Monate: April 2013

Papa Auto fahren!

Sonea liebt Autofahren. Während im Netz die Diskussion um Reboarder-Kindersitze tobt und der rückwärts gerichtete Transport von Kindern während der Autofahrt als das alleinig Richtige gepredigt wird, stellt sich uns eine ganz andere, elementare Frage “Welcher Kindersitz ist für UNSER Kind der einzig Richtige?”. Nun, dazu sollte man wissen, dass Sonea, sei es durch ihre Hypotonie oder vielleicht aber auch ihre intensive Vojta-Therapie, gelernt hat sich aus fast jeden Gurt zu befreien. Und die Freude darüber können wir nicht gerade teilen. Insbesondere dann nicht, wenn wir auf der Autobahn unterwegs sind und einem auf einmal kleine Hände im Nacken kitzeln, wo eigentlich keine Hände sein sollten. Oder auf einmal ein Kopf zwischen Fahrer- und Beifahrersitz rauslugt und ein vergnügter Sonnenschein “Haaaaalloooooo!” ruft. Nun ja. In solchen Momenten ist kein Sitz der Welt sicher, auch kein Reboarder-Kindersitz. Es folgen einige Wochen, in denen ich während der Fahrt auf dem Rücksitz bei Sonea sitze. Aber so schnell wie sie sich aus dem Gurt raus gefriemelt hat, kann man gar nicht schauen. Und ich bin anschließend von der ganzen …

Windelfrei in die Kita

So startet meine Woche! Angefangen hat alles vor gut zwei Jahren. Da hat Mama mich immer häufiger mal aufs Töpfchen gesetzt. Ich hab so eins, das Musik macht, wenn man da was rein macht. Aber ziemlich schnell hatte ich natürlich auch raus – das Töpfchen ist manipulierbar. Ich sah lange Zeit auch keinen Grund auf dem Topf zu sitzen und bin immer direkt wieder aufgestanden. Mama hat mir dann Lieder vorgesungen oder Bücher mit mir gelesen, um mich abzulenken und manchmal ertönte dann sogar wenige Minuten später ein Töpfchen-Orchester. Seit einem guten Jahr nun interessiere ich mich ernsthaft für das Töpfchen und melde mich, wenn ich muss oder schon etwas gemacht habe. Mama hat mir dann eine Trefferliste gebastelt, auf die ich nach jedem Töpfchen-Erfolg einen Sticker kleben durfte. Allerdings wurden die Spielregeln nach kurzer Zeit verschärft in “ins Töpfchen gemacht UND anschließend Hände gewaschen”… denn dazu brauchte es dann wiederum einige Überzeugungskunst. Meine Eltern haben das Tempo des Trockenwerdens nicht nach ihren Vorstellungen gerichtet, sondern nach meiner Bereitschaft. Denn wenn sie eins gelernt haben …

9 Monate

…aber erst gefühlte 6 Monate… maximal.  Ja, ja… ich kann mich einfach nur wiederholen… die Zeit vergeht viel zu schnell und im Moment passiert jeden Tag etwas Neues. Das ist sehr spannend… aber man kann auch nicht Augen genug haben, denn das Beulenrisiko und die Vergabe von Arnica sind in den letzten Wochen immens gestiegen! Du robbst, Du krabbelst, Du ziehst Dich an sämtlichen Gegenständen auf die Knie. Gestern Mittag erst an den Gitterstäben von Deinem Bett. Das stellen wir dann jetzt wohl auch mal niedriger. Über kleine Hindernisse (Kissen etc.) robbst Du schon drüber. So mobil wie Du geworden bis, so anhänglich bist Du auch. Wenn ich einen Raum auch nur kurz verlasse, kommst Du mir direkt quengelnd hinterher gekrabbelt. Du möchtest bei allem, was ich mache dabei sein und am liebsten auf dem Arm, damit Du alles im Blick hast. Du liebst es der Waschmaschine beim Waschen zuzusehen. Und weil Du so interessiert und neugierig bist, kann ich Dich inzwischen auch kaum noch wickeln, ohne dass Du Dich zum Setzen rum rollst, damit Du …

Jetzt seid IHR gefragt!

