Monate: März 2010

Heute ist Weltfrauentag!

Heute ist der Tag der großartigen, attraktiven, klugen (und alle Attribute, die Euch gerade für jemand ganz tolles in den Sinn kommen, schmückende)  Frauen dieser Erde! Ich gehöre auch zu dieser Gruppe, auch wenn ich noch im 1. Lehrjahr bin (von 18…oder so)…aaaaber, dass ich in jedem Fall tapfer bin, habe ich heute Morgen schon bewiesen. Da waren nämlich wieder diese fiesen Vampire bei meinem Dr. Roll und haben mein Blut abgezapft. Es war schon wieder Zeit die Schilder in meinem Bauch zu kontrollieren…voll lästig! Jetzt habe ich zwar ein großes Pflaster an meiner Hand, aber es gibt nun wirklich schlimmeres…und die Hauptsache ist doch auch, dass ich diesen Vampirangriff überlebt habe (aber ich gehöre ja auch zu der Kategorie Werwolf…hihi). So! Wo war ich eigentlich stehen geblieben? Ach ja…Weltfrauentag! Eine dieser vielen Powerfrauen, die wir an dem heutigen Tag feiern, heißt Conny Wenk. Und Conny hat gleich zwei Gründe sich heute feiern zu lassen, denn sie hat heute Geburtstag! Happy Birthday, liebe Conny! Wir hoffen, Du hast einen schönen Tag und lässt Dir ordentlich feiern! …

Der kleine Unterschied

Großen Mädchen macht man mit einer Schachtel Pralinen eine große Freude. Kleinen Mädchen reicht manchmal einfach nur eine Schachtel Feuchttücher… Ich steh total auf die Dinger! Und jetzt, wo ich weiß wie man die Dose öffnet, freut sich auch die Feuchttücherindustrie, denn der Feuchttuchverbrauch im Hause W. in K-P ist rapide gestiegen…hihi! Yummy…und die schmeeeeecken…köstlich! Ach übrigens…sorry, wegen der Rotznase! Da mir beim Inhalieren die Füße einschlafen und dort Action -100 angesagt ist, find ich das natürlich völlig überflüssig…Nasentropfen & Co. werden von mir aber auch massiv boykottiert! Deshalb nach wie vor keine Besserung in Sicht. Mal sehen was mein Dr. Rolli morgen sagt (eigentlich sollte ich ja mal wieder eine Impfung bekommen…ich denke, das verschieben wir mal besser…). Eigentlich heißt es ja immer so schön “Die Kleinen machen die Großen nach..”. Ich hab heute den Beweis, dass es genau umgekehrt ist! Die Großen machen nämlich die Kleinen nach! Seht selbst… Ich glaube, meine Mama wäre gerne genauso toll wie ich und trägt deshalb seit neustem die gleichen Klamotten, wie ich! Vielleicht liegt es aber …

Meine Herrschaft über Billy und seine Kumpels

Das untere Fach unseres Expedit Regals im Wohnzimmer gehört ja schon mir (bis auf die 2 Boxen, in denen die Kabel versteckt sind…aber das habe ich auch schon durchschaut und es kümmert mich natürlich nicht, dass die Kabel in den Boxen tabu sind). Nach und nach hol ich mir die ganze Regal-Herrschaft und nichts und niemand kann mich aufhalten….und irgendwann gehört das Imperium Wohnzimmer mir ganz alleine…haha! Mama und Papa – wenn Euch was an den Büchern in der zweiten Regalreihe liegt, solltet Ihr sie schnell räumen, sonst gehen sie in mein Besitz über! 

Ich bin ein Gänseblümchen…

Das ist für meine Schwiegermama Sabine, die hat heute Geburtstag… Ich bin ein Gänseblümchen im Sonnenschein 😉 – MyVideo …na ja….Deine Version, von Dir gesungen, ist natürlich viel viel schöner! Aber ich habe nur die hier gefunden… Ich wünsche Dir heute ganz viel Sonnenschein! Und ich hoffe, dass der blöde Hund an Deinem Ehrentag Leander ein bisschen in Ruhe lässt. Happy Birthday Sabine!

Prinzip Fruchtzwerg verstanden!

Auch, wenn ich momentan mit einer dicken Rotznase meine Welt erkunde, bin ich trotzdem munter und halte Mama und Papa auf Trab! Mein Leander hat momentan einen fiesen Hund zu Besuch, Emma wurde vom tollkühnen Herrn Noro überfallen, Charlotte ist krank, Johanna hat eine Lungenentzündung und Josie ist auch krank…alle krank! Und ich wünsche Euch allen eine gute Besserung…werdet schnell wieder gesund! Im Moment befinde ich mich in einem Identitätskonflikt…bin ich nun Robbe oder Krabbe? Ich kann ja nun beides, bin auch schon die obligatorischen 2 Meter auf Mama zugekrabbelt (mit kleiner Sitzpause), aber meistens kann ich mich nicht entscheiden, ob ich nun robben oder krabbeln soll…deswegen mache ich einfach beides, oder aber auch einen Mix aus beiden – Beine krabbeln, Arme robben. Na ja…und zwischendurch immer wieder mal in den verschiedensten Varianten hinsetzen…nur vom Spagat in den Sitz…das mag Mama nicht…das ist tabu (ich mach es natürlich trotzdem!). Ja und je mobiler ich werde, umso mehr kann ich Mama natürlich auch im Haushalt helfen…Spülmaschine ausräumen zum Beispiel… Meine Personal Trainerin hat den Herrn Vojta …

Ich zeig mich solidarisch!

Weil ja im Moment alle um mich herum krank sind, hab ich mir gedacht, ich mach da jetzt mal mit! Heute Nacht habe ich meinen schlafverwöhnten Eltern mal gezeigt wie so eine Nacht auch aussehen kann…nämlich im halbstündlichen Rhythmus aufwachen und schreien, weil man keine Luft mehr durch die Nase bekommt! Heute wollte Mama eigentlich mit mir zum Down-Syndrom-Spielkreis…der ist ja nur einmal im Monat und wir konnten schon die letzten beiden Male nicht dorthin. Im Laufe des Vormittags entschied Mama dann aber, dass wir nicht zum Spielkreis, sondern zum Doc fahren. Nach Spielen ist mir nämlich heute gar nicht. Okay…nach meinem Dr. Roll war mir auch nicht (ich hab mich direkt an meinen letzten Besuch erinnert und an die beiden Spritzen, die ich ins Bein bekommen habe)… Nun habe ich einen Virusinfekt und geselle mich zu allen anderen, die gerade auch mit Infekten & Co. zu kämpfen haben. Papa fährt gleich noch in eine andere Apotheke, weil unsere keine Inhaliergeräte mehr hat. Da gibt es wohl im Moment Probleme mit den Krankenkassen. Mal sehen, …