesem Beitrag sind unsere eigenen.  Der Wunsch nach Veränderung Schon längst wollte ich Euch endlich mal unsere Küche zeigen. Wie sie vorher war und wie sie nun nach der Teilsanierung aussieht. Leider müssen wir das noch ein bisschen verschieben. Denn Murphy hat seine Finger im Spiel. Aber für die ganz neugierigen wartet zumindest auf Instagram schon mal ein kleiner Einblick ins Nachher. Immerhin ist der Flur fertig. Aber auch dieses Vorher/Nachher muss erstmal warten. Ist es nicht so: wenn man einmal mit dem Renovieren anfängt, zieht es seine Kreise immer weiter? Gäbe es nicht so viele Faktoren, die uns ausbremsen, würde zumindest ich munter weiter renovieren. Auch das Badezimmer ist gedanklich schon längst fertig renoviert. Aber da ist noch die 30 Jahre alte Heizung, eine tickende Zeitbombe und Spaßbremse. Wir sollten uns lieber erst einmal darauf konzentrieren und beten, dass sie uns erstmal nicht im Stich lässt. Und dann ist da das Wohnzimmer. Treffpunkt und Lieblingsraum aller Familienmitglieder. Von der Decke, über …

Masterplan Inspiring Instruments und Dancing Duck *V E R L O S U N G*

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit KATHA covers entstanden. Die Inhalte, Meinungen und Bilder in diesem Beitrag sind unsere eigenen. Neben Stillen und Impfen gibt es kaum ein Thema, was so sehr polarisiert, wie der Schlaf der Kinder. Familienbett ja oder nein und Einschlafbegleitung ja oder nein. 1000 Meinungen und unendlich viele Ratschläge darüber was einzig und allein richtig ist. Nun, Ihr wisst, dass Ihr hier keine Ratschläge bekommt. Ich bin nur eine Durchschnittsmutter, die ständig viel zu wenig Zeit für all die Dinge hat, die sie sich vornimmt und krampfhaft versucht den Alltag in 24 Stunden zu quetschen. Ich bin auch die, die Adventskalender kauft, statt sie aufwändig zu basteln oder zu nähen. Bei jedem Versuch ein Buch über Erziehung zu lesen, bekomme ich schwere Augen und weiter als zwei Seiten komme ich nie. Ich verlasse mich auf mein Bauchgefühl. Das ist eine ziemlich gute Sache und doch mache ich auch echt viel falsch. Unsere größte Baustelle ist neben den ständigen Geschwistereskalationen die Schlafsituation. Bewunderung steigt in mir auf, wenn ich höre wie andere …

Gemeinsam stark – unser Bloggerwochenende in der DJH Nottuln

Dieser Beitrag enthält Werbung. Wir können unsere Kinder nicht immer vor negativen Erfahrungen schützen. Sie gehören dazu und machen stark fürs Leben. Aber was ist, wenn es nicht nur ein einzelnes Erlebnis, eine kleine Auseinandersetzung, eine Meinungsverschiedenheit ist? Was ist, wenn das eigene Kind gemobbt wird? Manche Dinge sind wie schlimme Krankheiten. Man verdrängt sie so lange erfolgreich, bis sie einen einholen. Bis man selbst oder jemand, der einem nahe steht davon betroffen ist. Und nichts ist schlimmer, als wenn derjenige das eigene Kind ist. Vor einigen Wochen waren wir gemeinsam mit anderen tollen Blog-Familien in der neu eröffneten Jugendherberge Nottuln zu einem Blogger-Wochenende eingeladen. Das Thema war „djh macht stark“. 13 Blogs mit insgesamt 28 Kindern waren bei diesem außergewöhnlichen (vor allem außergewöhnlich schönen) Wochenende dabei. Und während die Großen in einem „Bullet Journal Handlettering-Crashkurs“ bei Fräulein Süßholz ein kreatives Warmup in das Wochenende bekamen, gab es für die Kleinen tolle Spiel- und Bastelangebote. Der erste Tag endete mit Stockbrot am Lagerfeuer. Zu dem Zeitpunkt hatten die Kinder bereits erste Freundschaften geschlossen und tobten gemeinsam …

Familienhotel DAS LUDWIG

Wellness für die Familie – unser Besuch im Familienhotel DAS LUDWIG

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Familienhotel DAS LUDWIG entstanden. Die Inhalte, Bilder und Meinungen in diesem Beitrag sind meine eigenen.  Während wir hier unser letztes Ferienwochenende gerade hinter uns gebracht haben und uns der Alltag wieder vollkommen packt, steppt in dem idyllischen Kurort Bad Griesbach diese Woche so richtig der Bär. 100 kleine Hotelgäste erwartet Detlev, der Leiter des Kinderclubs im Hotel DAS LUDWIG an Halloween. Die Herbstferien in Bayern starten heute und dann ist Hochbetrieb im DAS LUDWIG, dem 4s Sterne Hotel in Bad Griesbach, welches an der Grenze zu Österreich liegt. Wir durften das Familienhotel für zwei Tage unter die Lupe nehmen und ausgiebig testen. Nachdem wir im Sommer schon nicht gemeinsam wegfahren konnten und so eine Wohnungssanierung und Renovierung auch nicht nur gepaart ist mit Vorfreude, waren wir echt froh um ein bisschen Urlaub und Vincents erste Herbstferien. Wir haben zwei Zimmer, die durch eine Türe miteinander verbunden sind. Aber wie das meistens so ist, schlafen die Kinder dann nachts doch in unserem Bett und wir wechseln aufgrund des Platzmangels in die …

Zeit für eine Reise… ins Feenland!

