Monate: April 2011

Bald ist Muttertag…

…und falls Ihr noch nach dem passenden Geschenk für Eure Mutter sucht, gibt es ein paar neue Sachen in Mamas DaWanda Lädchen…so wie diese Mini-Gretelies hier… Weitere gibt’s im Lädchen…und was ganz neues folgt dann am Sonntag…wenn ich Mama nicht mal wieder mit etwas anderen Töpfchenerfolgen, Bodypaintings oder sonstigem kreativen Unsinn in Form halte. Nun aber zu den wirklich wichtigen Dingen im Leben…kommen wir zu MIR! Letztes Wochenende war traumhaft schön! Den Osterhasen habe ich irgendwie jedes Mal verpennt. Dabei halte ich von Schlafen momentan echt wenig! Trotzdem war er da und hat mir jede Menge bunte Eier gebracht…sogar bis nach Trier! Dort war ich nämlich mit Mama meine kleine Herzensschwester Emma und ihre wunderbaren Oldies besuchen. Wir haben ausgiebig im Garten getobt, gegrillt und viel geqautscht…auch Emma und ich! Emma kann sogar Spanisch und hat die ganze Zeit Olá gesagt und sie weiß ganz genau wie der Hund und der Frosch machen…ganz schön schlau, die kleine Maus…aber ist ja auch meine Herzensschwester. Und für alle, die schon immer mal wissen wollten was ein Puky …

Little Tattoo Girl

…oder “the devil inside”! Mama ist das selbst Schuld! ICH hab NICHT den Edding auf dem Schreibtisch liegen lassen, so dass ich problemlos dran komme und Mama hat damit angefangen mich zu bemalen…sie hat nämlich vor ein paar Wochen mal ein Herz auf meine Hand gemalt. Seitdem weiß ich, dass man nicht nur Papier bemalen kann (das mache ich ja sehr sehr gerne), sondern auch Hände und was sonst noch so alles an so ein bisschen Körper dran ist… Cool, ne? Und weil ich heute komplett neue Klamottis an hatte, hab ich auch (fast) nur meine Haut angemalt, so dass es kaum Ärger mit Mama gab. Aber wie gesagt…ist sie ja selbst Schuld! Und kurze Zeit später sieht es schon wieder ganz so aus, als wäre ich den ganzen Tag lieb… Und  anschließend kann man dann schon mal ganz schön müde sein von all den kleinen und großen Abenteuern, dass man nur noch schnarchend in seinem Lieblingssessel schlummert…

Shop-Eröffnung!

Nun ist es also soweit! Mich gibt es also jetzt auch als Shop…oder zumindest meinen Namen! Mamas neuen Arbeitsplatz habe ich Euch ja gestern schon gezeigt. Heute lade ich Euch zu Mamas Shop-Eröffnung vom kleinen Dawanda-Lädchen ein… DaWanda.Widget({rows: 3, columns: 2, bgcolor: ‘ffffff’, color: ‘5d5d5d’, linkcolor: ‘D53126’, name: ‘Sonea-Sonnenschein’, pinboard: ”, widgetType: ‘shop’, language: ‘de’, category: ”, price: ‘1’}) Hier wird es ab sofort immer wieder selbstgenähte Sachen für Groß und Klein geben. Und nun seid Ihr dran – girls it’s shopping time! Hihi…

Mamas neuer…

…Nähplatz ist im Schlafzimmer! Meine Eltern haben in den letzten Tagen viel geräumt und Platz geschafft, damit Mama endlich einen festen Nähplatz bekommt und wir eeeeeeendlich wieder die Küche ausschließlich als Küche nutzen können und Mama nicht ständig ihren Nähkram wegräumen muss, weil wir essen wollen oder damit die Sachen nicht nach Schnitzel oder Spinat riechen oder oder…damit ich nicht auf die Idee komme mir die frisch genähten Sachen ganz genau anzusehen, während ich mit meinen Frischkäse verschmierten Händen am Küchentisch sitze. Was sonst noch so in Mamas neuem Nährevier entsteht, das zeig ich Euch als nächstes! Und übrigens laufen morgen und übermorgen die Ebay-Auktionen mit meinen Sommerklamottis aus dem vergangenen Jahr aus. Bei Interesse habt Ihr hier eine letzte Chanche zu bieten. Vom Mopszuwachs sind wir noch Meilenweit entfernt…(nicht zuletzt, weil Papa nach wie vor überhaupt nicht begeistert ist).

Aussortiert…

…hat Mama meine inzwischen viiiiiiiiiel zu kleinen Sommerklamottis aus dem letzten Jahr. Nun habt Ihr die ultimative Gelegenheit viele wirklich schöne und sehr gut erhaltene Sachen hier (*klick*) zu ersteigern. …und noch vieles, vieles mehr! Mama war schon sehr wehmütig, als sie die vielen süßen Sachen reingestellt hat. Aber…es soll ja (erstmal) kein Geschwisterchen für mich geben, sondern einen Mops! Und deshalb muss unbedingt Geld in die Mopskasse! Also unbedingt mitbieten, wenn Ihr ein Mädchen seid und in Größe 62-80 reinpasst!

Aber Rotkäppchen…

…warum hast Du denn so große Mandeln?! fragte eines Tages der Wolf das Rotkäppchen. Nun ja…dass ich stark vergrößerte Mandeln habe, hat ja auch schon die Ärztin in der Down-Syndrom-Ambulanz im Oktober 2010 festgestellt und gesagt, dass sie dringend raus müssen. Jetzt waren wir nochmal bei einem richtig netten HNO-Arzt, der nur Kinder untersucht und sich auch bestens mit Kindern, wie mir auskennt. Hören tue ich prima (wenn auch nur selten auf Mama…) und als aus den verschiedensten Lautsprechern Musik tönte, habe ich fleißig mitgewippt und den Kopf immer in die Richtung gedreht, aus der Musik tönte. Keine Paukenergüsse, Trommelfell prima, Ohren sind also okay! Aber als der Arzt dann in meinen Mund schaute, meinte er, dass meine Mandeln riiiiiiiiiiiesig seien…so genannte “kissing tonses” und anhand einer Abbildung hat er dann Mama gezeigt wie groß so Mandeln normalerweise seien und wiiiiiie (wirklich riesig) groß meine Mandeln sind. Er meinte, dass sie nicht entfernt werden müssen, aber schälen sollten wir sie lassen.  Igitt! Wollen die da jetzt mit so nem Gemüseschäler an meine Mandeln?! Nun ja…aber …

Zwergenaufstand!!

…den hab ausnahmsweise mal nicht ich geprobt…der geht auf Mamas Kappe! Ein Mini-Gretelies NUR für Mama, ein Lore-Top in Größe 86/92 für mich und das Zwergenkleidchen…keine Ahnung für wen das ist! Und weil’s so viel Spaß macht, gibt es nochmal das Tunika-Kleidchen aus der Zwergenverpackung in Größe 74/80… Euch allen wünsche ich ein wunderschönes und vor allem sonniges Wochenende!