Allgemein

Komm! Wir spielen Familie Sonnenschein…

Das Internet ist böse. Das wissen wir alle und trotzdem hält es uns nicht davon ab es für private Zwecke zu nutzen. Soziale Netzwerke, Twitter, Blogger, Instagram, Pinterest… zahlreiche Möglichkeiten sich mitzuteilen und Daten Preis zu geben, die dann für jedermann sichtbar sind… nicht nur für den netten jungen Nachbarn aus der zweiten Etage oder die nette Fleischereifachverkäuferin, die dem Sonnenschein auch gerne mal eine zweite Scheibe Wurst gibt, sondern auch für Menschen die man nicht so sympathisch findet. Aber irgendwie blendet man das aus. So lange, bis man dann selbst Opfer wird.

Als ich damals angefangen habe den Blog zu schreiben, habe ich mich ganz bewusst dafür entschieden Sonea ein Gesicht zu geben, obwohl ich grundsätzlich auch eher dafür bin, dass man mit Bildern von seinen Kindern im Netz doch sehr behutsam sein sollte. Das Löwenkind plane ich schon seit mehreren Wochen nicht mehr so(oooo) im Blog zu zeigen, aber Sonea Sonnenschein ohne Bilder vom Sonnenschein? Da würde doch schon etwas sehr entscheidendes fehlen. Denn Bilder sprechen noch einmal eine andere Sprache, die ich mit meinem Sprachvermögen gar nicht in der Lage bin, in Worte zu fassen. Und was wäre die Mission dieses Blogs ohne seine ganz eigene Sprache. 
Liebe, was Du tust! könnte ein Leitsatz für mich beim Bloggen sein. Sehr viel Zeit, aber auch sehr viel Herzblut steckt bereits in diesem Blog, der inzwischen vier Jahre alt wird. Endlos viele liebe Kommentare, zahlreiche Mails, einige tolle Bekanntschaften und sogar ein paar Freundschaften haben sich mit den Jahren durch diesen Blog ergeben. All das möchte ich nicht mehr missen. Vor allem nicht die Mails, die zeigen, dass dieser Blog zur Aufklärung, zum Abbau von Vorurteilen und zu Nachdenken und Umdenken anregt. Ich kann nicht mit Sonea Sonnenschein die Welt retten, aber vielleicht einen winzig kleinen Teil dazu beitragen.

Es gibt aber auch immer wieder Kommentare, die beleidigend und verletzend sind, die einem fast schon den Spaß an der ganten Arbeit vermiesen, die unendlich traurig machen können. Als wir vor einigen Wochen als Blog der Woche in der Nido waren (was ich übrigens nicht hier im Blog groß erwähnt habe), hieß es dann, dass der ganze Hype um Sonea Sonnenschein nerven würde.
Wenn wir mal (alle Jubeljahre, da wir sehr selten Anfragen bekommen und ich auch vieles ablehne) Kooperationen eingehen, darf ich mir sofort wieder von irgendwem vorwerfen lassen, dass der Blog Sonea Sonnenschein viel zu kommerziell sei.
Und wenn im Frühjahr und Herbst die tollen neuen Schnitte rauskommen und sich hier die Nähposts häufen, dann muss ich darum bangen, dass ich einen Teil unserer nichtnähenden Leser extrem damit nerve. Aber ich darf ja eh nur Probenähen, weil ich ein behindertes Kind habe… ja auch das durfte ich mir schon anhören.

