Allgemein

Noea basellt!

… so werde ich oft von Sonea begrüßt, wenn sie aus der Kita kommt. Dann zeigt sie mir ganz stolz Ihr neustes Kunstwerk und sagt “Mama mir dir basellt” und dann erklärt sie was sie alles gemacht hat “prickelt”, “malt” und “klebt”… das ge- davor wäre viel zu zeitaufwändig, denn die kleine Hummel hat den ganzen Tag so viel zu erzählen und das mit dem richtigen Prädikat im Satz wird sowieso völlig überbewertet.
Ich grinse über das ganze Gesicht und freue mich über das, was Sonea “mich dich” oder aber “mir dir” gebastelt hat und hänge es zu den anderen Kunstwerken an den Kühlschrank bis Sonea beschließt es noch einmal zu überarbeiten oder aber Vincent es in die Finger bekommt und Konfetti draus macht.

Am meisten am Basteln mag Sonea das Schneiden und Kleben. Damit kann man sie Stunden beschäftigen. Sie schnippelt das Papier in die kleinsten Schnipsel und klebt diese dann alle ganz emsig auf ein neues Blatt Papier. Und Prickeln liebt sie genau so wie ich damals im Kindergarten. Sie startet jedes Mal hochmotiviert und wenn sie dann merkt, dass die Arbeit nicht in 30 Sekunden erledigt ist, schmeißt sie alles entnervt hin oder prickelt wild außerhalb der Linie weiter.

Damit Sonea auch zu Hause noch mehr baselln, kleben und schneiden kann, haben die lieben Erzieherinnen bei ihrer letzten Bastelbestellung eine Lernschere (sogar extra für Linkshänder) und ein Prickelset mitbestellt, damit Sonea auch zu Hause basteln und prickeln kann. Und Freizeitbeschäftigungen für den Nachmittag können wir immer gut gebrauchen, denn die 4 Stunden vor dem Zubettgehen können manchmal seeeeeeehr lang und vor allem seeeeeeeeeehr laut werden.

Dieser Nachmittag ist auf jeden Fall schon mal gerettet… vielen Dank an entsprechender Stelle.

20 Kommentare

  1. Die Lernschere sieht ja lustig aus, wusste gar nicht, dass es sowas gibt.
    Bei mir gibt es übrigens heute ein Tausendkind-Gewinnspiel, wenn du mal Lust hast zu schauen 😉
    LG Steffi

  2. Also, mir graut es ja JETZT SCHON ein wenig vor den Nachmittagen oder Regentagen an denen man das Kind immer nur für 5 Minuten beschäftigt bekommt und sich fragt, was man den Rest des Tages machen soll….umso schöner, wenn ihr eine gute Beschäftigug gefunden habt, die (fast) immer geht…GLG

  3. Ich löse mal das Geheimnis ums Prickeln… 🙂
    Katharina scheint euch noch auf die Folter spannen zu wollen…
    Es gibt so genanten Prickelnadeln, die sind wunderbar für keine Kinderhände, denn sie haben einen dicken Stiel zum Festhalten und unten eben eine Spitze, wie bei einer Nadel, nur dicker und nicht so spitz.
    Man nimmt sich einen Bogen Papier oder Pappe und zeichnet zum Beispiel einen Kreis (siehe Sonea) drauf. Dann prickelt man mit der Prickelnadel kleine Löcher ganz eng nebeneinander an der Linie (Unterlage nicht vergessen, Teppich oder ähnliches) und wenn man einmal rund herum geprickelt hat, kann man mit der Nadel an den kleinen Löcher quasi entlang fahren und dann das Motiv aus dem Papier heraus lösen. Ich hoffe das war einigermaßen verständlich! 🙂

