Monate: März 2010

Unter die Affen gegangen

…das bin ich! Und  das nicht, weil ich meine Tarzanschreie hier zum Besten gebe (also einfach aus Freude laut schreien…so wie gerade auch)…nein…und auch nicht, weil ich den ganzen Tag herumzappel………………………………sondern, weil mein Popo von jetzt auf gleich so aussah… Und da ich nix außer der Reihe gegessen oder getrunken habe, hatte Mama mal wieder nur eine Erklärung hierfür…ZÄHNE! Aber so langsam glaubt sie selbst nicht mehr daran, weil ich seit Monaten immer irgendwas angeblich wegen meinen Zähnen haben soll…nur HABE ICH NOCH KEINE ZÄHNE!! Na ja…hilft alles nix, außer Popo lüften, Kamillensitzbad habe ich schon gemacht und dann kam Emmas Mama mit dem coolen Tipp – schwarzer Tee! Danke liebe Barbara für den tollen Tipp…ist schon wieder was besser! Ansonsten lief mein Tag ganz nach dem Motto “Fishing for compliments”…ach, ich sag Euch – bei den ganzen Komplimenten, die ich so am Tag bekomme, da werde ich schon mal verlegen! Wenn ich mit Mama unterwegs bin, sind immer alle Leute um mich herum verzückt, weil ich ja sooo süß bin und heute meinten wieder …

Ich rocke like a jungle drum!

Neben Detlev Jöcker, Rolf Zuckowski & Co. höre ich ja am liebsten Rage against the Machine, AC/DC und so einen Kram (sehr zur Freude meiner Mama…da gibt es nämlich dann keine Diskussionen, wenn sie mal ihre Musik hören möchte). Mama hat Papa schon vorgeschlagen, dass er in seiner ITunes-Musikliste die Sterne danach vergibt, zu welchen Liedern ich tanze und zu welchen nicht.  Dieses Lied zum Beispiel hätte demnach 5 Sterne verdient… Mama und ich sind gestern darüber “gestolpert”, als wir uns die süßen Videos von Benjamin angeschaut haben. “My heart ist beating like a jungle drum…” und wenn mein lieber Leander heute Glück hat, darf er endlich wieder aus dem Krankenhaus raus und ab nach Hause! So! Und jetzt muss ich mir erstmal von Mama die Fingernägel schneiden lassen…ich hab mir nämlich heute Nach ein bisschen das Gesicht zerkratzt…und Papa gleich mit…hihi! Macht aber nix…passt zu meinen beiden neuen Beulen an der Stirn!

Wasser ist mein Element!

…nicht nur, weil mein Sternzeichen “Wassermann” ist! Das ich eine kleine Wasserratte bin, habe ich ja schon auf den letzten Babyschwimmbildern deutlich gemacht. Wenn ich Mamas Handy kaputt sabber, dann ist das nicht so toll. Aber, wenn Papa einfach Onkel Ollis Kamera ins Wasser hält, schimpft keiner mit ihm! Jedes Kind weiß doch, dass so eine Kamera nicht ganz dicht ist! Onkel Ollis Kamera ist aber scheinbar eine Zauberkamera…die fotografiert sogar unter Wasser! Seht selbst… Und falls die Kamera doch einen Wasserschaden hat…psssst! Nicht dem Onkel verraten, dass Papa so einen Quatsch gemacht hat! Papa und ich müssen doch zusammen halten…hihi! Und gleich noch ein Überwasser-Video hinterher… …falls Ihr noch nicht genug habt, gibt es auf meiner Homepage noch ein paar Grüße aus der Badewanne!

Stille

Gerade erst hat uns die Nachricht erreicht, dass ein weiteres Sternenkind “geboren” wurde. Das Herzchen vom kleinen Jakob hatte nicht die Kraft gegen die Lungenentzündung anzukämpfen. Uns fehlen gerade die Worte… Wir wünschen Jakobs Familie viel Kraft!

Es wird amtlich!