Ziemlich viel Genähtes hier in den letzten Wochen… ich weiß. Interessiert nicht jeden… ich weiß. Aber Mama hat hier in den letzten Wochen keine Minute ungenutzt gelassen. Statt Mittagsschlaf mit meinem Bruder, gab es Näh(aus)zeiten an der Nähmaschine. Das hat sie echt gebraucht, sagt sie. Nun gut! Es geht ja auch nix über eine (weitestgehend) ausgeglichene Mama, oder? Aber jetzt sind die Kleiderschränke erstmal wieder gefüllt… bis auf 1-2 Teile. Ich möchte meine Blog-Leser ja auch nicht mit Mamas Nähkram nerven und es gibt eben auch einige, die sich dafür gar nicht interessieren. Trotzdem möchte Mama auch keinen Extra-Blog machen. Also wird es immer wieder mal auch etwas Genähtes hier zu sehen geben. Habt ein wenig Nachsicht. Hier tobt trotzdem weiterhin das Leben und ich habe viele Geschichten für Euch auf Lager (in denen ich unbenäht die Hauptrolle spiele). Jetzt ist sowieso erstmal die Sandkasten-Saison eröffnet! Und wo wir schon mal dabei sind… jetzt seid Ihr gefragt: welche Themen würden Euch interessieren? Habt Ihr einen bestimmten Wunsch? Alltagsgeschichten? Oder Fördergeschichten? Vielleicht wollt Ihr mich ja …

Benny und Enny…

… oder Vinci und Soni? Nee quatsch! Auf das Kamel gekommen… nun ja, warum sollen es auch immer Eulen und Füchse sein, wenn man doch auch Kamele haben kann? Benny und Enny heißt die neue Stickdatei von Kleiner Himmel und ist bald schon hier erhältlich. Und da das liebste Tier vom Sonnenschein Papa das Lama ist, sollten ihm Enny und Benny auch gut gefallen. Schließlich sind Lamas ja Kamele ohner Höcker!

Marine Feelings…

… heißt die neue Serie von Blaubeerstern, bestehend aus wunderschönen Jerseystoffen in toller Bio-Qualität… (Shirt: Timi von CZM) (Ballontunika von Rosarosa)  … und natürlich passenden Webbändern in der gewohnt tollen Qualität von Blaubeerstern. Außerdem gibt es in der Marine Feelings-Serie auch noch einen total süßen Schnitt für ein Maritim-Kleid mit Stehkragen…  Und passend zum Kleid und den tollen Jersey-Stoffen gibt es eine Stickserie, die Regenbogenbuntes für Blaubeerstern digitalisiert hat…. Die Motive sind schnell gestickt und alle (bis auf den Leuchturm) für den 10 x 10er Rahmen geeignet. Eine tolle Serie, die sowohl für Jungs als auch für Mädchen geeigenet ist. Mit Maritim Feelings kann der nächste Strandurlaub ruhig kommen! Maritim Feelings bekommt Ihr hier und hier.

SSA – Ich habe angefangen…

Öhm… ja. Ich habe ja noch soooo viel Zeit, oder? Bis zum 20. Mai… eigentlich. Und tatsächlich? Waaaaas?! Die Hochzeit ist bereits nächsten Samstag?? Die gute Nachricht: die Hochzeit findet auch ohne Blumenmädchenkleid statt. Die schlechte Nachricht: jetzt dürfen keine Katastrophen mehr dazwischen kommen. Ich habe einen straffen Zeitplan. Warum ich immer alles auf den letzten Drücker machen muss? Scheinbar brauche ich diesen Adrenalinkick und diesen gehetzten Zustand vom Hasen aus Alice im Wunderland… ohne das funktioniere ich nicht! Und wenn alle Stricke reißen? Oder das Kleid am Ende nicht passt? Dann hab ich immer noch Plan B griffbereit. Die überarbeitete Rike… diesmal passend. Immerhin habe ich schon alle Teile zugeschnitten… … und das zum Glück schon letzte Woche! Sonst hätte ich jetzt wirklich ein Problem! Denn der Stoff hat am Ende nicht gereicht und das Kleid hätte ohne die süßen Volants auskommen müssen. Aber heute kam zum Glück Nachschub. Und gestickt habe ich auch schon… Ähm ja… passt dann wohl leider nicht ganz auf’s Mittelteil des Kleides. Ein bisschen Stoff habe ich ja noch. …

