Monate: Mai 2011

Die sehen doch alle gleich aus!

Eltern eines Kindes mit Down-Syndrom gewöhnen sich, glaube ich, recht schnell daran, dass andere Leute gucken. Und spätestens, wenn man es gewohnt ist, dass wenn man im Zug sitzt und das Kind dann anfängt mit allen Leuten im Zugabteil zu flirten, großzügig Handküsschen verteilt und seinen Charme versprüht, ja spätestens dann sind solche Blicke nicht störend, denn sie sind überwiegend freundlich (bis auf so ein paar Muffel, die sowieso verlernt haben zu lächeln). Aber es gibt auch Blicke, die alles andere als einfach nur neugierig sind, störende, unangenehme Blicke, Blicke, die Abscheu gegenüber dem vermuten lassen, was unser geliebtes Kind ist. Ich ertappe mich oft, dass ich in solchen Momenten zusammen zucke und mich frage warum der- oder diejenige mein Kind gerade so finster anschaut…denn im Alltag vergisst man so schnell, dass das eigene Kind doch anders ist…was ja eigentlich so auch wieder nicht stimmt, denn so anders ist mein Kind ja nun auch wieder nicht. Für viele Menschen, die uns nahe stehen, die Sonea kennen, ist es kaum vorstellbar, dass die Leute so glotzen …

Seit Wochen…

…nutze ich jede sich bietende Gelegenheit und mal mich bunt…so lange bis die Spaßbremse es entdeckt und wieder alles abwäscht. Vor ein paar Wochen zum Beispiel…Ihr erinnert Euch vielleicht…und heute hat Mama dann ENDLICH mal meinen Wunsch nach einem Tattoo erfüllt! Ist das cool??? Jaaaaaaa…auf jeden Fall!! Ein Rehlein, ein Schmetterling und ein Blümchen…hat auch gar nicht weh getan (im Gegensatz zu der Spritze, die mir mein Kinderarzt heute Morgen verpasst hat…da hieß es mal wieder Blutabzapfen!). Das war sicherlich nicht mein letztes Tattoo! Und soll ich Euch mal was verraten? Es glitzert sogar ein kleines bisschen! Mama und Papa finden Tattoos ja auch cool…aber die sind richtige Schisser! Schließlich lassen sich so Erwachsenen-Tattoos ja nicht abwaschen, wie meins…die bleiben nämlich ein ganzes Leben lang!

Weltuntergangsstimmung…

…war gestern! Da hing ich ein wenig durch, weil mich momentan so ein fieser Durchfall plagt. Nachmittags war ich dann aber trotzdem noch mit Mama und Papa am Strand das schöne Wetter genießen… …und zwar auf den Dächern von Köln…im Sky-Beach! Ein bisschen launisch war ich schon wegen meinem Bauchi und so…aber am Strand war es so schön, dass ich sogar ein bisschen gelächelt habe… …und nette Gesellschaft hatte ich auch… Und wie ihr seht…trotz sämtlicher Vorwarnung…wir leben noch…und das ist schön so!

Qualitätskontrolle…

…die wird bei jedem Artikel durchgeführt, den Mama in ihrem Lädchen verkauft. Ich teste zum Beispiel, ob sich die Reißverschlüsse von den Täschis im Lädchen gut öffnen und schließen lassen…und vielleicht lass ich Euch ja auch eine kleine Überraschung in dem Täschi und meistens näht Mama erstmal ein Probestück für mich, wenn sie einen neuen Schnitt gekauft hat….dann teste ich wie die Größe so ausfällt. Zum Schluss kommt dann die ganz strenge Qualitätskontrolle namens Papa…der macht die Fotos für Mamas Lädchen und sagt dann auch schon mal sowas wie “Schatz! Sowas kannst Du nicht verkaufen! Das kauft doch kein Mensch!” so wie bei diesem Antonia-Shirt hier… Mama hatte das Shirt für’s Lädchen genäht und als sie fertig war, hat sie es nochmal gebügelt und auf der Rückseite war dann auf einmal ein rötlicher Fleck, weil beim Applizieren etwas am Bügeleisen festgebappt war…ärgerlich aber auch! Wie Ihr seht, sorgen Papa und ich gründlich dafür, dass Ihr keinen Mist im Lädchen zu kaufen bekommt. Nun hab ich ein Shirt mehr im Schrank…auch schön! Euch da draußen wünsche …

Hallo Titti

Also vorweg…der Blog bleibt natürlich jugendfrei und dies ist auch kein Post über Mamas und Papas leidiges Diskussionsthema MOPS! Merchandising Produkte gibt es ja heutzutage noch und nöcher und oft ist eins kitschiger als das andere…trotzdem überfluten Prinzessin Lillifee, Captain Sharky, Spongebob, Bob der Baumeister und wie sie nicht alle heißen die Kinderzimmer. Meins bis jetzt noch nicht… Mama und Papa sind da ein bisschen spießig, was das angeht…da gibt es dann nur pädagogisch wertvollen Schnickschnack von Haba und so…und am besten auch noch aus Holz…nun ja, wenn sie meinen! Und dann sind die beiden auch noch so oldschool und finden die Maus und den Elefanten von der Sendung mit der Maus toll, oder die Tigerente von Janosch… Leute! Hat man Euch im letzten Jahrhundert vergessen?? Da stehen Mama und ich im Laden und ich bekomme dieses freudig-aufgeregte Leuchten in den Augen und zeig total begeistert auf so ein süßes Mietze-Kätzchen und ruf “Da! Hallo Titti!!” (ich kenne diese Katze nämlich schon sehr genau…). Der aufmerksame Leser weiß natürlich, dass diese Begeisterung NICHT von Mama …

Echte Gentlemen gibt es noch!