Ich sag Euch – als Minimensch, mit so einem Extra-Chromosom, ist man ständig unterwegs! Nicht nur, dass man die Woche mit irgendwelchen Therapien voll hat und die eigene Mama auch noch zu Hause zur Hobby-Therapeutin mutiert…nein, das meine ich gar nicht! Ich spreche von den vielen vielen Ärzten, die einen untersuchen wollen. Mama hat sich letztens noch gewundert wie man auf dieses irrsinnig statistische Ergebnis kommt, dass der Deutsche im Schnitt 18x im Jahr zum Arzt geht. Nun ja…die Anzahl meiner Arztbesuche im Jahr liegt deutlich über diesen Schnitt…und da es ja noch viele andere Extra-Menschen in Deutschland gibt, die auch viele Arztbesuche machen müssen… Nun ja, heute wurde es auf jeden Fall amtlich…hihi! Ich war heute Mittag nämlich mit Mama im Gesundheitsamt beim Amtsarzt. Grund dafür ist, dass ich mich im Wichtelhaus um einen Kita-Platz beworben habe…nicht als einer von den 7 Zwergen, sondern von ganzen 17 Zwergen! Und ich bin der Zwerg mit Einzelintegration, weil ich eben etwas besonderes bin! Und um das bescheinigt zu bekommen, hat mich heute diese nette Ärztin vom …

Ein schööööner Tag…!

schallalalalaaa… Heute war das erste Mal seit ca. 3 Monaten Frühförderspielkreis. Für die nächste Zeit ist der Spielkreis immer nachmittags, statt vormittags, weil immer noch ein halber Kindergarten in den Räumlichkeiten untergebracht ist, aber er findet statt! Und es war wie immer schön! Unsere Muttis haben gegenseitig gestaunt wie “grooooß” wir doch alle geworden sind.  Ich hatte jede Menge Spass mit den anderen Kindern. Wir haben gespielt und unsere Muttis haben gequatscht und Kaffee getrunken. Ich bin ganz viel auf der großen Rutsche gerutscht, hab im Bällebad getobt… …hab mich überall hochgezogen und mit meiner Frühförderin, Frau Stübner, habe ich getrommelt… …und von den größeren Kindern habe ich mich, zusammen mit meiner Freundin Zara, durch die Gegend fahren lassen… Mensch, war das ein schöner Nachmittag!

Weißt Du wieviel Sterne stehen

Weißt du wieviel Sterne stehen an dem blauen Himmelszelt? Weißt du wieviel Wolken gehen weithin über alle Welt? Gott, der Herr, hat sie gezählet, daß ihm auch nicht eines fehlet, an der ganzen großen Zahl, an der ganzen großen Zahl.  Weißt du wieviel Mücklein spielen in der hellen Sonnenglut? Wieviel Fischlein auch sich kühlen in der hellen Wasserflut? Gott, der Herr, rief sie mit Namen, daß sie all’ ins Leben kamen Daß sie nun so fröhlich sind Daß sie nun so fröhlich sind. Weißt du wieviel Kinder schlafen, heute nacht im Bettelein? Weißt du wieviel Träume kommen zu den müden Kinderlein? Gott, der Herr, hat sie gezählet, daß ihm auch nicht eines fehlet, kennt auch dich und hat dich lieb, kennt auch dich und hat dich lieb. Weißt du, wieviel Kinder frühe stehn aus ihrem Bettlein auf, Daß sie ohne Sorg und Mühe fröhlich sind im Tageslauf? Gott im Himmel hat an allen seine Lust, sein Wohlgefallen, Kennt auch dich und hat dich lieb. Kennt auch dich und hat dich lieb.

Gegen den Strom…

Also ich mach ja fast jeden Quatsch mit! Und auch als ihr alle meintet, dass es nun Zeit ist krank zu sein, habe ich mich dem Trend angeschlossen. Aber nun geht der Trend scheinbar über in…Krankenhaus! Da mach ich nicht mit! Oder um es mit den Worten von Gisela (Hape Kerkeling) zu sagen “ICH möchte das nicht!”. Nun liegt nämlich nicht nur meine kleine tapfere Freundin Emma im Krankenhaus, sondern auch noch mein liebster Leander! Herr Rota heißt der Übeltäter und ist noch viel viiiiiiel schlimmer als Herr Noro, sagt Mama. Wie auch immer…es war ein sehr großer Schreck für uns, als wir gestern die Nachricht gelesen haben, dass mein Schatz nun auch im Krankenhaus ist. Lieber Leander, werd bitte ganz ganz schnell wieder gesund und munter! Ich denk an Dich und schick Dir Tausendmillionen Gute-Besserungs-Küsschen!  Deine Sonea