Monate: September 2010

Schatzhüterin

Meine heimliche Gummibärchen-Naschaktion war nicht das aufregendste am heutigen Tag.  Spannend ging es weiter! Aber kommt erstmal herein… In der Krabbelgruppe gab es heute ein bisschen Discolight für uns Minimenschen! Wir haben getanzt und gesungen…ich hatte jede Menge Spaß! Und zum Schluss gab es noch ein Fingerpuppen-Kasperle-Theater für uns. Und da ich ja schließlich kein Angsthase bin, hab ich mich getraut “ei ei” bei dem Krokodil zu machen, obwohl es kurz davor noch den Kasperle gefressen hat. Nach der Krabbelgruppe habe ich mich noch auf ne Milch mit meinem Kumpel Raphael getroffen… …und während ich auf ihn gewartet habe, hab ich mich direkt mal in der Spielecke an den Tisch gesetzt (ganz alleine natürlich!) . Auf richtigen Stühlen sitzen mag ich total gerne…und ich zappele auch nicht so rum, wie in meinem Hochstuhl! Bei der Krankengymnastik hatte ich dann auch ganz viel Spaß (vor einigen Wochen war da noch nicht dran zu denken!)… Im Anschluss ging es dann noch eine Runde einkaufen und als ich dann endlich zu Hause war, wartete das hier auf mich! …

Ich liebe die Abwechslung!

…und Mittwochs im Spielkreis habe ich jede Menge davon! Erstmal ein Erbsenbad nehmen… …dann ein bisschen rumlaufen… …musizieren… …Chaos ist… …mein 3. Vorname… Yeah! Türme einstürzen macht sooooo viel Spaß! …rumkettern…und… Guckuck wo bin ich? Daaaaaaaa!! Und nicht zuletzt… frühstücken!  Mann! War das mal wieder cool! Und nächste Woche bin ich mal woanders… Wo, das werdet Ihr dann erfahren…hihi!

Kleine (große) Freuden des Alltags…

Am Wochenende war ich mal wieder viel unterwegs – da hatte ich keine Zeit für Euch! Aber ich hoffe einfach, Ihr nehmt mir das nicht so krumm…. Wir sind ja seit diesem Wochenende 4, statt 3 im Hause W. …nein, nein…ein Blitzgeschwisterchen habe ich nicht bekommen und Papa hat sich auch noch nicht überreden lassen, einen Mops in unsere Familie aufzunehmen…leider, denkt sich meine Mama! Aber Papa sagt sich widerrum “Mops…! Die hat doch einen Vogel!”. Stimmt genau! Zumindest für die nächsten 3 Wochen haben wir hier alle einen Vogel… Erkennt Ihr ihn wieder? Das ist der Vogel von meiner Freundin Aleyna! Und der macht nun 3 Wochen Urlaub bei uns, während Aleyna mit ihren Eltern Urlaub in der Türkei macht. Ich finde den Vogel natürlich richtig cool und würde am liebsten ständig auf den Küchentisch klettern und “daaaaaa!” zeigen. Er hat auch einen Namen – den kann ich Euch aber leider nicht verraten, weil ich nicht weiß, wie man ihn schreibt…aber übersetzt heißt er “kleine Perle”. Am Freitag habe ich ganz liebe Post von …

Alles (bio)logisch!

Ernährung ist ganz einfach! Das kriegen die meisten Menschen irgendwie schon hin (sogar der Typ aus der Pick-up Kekswerbung)…mal mehr, mal weniger (ich gehöre zu der Sorte, die noch ein bisschen üben müssen….doch ich kann das jeden Tag ein bisschen besser). Aber…wenn es um die RICHTIGE Ernährung geht, dann wird es direkt kompliziert. Vitamine A-Z, ungesättigte und gesättigte Fettsäuren (mir doch egal, ob die satt sind, oder nicht!) und das gleich einfach oder mehrfach, also hungrige oder voll gefressene Fettsäuren sozusagen …dann gibt es noch die Fettsäuren mit Omega3 (das sind die Kings unter den Fettsäuren), Eisen (baaah! so etwas soll ich essen?!), Eiweiße, Kohlenhydrate und, und, und! Puuuuuh! Ganz schön kompliziert. Noch komplizierter wird es dann, wenn es darum geht einen Minimenschen, wie mich, zu ernähren. Denn spätestens, wenn die Gläschen & Co. Epoche vorüber ist (in der Herr Hipp noch persönlich jede einzelne Erbse im Gemüsegläschen verlesen hat und jeden Apfel im Obstgläschen vor der Verarbeitung sorgfältig überprüft hat…worauf eigentlich?), allerspätestens dann mutieren die Mamis ganz gerne mal zur Ökotrophologin der Familie. Auf …