Gestern hatte ich sehr charmanten Besuch. Benjamin war mich mit seiner Mama besuchen! Ja, diesem Charme konnte ich mich nicht entziehen und so hab ich sehr schnell Händchen mit der coolen Socke Ben gehalten. Fotos…wir hätten sicherlich sooooo viele und soooooooo schöne davon haben können, aber unsere Muttis haben natürlich ausgerechnet dann keine Kamera dabei! Hey Süße, was willst Du essen? Ich lad Dich heute mal ganz schick ein! Ben und ich essen beide sehr gerne Pommes…und deshalb fanden wir und dann ziemlich bald in dem Imbiss meines Vertrauens wieder, wo ich Ben dann großzügig mit meinen Pommes gefüttert habe. Später waren wir dann noch ein bisschen in meinem Lieblings-Indoorspielplatz toben…bzw. ich war toben und Ben hat ein Nickerchen gemacht. Das war ein richtig schöner Nachmittag!

Welches Kleid?

Ich hab da mal ne Frage an alle Nähbegeisterten und auch an diejenigen, die dem Nähwahn noch nicht verfallen sind… Am 18.06.2011 heiraten sehr liebe Freunde von uns und ich hab die große Ehre Blumenmädchen zu sein. Nun haben wir aber das Prroblem kein Kleid zu finden, das gefällt. Alle Kleider, die Mama gefallen sind weiß…das geht ja mal gar nicht, denn weiß ist ja die Farbe der Braut! Und rosa…Ihr wisst ja…Mama hat doch diese fiese Rosa-Allergie…(wobei das sich schon deutlich gebessert hat)…und es ist schwer ein Kleid zu finden, in dem ich nicht aussehe wie ein Knallbonbon…eins kitschiger als das andere… Mama überlegt nun schon eins zu nähen…aber welcher Schnitt? Welche Stoffe? Es soll schließlich festlich aussehen….und Papa hätte sicherlich was dagegen, wenn ich wie ein bunter Flummi auf der Hochzeit tanze… Nun ja, jetzt ist Eure Meeinung gefragt und die ist mir wirklich wichtig, denn wir sind hier ein wenig ratlos.

Papatage…

…habe ich momentan öfter mal. Und das ist soooooo cooooooool! Einen ganzen Tag meinen Papa nur für mich (während Mama arbeiten ist)! Wir gehen dann meistens zusammen einkaufen…zum Beispiel in schwedische Möbelhäuser, die man strategisch am besten besucht, wenn Mama nicht dabei ist. Oder aber wir machen Ausflüge in den Zoo oder oder…wir gehen Eis essen… …und Milch trinken… …und Schokolade essen… So ein Papatag ist immer wieder eine tolle Sache… …und wenn wir abends dann wieder zu dritt sind, ist natürlich auch toll! Der aufmerksame Leser wird sich nun wundern…ich ganz in rosa…tjaaaaa…man muss eben auch mal Mut zur Farbe haben…und an Papatagen ist auch rosa erlaubt! (die Lieblingsfarbe von Mama wird es aber niiiiiemals werden!).

Mopsiger Muttertag

Um meine Mama an Muttertag glücklich zu machen, braucht es nicht viel…etwas Zeit mit Papa und mir und….einer Horde Möpse reicht da vollkommen! Und dieses Mal hatte ich auch jede Menge Spaß mit den kleinen Energiebündeln! Sogar mein Grillwürstchen habe ich geteilt…und mir anschließend einen Schluck aus dem Hundenapf gegönnt… …schließlich will ich doch wissen wie sich so ein Hundeleben anfühlt! Bubbles… …und Drago… …wenn es nach Mama und mir geht – die Eltern von unserem zukünftigen Mops! Mama und ihre beiden Lieblings-Möpse… …Bubbles und Edeltraut…vom Toben inzwischen ganz müde.  Aber nicht nur die Möpse wurden nach einiger Zeit müde… Schön war es mal wieder bei den Mumis!

Money Money Money…

…must be funny! …hat sich Mama so gedacht, sich gleich an ihr Maschinchen gesetzt und ein paar Geldbörsen hervor gezaubert. Und an dem ABBA Klassiker scheint was dran zu sein…denn sie hatte jede Menge Spaß dabei und diese Money-Dinger scheinen einen hohen Suchtfaktor zu haben! Mamas erstes Money-Fix von der lieben Ursel (Klara Klawitter)… Ab sofort im Dawanda-Lädchen erhältlich…allerdings ohne Geld und Karten…da müsst Ihr dann schon Euren eigenen Kram rein tun. Aber damit nicht genug! Weiter geht es mit ein paar süßen Portemonnais, die Mama ebenfalls für’s Lädchen genäht hat und die ab sofort dort zu haben sind… Aber schaut doch einfach selbst vorbei im Sonea Sonnenschein Lädchen. Wir freuen uns auf Euren Besuch!