Monate: Juli 2010

Ein Zauberherz!

Gestern Nachmittag warteten wieder zwei kleine Päckchen für mich im Wohnzimmer. Nicht, dass Ihr denkt, dass ich jeden Tag so liebe Post bekomme…nein! Nur jeden dritten oder vierten…und ich freue mich jedes Mal riiiiiiiiiiiiiiesig! So Päckchen schulen ja außerdem wunderbar meine Feinmotorik…hihi! Post aus Bayern? Nicht von Leander? Nein…AlexANDER! Hihi…da fällt mir nebenbei erst auf, dass die Namen meines Liebsten und meines Verehrers bis auf ein paar Buchstaben total ähnlich sind! Alexander ist der große Bruder von Franzi und hat beschlossen mich später mal zu heiraten! Mal sehen was er mir schickt… Ooooooooooh…sein Herz schickt er mir! Ist das nicht süß? Und eine CD mit Bildern von unserem Bayern-Urlaub! Und Pilz-Sticker! Uuuuuund…gaaaaanz süße Haargummis! Daaaaaaaaaankeschön lieber Alex und liebe Franzi! Ich glaube, hier ist auch ein kleines Päckchen für Euch startklar…es fehlt nur noch die CD mit unseren Bildern von der Woche mit Euch allen. Mal sehen… …vielleicht freut sich Alexander ja, wenn ich ihm meine Socken schicke! Oder ist das zu intim? Hmmmm…vielleicht besser nicht! Nachher bekomme ich noch Streit mit Leander und das …

Mein Onkel Claude…

…ist eine coole Socke und hört gerne Krümelmonster Rock (oder auch als Death Metal bekannt). Onkel Claude hat längere Haare, als Mama sie jemals haben wird und kann schneller ein Glas Bier leer trinken, als so manch einer “Prost” sagen kann. Gestern war ich meinen Onkel und seine Freundin Iris besuchen. …und falls Onkel Claude auch einmal Urlaub in Bayern machen möchte, hat er schon einmal den passenden 5 Liter Bierkrug dafür. Ich hatte richtig gute Laune… …und Oma Bärbel hat ihre Stimme ganz lustig verstellt und mit einem komischen Tier vor meiner Nase rumgefuchtelt… …je oller, desto doller! sag ich da nur…hihi!

Ein punktvolles Dankeschön mit Trommelwirbel!

So wie gestern könnte für mich gerne jeder Tag starten…mit einem Überraschungspaket! Denn ein solches kam gestern zu uns nach Köln geflattert… na ja… sagen wir gefahren… wir sind ja nicht bei Harry Potter & Co. Aus Österreich? Von Uschi, Elias und Horst? Hihi…die müssen sich im Datum geirrt haben…mein 1. Geburtstag war doch schon längst und mein 2. hat noch ein halbes Jahr Zeit! Erstmal auspacken… diese Klebebänder sind immer sehr anhänglich! Was mit Punkten… die sind hier immer gerne Willkommen… hihi! Und Rehe sind auch drauf! Bettwäsche! Wow! So eine schöne Bettwäsche habe ich noch nie gesehen! Hmmm…da muss ich aber aufpassen, dass sich meine Mama die nicht unter den Nagel reißt so lange ich noch im Schlafsack schlafe! Aber für Mama ist auch etwas dabei… vom Elias… hihi! Eine totaaaaal liebe Karte für uns alle! Jaaaaaaa… ich muss wahrlich ein Glückspilz sein, wenn ich so ein tolles Paket von soooo lieben Menschen bekomme! So, liebe Mütter! Das hier passiert, wenn man das Kind für einen kleinen Moment aus den Augen lässt und …

Vom Schütten, Federtieren und Verschwörungen!

Gestern hatte der Tag mal wieder ein mächtig großes Actionpaket für mich parat. Wie gut, dass ich seit Neustem schon um 7 Uhr schreiend im Bett liege (öfter mal was Neues für meine schlafverwöhnten Eltern), denn um 9 Uhr stand meine Frühförderin Frau Stübner schon vor der Tür und hatte mal wieder die Tasche voll mit spannenden Sachen. Die Knöpfe in das Gefäß…okay! Aber liebe Frau Stübner! Das ist doch pippileicht… das kann ich doch schon mittlerweile ohne hinzuschauen! Und wieder ausschütten? Ja, das kann ich auch richtig gut! Das habe ich im Plantschbecken in den letzten Wochen viiiiiiiiiiiiel geübt! Guck mal! Ich zeig jetzt mal wohin man die Knöpfe auch schütten kann! Nach dem Mittagessen, bei dem ich Mama und Papa die Flugtauglichkeit von Fischstäbchen demonstriert habe, ging es dann zusammen mit meiner Freundin Aleyna und unseren Muttis in einen… (na wohin wohl?)… Stoffladen!! Aleyna und ich haben uns mächtig ins Zeug gelegt und haben dafür gesorgt, dass die Einkaufstour unserer Muttis nicht ausartet. Denn wir haben gequengelt, wir wollten rumklettern und krabbeln und …

The same procedure as every week…

Wir schwelgen immer noch in unseren wunderschönen Urlaubserinnerungen… … und deshalb haben wir nun ein traditionelles Sonntags-Weißwurst-Frühstück eingeführt… … sicherlich nicht für jeden Sonntag… aber so oft es geht eben! Und es schmeckt uns allen… Ich könnte am liebsten jeden Tag so ein Frühstück haben…

