Allgemein, Down-Syndrom, Familienleben, Lillestoff, Werbung

Merkt SIE eigentlich, dass sie anders ist?

Nachdem ich vor einigen Wochen skizziert habe, wie der kleine Bruder das „Anderssein“ seiner Schwester wahrnimmt, heute mal das Ganze aus der Sicht von Sonnenschein selbst.

IMG_9204k

Sonea ist zwar ein Kind wie jedes andere auch – ein Kopf, zwei Arme und zwei Beine. Aber da ist eben auch noch dieses winzig kleine Extra-Chromosom, das manchmal bittersüß in ihr Leben funkt.

IMG_9131k

IMG_9220k

Das letzte Kitajahr war nicht Soneas bestes. Ihre beiden besten Freunde waren bereits eingeschult und ihr wurde der Unterschied zu den anderen Vorschulkindern tagtäglich unter die Nase gerieben. In dieser Zeit hielt sie sich vorzugsweise in der Kleinkindgruppe auf, in die auch ihr kleiner Bruder ging. Dort war sie die Größte. Da war niemand, der ihr immer wieder vor Augen führte, dass sie anders ist und auch niemand, der sie wegen ihres Andersseins hänselte. Denn mit zunehmenden Alter bemerkten natürlich auch die anderen Kinder Soneas Anderssein und nicht jedes hatte eine empathische Umgangsform damit.

IMG_9206k

Sie weiß, dass sie anders ist. Sie ärgert sich manchmal maßlos darüber, dass ihr Dinge unglaublich schwer fallen. Sie ist sich ihrer Defizite sehr deutlich bewusst. Es frustriert Sonea, wenn sie sieht wie kinderleicht ihrem Bruder das alles fällt. Wie leicht er lernt. Und sie bald schon nicht nur eingeholt hat, sondern entwicklungstechnisch einige Meter voraus ist.

IMG_9232k

Inzwischen geht Sonea in die Schule, hat dort ihren Platz gefunden, wird trotz ihres Andersseins akzeptiert und respektiert. Die Kinder sind sehr lieb zu ihr, soweit ich das mitbekomme. Sie ist sehr glücklich, hat viel in den vergangenen Wochen gelernt, ist gewachsen und lernt auf ihre Art und Weise. Und das für viele überraschend gut und schnell. Ein Junge fragte neulich warum sie zur Logopädie müsse und was das sei und sie antwortete ihm „Das ist, damit ich Deutsch sprechen lerne“. Wir haben ihre Therapien noch nie explizit thematisiert. Sie laufen seit ihrer Geburt, sind ein Teil unseres Alltags und der Ablauf ist spielerisch. Ich war bei diesem Gespräch nicht dabei. Soneas Schulbegleiterin erzählte es mir anschließend. Und mich hat diese Selbstwahrnehmung von Sonea sehr überrascht und auch nachdenklich gestimmt.

IMG_9216k

Im Moment beobachte ich sie häufig dabei, wie sie ihre Wut gegen ihren Bruder richtet, wenn er ihr mal wieder den Spiegel vorhält und ihr zeigt wie kinderleicht ihm all die Dinge fallen, die sie manchmal sehr viel Anstrengung kosten.

IMG_9122k

Und trotzdem startet sie jeden Tag völlig neu. Mit einem Lächeln im Gesicht und einem neugierigen, Lebenshungrigen Funkeln in den Augen.  Und sie bietet allen Hürden, die sich ihr stellen, selbstbewusst die Stirn.

IMG_9233k

Ich bewundere meine Tochter sehr für ihre Einstellung zum Leben, für ihre Stärke und ihre Fröhlichkeit trotz vieler Schwierigkeiten. Und für ihren unbremsbaren Ehrgeiz. Dafür, dass sie nicht aufgibt, auch wenn es nicht sofort gelingt.

IMG_9194k

Mich fasziniert ihre Toleranz gegenüber Menschen, die es einfach nicht besser wissen und ich hoffe, dass sie sich all diese Wesensmerkmale für immer behält.

IMG_9203k

„Bella und der Seebär“ ist ein weiteres, wunderschönes Design von SUSAlabim, das zum nächsten lillestoffTag bei lillestoff erscheint. Genäht habe ich daraus eine Mini-Martha von Milchmonster.

