Monate: Dezember 2010

Happy New Year!

Kommt gut hinein ins Jahr 2011. Feiert schön und lasst die Sorgen aus dem alten Jahr hinter Euch. Eine große Portion Glück und Gesundheit wünsche ich Euch allen für das neue Jahr! 2010 war eigentlich ein ziemlich cooles Jahr für mich….bis auf den Anfang und das Ende. Anfang des Jahres ist mein Morfar im Alter von 86 Jahren gestorben. Das war für uns alle sehr traurig. Das erste Mal Geburtstag habe ich gefeiert, viele liebe Menschen kennengelernt und meinen Schatz Leander haben ich sogar zweimal in diesem Jahr gesehen. Ich habe jede Menge im Jahr 2010 gelernt, vor allem wie man läuft…und das geht mittlerweile schon sehr schnell! Ich hatte ein mega cooles Fotoshooting bei Conny (vielleicht gibt es ja 2011 ein kleines Spontanshooting mit mir und Mops…was meinst Du Conny?). Viel, viel, viel und noch mehr ist passiert in diesem Jahr. Wie eine Wurst war unser Jahr…das Anfangs- und das Endstück nicht so toll, aber in der Mitte einfach köstlich! Mal sehen was 2011 bringt (vielleicht ja wirklich einen Mops…?)! Ob ich gute Vorsätze …

2 Jahre

…sind meine ollen Eltern heute schon verheiratet. Und kein Ende in Sicht…zum Glück! Nur der Schmuck ist weg…der, den Mama bei der Hochzeit getragen hat und auch der, den Opa Duck Mama bei der Hochzeit feierlich übergeben hat – ein Medaillon, dass schon Papas Uroma getragen hat. Und eigentlich war heute auch ein Familienausflug geplant. Aber nach dem vergangenen Wochenende war uns erstmal nicht danach. Außerdem sagt Mama, dass wir nun sowieso ganz besonders fleißig sparen müssen. Schließlich brauchen wir nun einen Wachmops! Und deshalb waren wir heute schon mal Möpse in Düsseldorf gucken. Nur gucken, aber nicht kaufen…das musste Mama versprechen! Und ich sag Euch – die waren soooooooooo süüüüüüüüüüüüß! Aber Mama hat sich ja in die Mopsmama verliebt und ich fand die Mopsmama auch viel cooler als die Babys…die waren mir noch zu klein! Mama hätte natürlich am liebsten sofort einen der kleinen Möppis mitgenommen. Aber erstmal bleibt das wohl ein Traum…zumal die beiden Möpse, die wir favorisieren schon mehr oder weniger “reserviert” sind. Mittlerweile sind wir auch ganz froh, dass das mit …

Mopsig…

…sollte dieser Post heute eigentlich werden! Denn eigentlich, so war der Plan, wollten Mama, Papa und ich uns Babymöpse bei einer Mopszucht anschauen…nur gucken, hat Mama gesagt! Schließlich möchte man sich ja im Umkreis schon umschauen, wo es ein geeignetes 4. Familienmitglied für uns gibt. Leider hatten wir dann zwar einen Termin, aber nicht die Adresse und da wir telefonisch niemanden erreicht haben, musste ich mein Fleisch heute leider ganz alleine aufessen. Na ja…leider kann man so auch nicht sagen, denn es schmeckt mir sehr gut! Heute Mittag war ich mit Mama und Papa im SPZ bei einer sehr netten Psychologin zum Entwicklungstest. Wie ich abgescnnitten habe, wird uns dann schriftlich mitgeteilt… …aber hey! Bei diesem Lächeln und diesem Charme kann das Ergebnis doch nur gut sein, oder? Und nun wird es aber Zeit für meine Auspackstory die 3.! Nun sind alle Päckchen ausgepackt und ich möchte mich nochmal ganz herzlich für die viele, sehr sehr viele liebe Post bei Euch bedanken! Meine liebe Freundin Luna, der ich heute ganz doll Happy Birthday to you …

Das Wohnungsgefängnis verlassen…

…haben wir seit dem 1. Weihnachtstag heute das das erste Mal. Mittlerweile ist ein neues Schloss an der Tür und wir haben dafür gesorgt, dass die Wohnung Einbruchssicher ist…nur das fade Gefühl kann uns keiner so schnell nehmen. Wir schlafen momentan alle etwas schlecht (ich, weil ich natürlich merke, dass Mma und Papa abends etwas nervös sind) und es ist gut, dass wir diese Woche Urlaub haben. Unser Vermieter hat sich den Schaden immer noch nicht angesehen. Ob den Schaden an der Wohnungstür nun unsere Hausrat-Versicherung oder die Gebäudeversicherung des Vermieters zahlt, wissen wir nicht…jeder sagt was anderes. Mir ist das alles egal! Ich geh lieber mit Oma Bärbel den neuen Chinesen um die Ecke ausprobieren. Und mit meinem asiatischen Aussehen, falle ich da auch gar nicht auf…zumindest optisch nicht. Denn mein Charme versprühe ich natürlich mal wieder sehr großzügig bis hin zu allen Nachbartischen. Und was macht Mama da mit den Stäbchen? Das ist ja mal eine lustige Art zu essen! Gib die her Mama!  Mal sehen…  …ah so geht das!  Moment…so jetzt! Hab …

Ihr seid die Besten!