  4. Ich schließe mich der Frage von Mari an!

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag dann noch!
    Annika

  5. Das ist aber schön, dass Ihr beide so viele Gemeinsamkeiten hat-Sonea ist eben ein sehr kreatives Mädchen! Ich finde es gut wenn man seinem Kind Dinge wie Schnippseln usw erlaubt-es ist für so einen kleinen Menshcne ein tolles Gefühl Dinge so zu verändern wie man es in der eigenen Fantasie vorhat-das macht stolz,unabhängig und neugierig auf neue Ideen! MAcht weiter so! Lg Ines

  6. Echt toll, wie Sonea bastelte. Was genau ist prickeln? Sagt mir auf Anhieb nichts…

    Und schön ist zu lesen, dass auch bei anderen Familien, die Zeit bis zum Zubettgehen sich sehr lange dehnen kann…

    LG Sandra

  7. Oh wie schön!!! Die Schere ist ja klasse. So eine hab ich noch nie gesehen.

    Meine Schnecke geht ja erst seit knapp zwei Wochen in den Kindergarten. Die ersten zwei-drei Tage hat sie mir ca. 20 – 50 Mal erzählt, dass sie KLEBT hat. Das durfte sie nämlich bisher daheim nicht. ;o)

    LG
    Susi

  8. Meine Kleine würde am liebsten auch jeden Nachmittag basteln, prickeln oder malen. Zum Glück gibt es zweimal pro Woche noch Reiten und Turnen, sonst würden mir die Ideen ausgehen 🙂 Schön, dass Deine Maus auch so gerne werkelt.

    Liebe Grüße, Tanja

  9. Unser halber Esstisch ist im Moment bastelzone und ich liebe es zuzusehen wie kleine Papierschnipsel zusammengeklebt etwas ganz neues ergeben.

    Und Grammatik wird sowieso völlig überschätzt!
    Das hab mir schon immer sagt 😉

    Grüssli melli

  10. Also hier ist besseln auch ganz hoch im Kurs. Und Papier in winzig kleine Fitzel schneiden und dann mit einer Tonne Kleber wieder anderswo festkleben ist einfach immer wieder toll. Besonders freu ich mich, wenn das ganze dann auch noch mit Tusche kombiniert wird! Herrlich. Der Nachmittag ist dann iwrklich gerettet; gefährlich wirds nur für diverse Einrichtungsgegenstände;D
    Euch ein schönes Wochenende;
    hier ist richtiges Bastelwetter;D
    LG
    Julia

  11. ui…. das macht die kleine HUmmel toll… 🙂 und soll ich euch mal was verraten.. ich fand prickeln doof… bin mal auf Sontje gespannt… ob die das wohl macht???? Ganz liebe Grüße aus dem Chaoshaus

  12. Ich finde klasse, wie Sonea sich diese Techniken erobert. Toll, dass die Erzieherinnen sie unterstützen & sie mit der Schere umgehen lassen!
    Ich finde es furchtbar, wie Kinder immer weniger schneiden können, weil sie überbehütet und von der Schere ferngehalten werden. Ich habe übrigens in den 40 Jahren, die ich in irgendeiner Form mit Kindern verbracht habe, NIE einen Unfall mit der Schere erlebt ( nur einmal mit einem Tacker ).
    Außerdem fördert das neben der Motorik auch das Selbstvertrauen der Kinder. Sollte einem als Erwachsener doch wichtig sein, oder?
    Liebe Grüße an alle Sonnenscheins!
    Astrid

  13. Basteln, kreativ sein…das ist das schönste was es gibt für Kinder und Erwachsene!
    Und Sonea hat das Talent von Mama! Es krümmt sich beizeiten, was ein Häckchen werden will!
    Liebe Grüsse
    Möwe

    • Liebe Anna,

      grundsätzlich sehr gerne :o) Aber heute wollte Sonea eine Biene basteln und hatt sich dann am Ende doch für bunte Papierschnipsel entschieden.

      Liebe Grüße

  14. Anonym sagt

    Basteln ist auch was tolles! Das machen fast alle Kinder gern; schön das es auch Sonea so gut gefällt.

    Aber was ist Prickeln? Hab ich noch nie gehört.

    LG Caro

Kommentare sind geschlossen.