Sogar Leserfang wurde mir schon vorgeworfen. Das ist noch gar nicht so lange her, fand ich aber trotzdem nicht nett, da mir schon immer die Qualität der Leser viel, viel wichtiger war als die Quantität.  Nicht, dass ich nicht wüsste wie das mit dem Leserfang funktionieren würde, aber mir sind die regelmäßigen, festen Leser wichtiger, als diejenigen, die nur angeschwärmt kommen, wenn es etwas umsonst gibt.
Und trotzdem gibt es immer wieder mal Trollalarm und Leser, die nicht in guter Absicht kommen. Man kann nicht einen Blog, wie diesen schreiben und erwarten, dass alles heile Welt ist… schließlich lauert direkt vor den Fenstern von Sonea Sonnenschein das böse Internet.
Hier im Blog habe ich keinen Einfluss darauf wer mitliest. Auf der Facebookseite schon ein bisschen mehr… und trotzdem nicht genug. Schon sehr oft habe ich mich auf mein Bauchgefühl verlassen und Leute von der Facebookseite gelöscht. Scheinbar nicht nur die Richtigen.
Und auch, wenn es immer noch eine private Seite von der Familie Sonnenschein gibt, die nicht gebloggt wird, scheinen wir dennoch viel zu öffentlich zu sein. So öffentlich, dass es für Fremde ein “Kinderspiel” ist unsere Familie einfach mal per Knopfdruck zu klonen.

Unter fremden Namen, aber mit unserem geistigen Eigentum haben wir uns dank eines Hinweises am Freitag Abend auf Facebook entdeckt. Immerhin war ich demnach mit einem Mann verheiratet, der zwar einen mir fremden Namen hatte, aber dessen Bilder mir sehr vertraut waren und auch meine Kinder waren die meinen. Trotzdem der absolute Horror! Fakeprofile gibt es zig auf Facebook, aber von uns?? Mit unseren Bildern??? Das war schon ziemlich erschreckend. Schockierend waren dann  die Gesprächsverläufe unter den Bildern. Da spielt jemand ernsthaft Familie Sonnenschein und gibt meine Kinder als seine aus! Irgendwie krank, oder? Und die Frage nach dem “Warum??”   bleibt wahrscheinlich für immer unbeantwortet.
Wir haben sofort Anzeige bei der Polizei erstattet, die (meisten) Profile wurden inzwischen gelöscht, aber dieses Gefühl und das, was es mit einem macht, bleibt. Ähnlich wie damals bei dem Einbruch im Hause Sonnenschein. Nur konnte ich mir damals immerhin das “Warum?” selbst beantworten. Und mit großer Wahrscheinlichkeit tobt die Klon-Familie Sonnenschein bereits unter anderem Namen weiter. Möglicherweise liest der Täter hier gerade mit.

Den Blog löschen werde ich sicherlich nicht, auch wenn das am Freitag, impulsiv wie ich bin, mein erster Gedanke war (möglicher Weise aber auch die Intention des Täters). Aber ich werde mich in den nächsten Wochen ein wenig zurück ziehen und mir Gedanken über den weiteren Verlauf des Blogs machen. Nun ist ohnehin erst einmal Oktober und somit stehen Renovieren und Umzug an erster Stelle. Ein, zwei Posts habe ich noch in der Warteschleife für Euch und dann mache ich die Bahn frei für meine “Umzugshelfer” Blogger.

Habt eine schöne Zeit, Ihr Lieben und passt gut auf Euch auf… das böse Internet sitzt direkt nebenan! 

79 Kommentare

  1. Ich wäre auch sehr traurig, wenn der Blog gelöscht werden würde, ich hab Euch immer sehr gern verfolgt und gelesen. Ihr seid eine tolle Familie . . . . Schlimm dass es Menschen gibt, die Identitäten kopieren . . . Ich hoffe sehr, dass das jetzt hier nicht das Ende dieses wundervollen Blogs ist. Liebe Grüße Tina

  2. Hey meine Liebe…oh man was muss ich hier lesen und wie krank sind einige Menschen….fragt man sich doch tatsächlich, was hier Sinn und Zweck is, oder? Ich mag euren Blog ja sehr und bin gerne hier…außerdem hab ich euch ja auch schon getroffen und finde Euch soo sympathisch! 🙂 Ich hoffe, dass du für dich zu einem richtigen Entschluss kommst. Aber denk immer dran, dass Neider und Co. überall sind….ich bin froh euch in dieser Internet Welt gefunden zu haben…..GLG und halt die Ohren steif!! Jule

  3. Anonym sagt

    Liebe Mama Sonnenschein,

    ich bin vor ca. 2 Jahren über die "Eltern" auf eure Familie aufmerksam geworden und eure Geschichte hat mich sehr berührt. Vorallem da ich da gerade im 9. Monat mit unserer Tochter Lotta schwanger war.