Meine ungeduldige Mama…

… konnte nicht warten und musste unbedingt noch ein Kleidchen aus der Zwergenverpackung von Farbenmix für mich nähen. Zum ersten Mal mit tausendschönem Webband und einer Tasche und und und… vor allem und ohne Anleitung. Mamas Nähkurs ist nämlich nicht gerade sehr hilfreich, da er sehr überlaufen ist und wenn Mama eine Frage hat oder Hilfe braucht, sind die zwei Stunden schon fast wieder vorbei, ehe sie an der Reihe ist. Deshalb probiert Mama einfach aus und lernt jedes Mal ein bisschen dazu. Eigentlich sollten diesmal Träger mit einer Knopfleiste dran… aber das hat sich Mama dann doch nicht ohne Hilfe zugetraut und bis zur nächsten Nähstunde wollte sie dann aber auch nicht warten… typisch Mama! Ich muss ihr noch ein bisschen beibringen geduldiger zu sein.

Ich kann Euch sehen! Könnt Ihr mich hören?

Heute Morgen durfte ich schon einmal in die Krabbelgruppe reinschnuppern, die ich nach den Sommerferien jeden Donnerstag besuchen werde. Meine Freundin Aleyna ist auch dort und noch viele andere Kinder in meinem Alter. Ihr denkt Euch jetzt vielleicht “Warum pränsentiert sich Sonea bei ihrem Einstieg in die Gruppe denn direkt so freizügig?” Haha! Ist es a) weil es so warm ist? oder b) weil sie sich mal wieder vollgespuckt hat? oder doch vielleicht c) weil sie keine Lust mehr auf Mamas selbstgenähte Sachen hat? Nein…. es ist d) weil wir eine Trommel gebastelt haben und ich mich mal wie ein Schnitzel fühlen wollte. Aber von vorne… Mama hatte gerade die Hände voller Kleister und da habe ich die Situation schamlos ausgenutzt und mich mit Kleister paniert… so schnell, dass es auch bloß niemand verhindern konnte. Nun ja… Mama hat ja zum Glück meistens Ersatzklamottis in der Tasche (nur oft ausgerechnet dann NICHT, wenn sie gebraucht werden) und somit musste ich dann auch nicht später halbnackt in meinem Buggy rumfahren. Denn wir hatten ja noch so …

Kleiner Giftpilz!

… so würde Mama mich wahrscheinlich im Moment am ehesten bezeichnen. Nun ja… ich bin etwas quengeliger als sonst… und etwas lauter (noch lauter… ja)… und im Großen und Ganzen auch ziemlich anstrengend… möglicherweise. Sogar die Nachbarn haben schon gefragt, ob ich gerade Zähne bekomme (übersetzt “Manometer ist die Kleine aber laut in letzter Zeit!”). Mama hat mich heute mit den Worten “Viel Spaß mit dem kleinen Schreihals…” bei meiner Personal Trainerin abgegeben und als die halbe Stunde um war, war meine Personal Trainerin so geschafft, dass sie nun erst einmal zwei Wochen Urlaub von mir braucht. Sie ist übrigens der Meinung, dass mein Geschrei purer Trotz sei und nicht wegen Zahnwehwehchen oder Hitzeempfindlichkeit kommt. Mama schreit schon manchmal ganz laut “Bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb!” zurück…das bewirkt zumindest, dass ich für einige Sekunden überrascht inne halte und das “Aaaaaaaa…!” schreien völlig vergesse. Aber auch das tägliche Animationsprogramm, das Mama üblicher Weise mit mir durchzieht, stößt auf lautes Protest. Und auch Emmas Mama hatte heute eine kleine Kostprobe davon, wie es sich in den Ohren anfühlt, wenn ein Kind …

Wenn wir nicht…

…mal eben nach Bayern fahren können… …dann holen wir eben ein bisschen Bayern zu uns nach Köln! Und für Papa (der ja eigentlich kein Biertrinker ist) gibt es vernünftiges Bier in vernünftigen Gläsern! Und ich schwelge ein wenig in den schönen Erinnerungen an meinen Schatzi… …und an alle, die ich in mein kleines Herz geschlossen habe…

Mein fleißiges Schneiderlein…

…hört auf den Namen Mama und näht mir meine ganz persönliche Kleiderkollektion…ob ich das will oder nicht, ist ein ganz anderes Thema…hihi! Aber wer weiß…vielleicht bringe ich ja irgendwann mit Hilfe meines Schneiderleins eine eigene Modelinie raus und gründe mein eigens Label. Mein Schatz wird ja Astronaut…vielleicht sollte ich mir nun auch mal Gedanken machen was ich werde. Tänzerin? Kann man damit Geld verdienen (und ich brauche viel Geld, damit ich auch viiiiiele Schuhe kaufen kann)? Habt Ihr eine Idee was ich später mal werden könnte? Fotomodel auch nicht…zumindest nicht, wenn Mama fotografiert und mir auch noch ihre selbstgenähten Sachen anzieht…das ist doch einfach nur peinlich! Aber ratet mal von wem ich meinen Dickkopf habe! Genau…und weil Mamas Dickkopf noch ein bisschen größer ist als meiner, gibt es am Ende eben doch noch ein paar Fotos. Die Tunika aus Zwergenverpackung von Farbenmix… …und nochmal komplett… Ja…so ein Bayernurlaub kann nicht nur wunderschön, sondern auch sehr inspirierend sein! Und dann hat Mama noch eine weitere Christina Schürze genäht…aber nicht für mich… …so eine bekomm ich aber …