Bis morgen noch…

… könnt Ihr auf der Facebook-Seite von Takatuka Baby für die einzelnen Werke der Probenäherinnen von der Probenäh-Challenge voten, indem Ihr die jeweiligen Bilder liked, die Euch gefallen. Ihr könnt so viele Bilder mit gefällt mir markieren, wie Ihr wollt. Natürlich würden wir uns auch sehr über möglichst viele “gefällt mir’s” freuen, denn es gibt nochmal einen Überraschungs-Gewinn für die ersten drei Plätze. Allerdings habe ich bereits gewonnen, weil ich bei diesem tollen Wettbewerb dabei sein durfte. Es sind so viele tolle Ergebnise bei dieser Probenäh-Challenge. Meine persönliche Favoritin stand schon fest, da habe ich das Ergebnis noch gar nicht gesehen, weil ich ein großer Fan ihres Appliziertalents bin. Gewinnen sollten also die besten Ergebnisse (was wirklich schon schwer wird, weil einfach alle toll sind) und nicht die mit der größten Reichweite oder besten Marketing-Strategie. Also solltet Ihr bei Facebook sein, dann auf auf und lasst den “Gefällt mir” Button glühen. Denn alle haben sich wirklich sehr viel Mühe mit ihren Nähwerken gegeben. Hier könnt Ihr voten.

Traumrock Yana…

Das Rockwetter kommt und passend dazu gibt es ab morgen Yana! So heißt der neue wunderschöne Schnitt von Frau Liebstes, den Ihr ab morgen hier bekommt. Heute mal nur von vorne und mit “Gage”, denn auch mein süßer Sonnenschein ist nicht immer zum Fotografieren aufgelegt. Ja und wenn man beim Druck nicht aufpasst und die Seitenpassung nicht heraus nimmt, fällt das Ganze  ein bissen kleiner (zu klein) aus…  … wurde aber trotzdem für gut befunden und direkt in die Kita ausgeführt. (Rike war aus diesem Grund übrigens auch zu klein… und noch ein paar weitere Sachen… ach ich hätte heulen können!) Yana lässt sich recht schnell und einfach aus festen Stoffen nähen und bietet wieder viel Raum, um sich kreativ auszutoben. Paspelliebhaber (wie ich) kommen voll auf ihre Kosten (der Rock ist aber auch ohne Paspel schön). Optional kann man einen Tüllunterock für Yana nähen. Wir sind mal wieder rundum begeistert und ich habe schon einige weitere Yana-Röcke (im Kopf) fertig genäht. Und für die Sonnenschein Mama gibt es ganz sicherlich auch noch so einen Rock… …

Mit der Mobilität kommt…

…die Eifersucht (bzw. der Drang das Revier zu verteidigen…). Eifersucht war im Hause Sonnenschein bislang nur ein ganz geringfügiges Thema. Wenn ich das Löwenkind auf dem Arm habe, kommt der Sonnenschein ganz gerne mal auf die Idee auch kuscheln zu wollen. Aber zum Glück passen da ja auch beide Kinder gemeinsam auf meinen Schoß. Ich glaube, Sonea hat ziemlich schnell erkannt, dass der kleine Bruder keine “Gefahr” bedeutet. Denn schließlich macht so ein Baby ja nicht viel mehr als essen, schlafen, auf den Boden liegen und ganz intensiv mit Babykram spielen. Von der großen Schwester für langweilig befunden. Seit ein paar Wochen sieht die Ausgangssituation schon ein wenig anders aus. Der kleine Bruder wird von Tag zu Tag mobiler… robben, krabbeln, sitzen und plötzlich sind sämtliche Dinge nicht nur interessant, sondern auch erreichbar. Auch alles, was sich oberhalb des Bodens befindet, wird inzwischen sehr interessiert erforscht. Und proportional zu dem, was Vincent von Tag zu Tag dazu lernt, hat Sonea den Drang ihm alles weg zu nehmen. Sogar sein geliebtes Feuerwehrauto. Da wird dann extra …