    Wir haben damals die Nackenfalten Untersuchung nicht machen lassen und wollten diese Entscheidung nicht treffen sondern waren uns sicher, dass wir alles schaffen.

    Unsere Tochter kam gesund zur Welt. Gott sei Dank!!!!

    Ich finde es aber wichtig, dass es Familien gibt wie euch. Die uns Ihre Welt zeigen und aufklären.
    Es wäre schwierig und auch nicht sinnvoll einen Blog zu schreiben ohne privates zu schreiben oder zu zeigen. Sonst würde so ein Blog ja auch gar keinen Sinn machen.

    Leider gibt es immer wieder viele Neider.

    Wichtig ist, seit bei euch, hört auf euer Herz. Schützt eure Familie. Zeigt was ihr uns allen zeigen wollt.
    Ich schaue immer wieder hier rein und freue mich über so viele Neuigkeiten und lustige Geschichten von euch.

    Egal ob man ein gesundes oder behindertes Kind hat. Wir LIEBEN alle unsere Kinder und sind doch so unendlich stolz auf unsere Würmer.

    Das möchte man am liebsten mit der ganzen Welt teilen.

    Das Internet ist da leider sehr erbarmungslos bzw. seine Nutzer. Lasst euch von diesen bösen Menschen nicht beeinflussen. Gebt aber auch mehr Acht, vielleicht hilft es.

    Gebt bitte diesen Blog nicht auf und macht weiter mit der Aufklärung. Das ist so wichtig.

    Mir ist vor kurzem aufgefallen, dass es doch fast nur noch älter Down Syndrom Kinder in unserer Gesellschaft gibt. Warum? Weil leider viele Leute aussortieren. Ich möchte diese Entscheidung nicht verurteilen, wenn das eine Familie so für sich entscheidet.

    Aber man sieht doch, dass auch diese Kinder für uns alle wichtig sind!!! Und IHREN Platz in unserer Gesellschaft verdient haben.

    Bleibt wie ihr seit und bleibt euch treu.

    Ganz viele liebe herzliche Grüße
    Steffi

  4. Hallo Katharina,
    ich bin ehrlich geschockt, nicht das ich nicht wüste das es sowas gibt eher dadrüber das man sich aus deiner ja doch auch ernsten Geschichte noch nen Spaß macht.
    Aufklärung und auch das Aufzeigen wie man mit bestimmten Schicksals schlägen Lebt ist wichtig aber nichts desso trotz ist es ja eine Lebensgeschichte die auch eine nicht so schöne Seite hat und vor der man den Hut zieht ,wie ihr sie lebt ( tue ich jedenfalls)
    Von meinen Blog her kenn ich die anfeindungen und sobald man nicht nach Wunsch läuft ist man wohl der Gefahr ausgesetzt auch Menschen auf sich zu ziehen die es nicht gut mit einen Meinen.
    Ich für mich als seltene , doch wenn dann eben auch schon mal durchblätternde versackende Leserin bin froh das du nicht so Impulsiv gehandelt hast wie dein erster Gedanke es war.
    Wünsch euch einen Strßfreien Umzug.
    Liebe Grüße Tina

  5. Es ist unglaublich, wie viele verrückte Menschen es da draussen gibt. Unfassbar, auf so eine Idee muss man erst mal kommen. Ich hoffe, dass ihr in Zukunft vor solchen Sachen verschont bleibt!

    Eigentlich wollte ich dir nur schreiben, dass das blaue Shirt B.enno jetzt leider zu klein geworden ist. Es war aber soooo schön und ich habe es ihm so gerne angezogen. 🙂
    Für die Renovierung und den Umzug wünsche ich euch gute Nerven. Ihr bleibt aber schon on der Nähe, oder? Ich hoffe ja, irgendwann nochmal so ein Schmuckstück bei dir erwerben zu können.