 

11 Kommentare

  1. Pingback: Mein Leben mit dem Besonderen #46 Raul Krauthausen – ich war selber auch nicht immer nur ein Engel |

  2. Kerstin sagt

    Liebe Katharina!
    Wenn Sonea so bleibt wie du sie beschreibst, bin ich mir das sicher, dass sie später im Erwachsenenalter vielen etwas voraus haben wird und auch der Löwe es sehen wird: tolerant, ehrgeizig und so lebensbejahend zu sein, sind wertvolle Eigenschaften, die jeder gut gebrauchen könnte und die leider sehr viele Menschen nicht haben.
    Bis dahin ist es aber vermutlich oft noch ein steiniger Weg für Sonea, denn die Situationen, in denen sie merkt, dass der kleine Löwe vorbei prescht, werden eher mehr wenn weniger und leider sind das dann genau die Ziele über die sich Kinder definieren.
    Ich wünsche ihr weiterhin die Stärke damit umzugehen und vielleicht auch stolz darauf zu sein, was sie so alles wuppt.
    Ich wünsche dem Löwen, dass er so sensibel wird es Sonea nicht allzu sehr unter die Nase zu reiben, aber auch den Mut eigene Erfolge zu feiern.
    Und euch als Eltern wünsche ich weiterhin die Kraft, Ruhe und Liebe immer wieder Balance zu schaffen und euch die liebevolle, jeden wertschätzende Atmosphäre zu erhalten, die aus diesem Blog leuchtet.
    Eine schöne Adventszeit, Kerstin

  3. Ludowica sagt

    Ich kann Sonea auch nur meine Bewunderung aussprechen! Und die Bilder sprechen für sich! Das ist ein sehr bewegender Post. Danke

  4. Liebe Katharina,

    vielen Dank für diesen wunderbaren Einblick in diesen kleinen Teil von Soneas Welt, die auch deine/eure ist.

    Bedingungslose Liebe, Vertrauen und Glaube in seine Kinder sind ihr Fundament.

    Sich selbst dabei auch immer wieder zu beobachten, mutig auch Fehler zu machen, dazu zu stehen und immer das Beste zu geben, das ist die Herausforderung.

    Kinder wie Sonea sind eine Bereicherung für uns.

    Ich wünsche dir einen wundervolle Zeit, fühl dich umarmt, Michaela

  5. Claudia sagt

    Sonea ist echt ein wunderbares Mädchen, dass man einfach gerne haben muss, selbst wenn man sie nicht persönlich kennt!
    Ich lese sehr gerne bei Euch!
    Und: wunderbarer Schnitt und Stoff!
    Liebe Grüße
    Claudia

  6. Ich denke schon das ein Down-Syndrom Kind merkt das es anderes ist. Auch bin ich der meinung das diese Kinder merken wenn andere Kinder das Down-Syndrom haben 🙂

  7. Ich drücke dich mal einfach ganz fest. Ja so ist das bei uns auch und ich bin froh das ich ihn so gut verstehen kann!

  8. Saskia sagt

    Ich kann die Frustration gut verstehen, die sie manchmal überkommen muss. Aber nach allem, was ich bisher hier gelesen habe, scheint Sonea ein starkes Kind zu sein. Und fröhlich sieht sie auf den Fotos allemal aus. Die Fotos sind dieses Mal besonders schön finde ich. Und sie sieht auf einmal so viel größer und älter aus. Wahnsinn, was der Schulanfang ausmacht. Toll, dass es ihr so gut in der Schule gefällt. LG Saskia

  9. Ja eben eine Sonnenschein Prinzessin 😍 Ich hoffe das sie weiter so angenommen wird.wie sie ist. Das sind die wichtigen Leute im Leben.❤

  10. Ani Lorak sagt

    Hallo. Danke für den Einblick. Kann mir schon denken, dass es schwierig ist und auch frustrierend, wenn sie merkt, was Ihr schwerfällt oder wofür sie länger braucht. Ich hoffe, sie lernt damit umzugehen und wünsche Euch viel Kraft und Geduld, sie dabei zu unterstützen. Das Kleid steht Ihr gut und sie sieht glücklich aus! Prima, das Ihr die Schule gefällt und dass die Kinder sie einbeziehen und „normal“ behandeln.

Kommentare sind geschlossen.