Prototyp

Neben dem Riesenpaket von meiner süßen Herzensschwester Emma, kam gestern noch eine große Überraschung per Post angeflogen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte – ein Prototyp! Klingt nach nem richtig coolen Typen, oder? Ist es auch! Das Lieblingslabel von meiner Mama hat nämlich gerade ganz frisch ein Shöppchen für Kinderklamottis eröffnet. Da gab es dann mal eben ganz spontan und völlig überraschend ein Shirt für mich passend zu Mamas Lieblingsshirt…und zwar nicht irgendein Shirt, sondern eben ein Prototyp! Nein…wir haben noch kein eigenes Postfach bei unserer Post. Und die Post- und Paketboten wissen auch (trotz Päckchenfluten) immer noch nicht auf welcher Etage wir wohnen (obwohl man das eigentlich am Klingelschild erkennen kann…sagt unser Vermieter) und fragen dann jedes Mal nach “Welche Etage?”, um dann doch die verkehrte Etage auszusteigen. Die VIERTE!! Aber Mama scheint doch sehr zu nuscheln, denn meistens landen Paketbote und Paket dann in der dritten Etage und Mama muss durchs Treppenhaus rufen HIER OBEN!! Jeeeeedes Mal das gleiche Spiel! Es gibt aber auch solche Paketboten, die zwar klingeln, aber sich die ganze …

Montags um 9 Uhr morgens…

…kommt meine Frühförderin Frau Stübner immer, mit einer Tasche voller spannender Sachen, zu Besuch. Erst ein bisschen auffädeln… …dann ein wenig Formen einsortieren (das kann ich schon sehr gut…aber ich versuche trotzdem immer ganz gerne mal, ob das Runde nicht vielleicht doch ins Eckige passt) und viel spannender noch, als das Sortierspiel, ist die Tür und der Schlüssel daran *auf* und *zu* das könnte ich Stunden spielen! Aber es gibt noch etwas, was ich toll finde… …Dosen öffnen und wieder schließen! Auch das mache ich schon ziemlich geschickt! Geschickt bin ich auch mittlerweile im Pakete-Auspacken…hihi! Ein großes Päckchen mit winzigen Klamottis, in die ich mal reingepasst habe, bevor ich sie meiner LEIHschwester Emma geliehen habe (richtig gute Schwestern leihen sich halt mal Klamottis von einander), kam heute Mittag zu mir angeflogen. So geht das! Ja und neben winzigen Klamottis war dann da noch Kreativfutter für Mami und ich habe Aschenputtel gespielt…leider erfolglos! Denn ich trage mittlerweile schon locker Schuhgröße 19, wenn nicht sogar 20! Trotzdem sehen sie nett aus neben Mamas Tretern.

EXTRA viel…!

Ich bin ja in allem immer etwas EXTRA. Schon bei der Zellteilung im Mai 2008 habe ich direkt “Hier!” und “jawohl!”geschrien als von irgendwo her jemand fragte “Darf es noch ein bisschen mehr sein?”.  Und seitdem gibt es immer ein bisschen EXTRA für mich…toll ne? Ich habe also nicht nur in jeder Körperzelle ein Chromosömchen mehr, als die meisten von Euch, sondern ich bin auch EXTRA süß und mache auch schon mal EXTRA viel Arbeit. Das hat auch letztens eine ältere Dame im Bus festgestellt…sie schaute mich an, dann meine Mami und dann sagte sie ganz mitleidig “Da haben Sie aber auch ganz schön viel Arbeit!” Pah! Ich fand das ganz schön frech von der alten Dame (auch, wenn sie das gar nicht so gemeint hat). Meine Mama antwortete der Dame darauf nur “Auch nicht mehr oder weniger Arbeit als andere Mütter mit kleinen Kindern auch!” Ja…und eigentlich führen wir trotz Sonderausstattung und jeder Menge Extra ein stinknormales Familienleben. Und Mama und Papa führen völlig sinnentleerte Diskussionen darüber, ob die Hose zum Pulli passt (mal …