…und Euch kann mir kein Dieb der Welt klauen! Denn so liebe Menschen wie Euch, trägt man im Herzen! Vielen Dank für die vielen lieben und aufmunternden Worte von Euch! Ihr glaubt gar nicht wie gut das tut! Viele liebe Menschen, die in den letzten Tagen für uns da waren (von denen man es nicht erwartet hätte), andere (von denen man es nicht erwartet hätte) haben sich sehr rar gemacht. So ist das eben manchmal im Leben! Mama sagt ja, dass die Einbrecher den wertvollsten Schatz gar nicht klauen konnten, da ich ja glücklicher Weise nicht daheim war. Das fade Gefühl hält erst mal an. Die letzten Tage konnten wir unser Wohnungstür nur notdürftig schließen, da auch das Schloss beschädigt wurde. Deshalb konnten wir die Wohnung auch nicht verlassen, weil wir sie von außen gar nicht mehr hätten aufschließen können. Das wurde heute zum Glück wieder repariert. Papa schaut nun nach Sicherheitsschlössern & Co. und Mama erkundigt sich fleißig nach einem kleinen süßen moppeligen Wachhund für uns…hihi! Das ist aber ein Projekt, das sicherlich noch …

Heilig(er) Abend? Bei uns leider nicht ganz! :(

Mein Heiligabend war schön. Richtig schön sogar! Ich hatte jede Menge Spaß, leuchtende Augen und rote Bäckchen…so richtig schön Klischeehaft alles und wunderschön (aber das sagte ich ja bereits). Es gab nen großen Vogel für alle und ganz viele Kartoffelklöße für mich (die mag ich richtig gerne). Mama und Papa waren richtig stolz auf mich, weil ich kein einziges Mal gequengelt habe, total brav mit allen am Tisch gesessen habe, den geschmückten Baum zwar bestaunt, aber nicht näher inspiziert habe und die Geschenke …ja die Geschenke waren großartig! Nicht nur meine…aber ich habe beschlossen dieses Wochenende den Geschenke-Auspack-Weltrekord zu knacken und da mussten dann auch ein paar Geschenke gestern dran glauben, die nicht meinen Namen trugen…aber das war für alle Beteiligten okay. Im Auto hab ich dann seelenruhig geschlafen und auch zu Hause in meinem Bettchen weiter geschlafen. Mama und Papa mussten leider noch ein bisschen wach bleiben (wenn sie denn überhaupt schlafen konnten). Denn unsere Wohnungstür hatte “freundlicher Weise” schon jemand anderes geöffnet und dann direkt mal geschaut was wir so in unseren Schränken …

Ein wunderschönes Weihnachtsfest…

…wünschen meine bekloppten Eltern und natürlich auch ich Euch von ganzem Herzen! Habt ein paar wundervolle, gemütliche Tage mit lieben Menschen um Euch herum, last es mal so richtig krachen und macht Euch keine Gedanken über den Kaloriengehalt der vielen Leckereien (das mit den guten Vorsätzen könnt Ihr nun auch getrost um eine Woche verschieben), die es zum großen Fest gibt. Lasst Euch reichlich beschenken und tanzt Polonaisen um den Weihnachtsbaum herum. Das mit der neuen Postfiliale in unserer Wohnung war kein Scherz… …denn heute Morgen sah es in unserem Wohnzimmer so aus… …Wahnsinn, oder? Post von hier und hier, aber auch von da und dort und auch hier hat man an uns gedacht und hier auch und nicht zu vergessen hier und hier und hier und von meinem Schatz natürlich auch und meine süße Herzensschwester hat an mich gedacht und auch der Doppelgänger von meinem Schatz, von der weltbesten Fortografin…aber auch noch viele liebe Menschen, die keinen Blog haben, wie die süße Grinsebacke Carlotta (ich hoffe, wir sehen uns im Januar dann endlich wieder) und …

Fliegenpilz im Mund?

Was für ein Tag! Mama und ich waren heute mal wieder den ganzen Tag unterwegs…von morgens um 9 bis abends um 18 Uhr. Erst bei der Post, dann bei der Krabbelgruppe zum Abschlussfrühstück, danach ein kurzer Besuch bei Oma Bärbel…anschließend ging es weiter zur Krankengymnastik und von da aus spontan (…na wo könnte es wohl hin gehen?) zum KINDERARZT! Schließlich waren wir diese Woche noch nicht…und so einem neuen “Hobby” sollte man doch regelmäßig nachgehen, oder? Ich sag’s Euch Leute…so ein Antibiotikum kann echt ein Arschloch sein! Der neuste Ärger, den mir das A…loch…biotikum beschert hat ist ein Mundsoor (und ich dachte die große Bescherung beginnt erst am Freitag!) Ja…rot mit weißen Punkten, genau so wie wir es hier eigentlich lieben (zumindest der weibliche Teil der Familie…). Na ja…aber Fliegenpilze im Mund sind nicht ganz so fröhlich! Nun denn… Anschließend waren wir noch “schnell” in der Kölner City, um Mamas neue Bewerbungsfotos abzuholen. Mama möchte nämlich im neuen Jahr wieder ein bisschen arbeiten gehen. Arbeit? Das kann sie gerne haben! Wenn Mama mit mir nicht …

Meine neue Mama…

…ist eigentlich ganz die alte! Also eine Spaßbremse bei allem, was irgendwie gefährlich oder ungesund sein könnte. Aber ich hab sie trotzdem lieb… …und jetzt, wo sie heute auch noch beim Friseur war, hat auch sie die Haare schön! Beim Friseur war es total cool und nicht nur Mamas Herz schlug dort höher, denn… …es gab MOPSALARM!!!!!! Ach das war toll! Und *psssssssssst!* aber ich glaube…sogar Papa fand den kleinen Moppel süß! Und nach so einem Friseurtermin, muss ich mich erstmal ein bisschen mit lecker warmer Milch stärken… …mit anschließendem Nickerchen…