    Ganz liebe Grüße
    Missy

  6. Anonym sagt

    Hallo Katharina,

    dass Ihr sowas erleben müsst ist unglaublich schade. Es gibt schon richtige Idioten im Netz. Aber bitte lass' dir dadurch das Bloggen nicht vermiesen. Es ist wichtig und richtig. Denn nur weil ich euren Blog kenne und schon recht lange lese, kann ich dem kleinen Mädchen mit Down Syndrom, dass seit kurzem in unserer KiTa ist ohne Scheu begegenen. Das hätte ich sonst bestimmt so nicht geschafft, so blöd sich das auch anhören mag. Du schaffst es mit deinem Blog Hemmungen und Zurückhaltung abzubauen und das ist so wichtig.

    Alles Liebe

    Melanie

  7. Ich verwende ja auch keine sog. Wasserzeichen (also den Blognamen auf den Bildern), werde das aber auch noch ändern.

    Fühlt Euch gedrückt, der Blog ist so richtig, wie er ist bzw. bisher war.

  8. Anonym sagt

    Liebe Katharina,
    was gibt es doch auch für Irre im Netz…bisher hatte ich Identitätsdiebstahl immer für ein Schreckgespenst der Datenschutzbeauftragten gehalten! Scheinbar gibt es Leute, die einfach nicht kapieren, dass es neben dem Internet auch eine rein private Sonnenscheinseite gibt, die eben nur
    Menschen etwas angeht, die Ihr im realen Leben zur Tür reinlasst. Völlig verständlich, dass Du nun überdenkst, wie Du den Blog in Zukunft weiterführst. Ich hoffe sehr, dass Du einen MIttelweg findest, uns weiter ein Stückchen an Eurem Leben & Deinen Ideen teilhaben zu lassen und dabei trotzdem Eure Privatsphäre zu schützen.

    Alles Liebe für den Neustart – real und virtuell 🙂
    Tatjana

  9. Anonym sagt

    So hart es ist, kann ich mir vorstellen, dass es da draußen Leute gibt, die sich mit einer derartigen Fake-Facebook Familie auch bösartige Aktionen planen. Mal angenommen, die Fake-Familie kommt irgendwann anscheinend in Schwierigkeiten und bittet um finanzielle Hilfe. Die treuen Facebook-Fans würden möglicherweise Anteil nehmen und Geld spenden. An Gauner, die eine echt wirkende Fassade mit euren Fotos und Infos aufziehen konnten. Gerade die Kombi aus Text und Fotos lässt sowas ja umso glaubhafter wirken. Ich hab von sowas leider schon öfter gehört. Sozusagen die total miese neue Variante einer Nigeria-Connection. :-/

    Daher vermeide ich es sehr konsequent, Fotos meiner Familie online zu bringen. Fotos von mir gibt es, aber auch da wähle ich aus.

    In dem Sinne würde ich traurigen Herzens dazu Raten, dass du keine Fotos deiner Liebsten mehr online stellst und auch die bisher geposteten Fotos löschst. Das eine Foto im Header würde ich wohl lassen, da ein Bild alleine imho ok sein sollte (daraus lässt sich keine fortlaufende Fake-Sache generieren).

    Egal wie du dich entscheidest, danke für deine bisherigen Einblicke, deinen Humor und deine Ehrlichkeit.

  10. Uff. Das ist heftig. Eig. finde ich zwar auch, dass Kinderbilder im Internet eher unkenntlich sein sollten, bei Euch ist Sonea aber halt wirklich die Sympathieträgerin überhaupt, wie du so schön schreibst, ihr könnt die Welt zwar nicht retten, aber einseitige Vorstellungen in den Köpfen (zumindest in meinem) öffnen, das könnt ihr – und das geht schon leichter mit Bild. Wobei euer Blog mein absoluter Lieblinsblog ist, gerade auch, weil er so kommerzarm, nählastig und nicht nur Friede,Frede, Eierkuchen ist – viell. wäre jetzt, da Sonea älter ist – Fotos, die Euch nicht erkennen lassen, ein Weg? Wobei ich es so schade finden würde, eure Fotos sind so aus dem Leben. Ich würde aber auch ohne Fotos weiterlesen, jetzt erstmal einen gelungenen Umzug, sofortigen Wohlfühlfaktor im neuen Zuhause und liebe Grüße, Andrea

  11. Anonym sagt

    Unglaublich…ich bin wirklich sprachlos
    Lasst euch nicht unterkriegen!