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit TOMY entstanden. Die Meinungen, Inhalte und Bilder sind unsere eigenen. Der schleichende Beginn der Pubertät hat uns eiskalt und unvorbereitet erwischt. Wie das eben so mit den Phasen der Kinder ist. Sie schleichen sich leise in Euer Familienleben, poltern dann wie ein Unwetter los und ebben plötzlich wieder ab. Fast unbemerkt. Es ist ein bisschen wie so wie bei einem CTG mit regelmäßiger Wehentätigkeit. Wenn man froh ist, dass eine Wehe rum ist, bahnt sich schon langsam die nächste an. Die vergangenen Monate waren nicht nur für uns eine große Herausforderung, sondern waren und sind es vor allem auch für Sonea. Sie setzt sich mit sich selbst auseinander und findet sich nicht immer zurecht. Sie weiß, dass sie anders ist und steht sich oft selbst im Weg. Frustriert, oft wütend und manchmal unglaublich traurig. Im nächsten Moment ist alles wieder prima und fast so, als wäre Minuten zuvor nichts gewesen. Ein Wechselbad der Gefühle, das überfordernd sein kann. Für sie und für uns alle. Die Eiskönigin haben wir zum …

Eine Entscheidung fürs LEBEN

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Lotte Martens entstanden. Die Inhalte, Meinungen und Bilder in diesem Beitrag sind unsere eigenen. Als Sonea geboren wurde, waren wir die ersten in unserem Freundes und Bekanntenkreis, die ein Kind bekommen hatten. Und natürlich auch die ersten, mit einem Kind mit Behinderung. Statistisch gesehen waren alle anderen aus dem Schneider, witzelten wir rum und waren uns auch sicher, hofften natürlich für alle, dass sie sich auf die Geburt ihres Kindes bedingungslos freuen können. Dass die ersten Wochen schlafloser Nächte nicht auch noch geprägt sein würden von Traurigkeit und Angst. Statistisch gesehen hatten wir eine Chance von 1:10 auf ein Kind mit Down-Syndrom. Das wussten wir aber zu jenem Zeitpunkt noch nicht. Und auch nicht, dass genau diese Wahrscheinlichkeit bei uns sofort zuschlagen würde. Auch in unserem Freundeskreis gab es später die Wahrscheinlichkeit hier und da und sogar die ganz bestimmte Diagnose von 99 % Wahrscheinlichkeit. Die Statistik fragt nicht wo sie anfangen soll zu zählen. Und die Pränataldiagnostik kann manchmal ein ganz schöner Miesepeter sein. Während ich mir nach Soneas Geburt …

CARO – die neue Efteling-Show über das Karussell des Lebens

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Efteling entstanden. Die Inhalte, Meinungen und Bilder in diesem Beitrag sind unsere eigenen. Vor neun Monaten durften wir ein ganzes Wochenende lang den Efteling-Park im Wintergewand erkunden. Für die Kinder war es eine große Überraschung und alleine schon deshalb freuten Herr Sonnenschein und ich uns ganz besonders darauf. Es war nicht nur für uns alle der erste Besuch bei Efteling, sondern auch das erste Mal im Winter in einem Freizeitpark. Zu Beginn unseres Ausflugs hatten wir keine Ahnung und als wir dann im wildesten Schneesturm unsere Heimreise antraten, war es um uns geschehen. Wir waren allesamt verzaubert. Verzaubert von der wunderschönen Efteling-Welt. Efteling ist nicht bloß irgend so ein Freizeitpark. In Efteling werden Kindheitserinnerungen geboren. Eine leise Ahnung bekommt man davon, wenn man sich nicht nur auf sich selbst konzentriert, sondern auch die anderen Parkbesucher beobachtet. Natürlich gibt es Gäste aus aller Welt, aber viele Gäste kommen selbst mit ihrer ganzen Familie und auch schon kleinsten Kindern direkt aus der Niederlande. Efteling ist nicht bloß ein Ausflugsziel für die ganze …

Nintendo Switch und Medienerziehung per Knopfdruck

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Nintendo entstanden. Die Inhalte, Meinungen und Bilder in diesem Beitrag sind unsere eigenen. Medienerziehung ist natürlich auch bei uns immer wieder ein Thema. Und zwar kein leichtes. Oft denke ich, meine Mama hat das früher besser hinbekommen! Da gab es tagsüber nicht einfach mal Fernsehen gucken. Und ich hatte auch ein gutes Gefühl dafür, dass es mir nicht gut tat, wenn ich mal doch die Chance hatte irgendwo stundenlang „in die Glotze zu schauen“. Kabelfernsehen gab es erst irgendwann Anfang-Mitte der 90er und auch dann erst zog bei uns ein Gameboy ein, den meine Geschwister und ich uns zu dritt teilten. Das funktionierte, einfach so. Zumindest habe ich es als funktionierendes Modell in Erinnerung. Und irgendwie habe ich auch gar nicht in Erinnerung, dass unsere Mama uns das Teil wegnehmen musste, damit wir aufhören zu spielen. Der gute alte Game Boy Während mein Bruder Super Mario schon in den 90ern liebte, waren meine Lieblingsspiele Tetris und Zelda. Aber auch das ist nicht wirklich der Rede wert, denn ich war noch …