    Ganz liebe Gruesse
    Ute & Milla

  12. Hey, da fällt einem ja gar nix mehr ein zu solchen..Menschen. Es ist DEIN Blog. Da entscheidest nur du.

    bleibt wie ihr seid!

    liebe Grüße
    Katharina

  13. Liebe Katharina,

    das tut mir echt total leid, das zu lesen! Unglaublich, auf was manche Menschen kommen und ganz schön erschreckend. Ich habe vor ein paar Wochen einen ebenso erschreckende Vision in Internet gefunden, dabei geht es darum, dass heutzutage viele Kameras automatisch GPS-Daten in Bildern speichern, die dann automatisch mit im Internet hochgeladen werden und (wenn man weiß wie) abgerufen werden können. Damit lässt sich praktisch ein Bewegungsprofil (auch von den Kindern) erstellen. Ich möchte euch keine Angst machen, aber wenn ihr schon Online-Stalker habt… http://www.mamagie.de/2013/08/16/vorsicht-vor-gps-daten-in-bildern/ (Ich hoffe, es ist ok, wenn ich das hier mal verlinke.)

    Zu deinem Blog möchte ich noch sagen, dass ich ihn sehr gerne lese und auch die bunte Mischung schön finde. Ich kann nicht verstehen, dass manche Leute quasi Artikelanforderungen stellen, es ist ja nicht so, dass sie hier für irgendetwas bezahlen, so dass ihnen eine bestimme Leistung zustehen würde… Das finde ich schon sehr anmaßend.

    Also, lasst euch nicht unterkriegen!

    Ganz liebe Grüße Karin

  14. Das ist so unfassbar und was du da noch alles geschrieben hast. Boah, ich könnt wieder so wütend werden. Wie viel Gezicke und Gekriege ist hier denn momentan los? Ich meine, haben die Leute nix Besseres zu tun? Sollen sie doch ihren eigenen Blog machen und das Ganze aufbauen. Dann sehen die schon, wie viel Herzblut darin steckt. Ich würd dich grad am liebsten feste knuddeln. Ich hatte ja auch so was hinter mir. Aber das hier ist nich extremer. Viel krasser. Ich hoffe, ihr findet einen Weg! Alles Gute euch 4en, Mari

  15. Ich bin schockiert! Das ist krank! Nicht, dass ihr nicht eine süße Familie seid, aber so etwas … !
    Mir fehlen echt die Worte! Das tut mir echt leid! Klar, dass du dich nicht mehr so sicher fühlst : (
    Aber bitte bitte beende nicht diesen tollen Blog! Ich bin durch Zufall auf euch gestoßen und ich bin jetzt so viel offener geworden und auch vorsichtiger mit Worten und meinen Gedanken!

    Vielleicht solltest du zu eurem Schutz – so leid es mir persönlich auch tut – Vincent gesichtslos werden lassen und – schnüff schnüff – auch euch bildlich nicht mehr darstellen (Mama und Papa Sonnenschein).
    Aber durch Sonea und ihr Gesicht, die Mimik, Körperhaltung etc. lebt der Blog doch wirklich erst !!!

    Vielleicht könntest du auch verhaltener sein, was den Job angeht (obwohl ich darüber bis jetzt nicht mehr gelesen habe, als dass du ihn hast und unendlich froh bist ; ) Und nach eurem Umzug nicht so viel von der neuen Wohnung preisgeben. Obwohl ich anhand der bisherigen Bilder auch nur weiß, dass ihr in Köln wohnt ; ) Also eigentlich bist du in diesen Punkten ja schon immer sehr vorsichtig gewesen.

    Denke aber auch daran, dass das Internet nicht nur böse ist!
    Du hast ganz viele normale, tolle und interessierte Leser, die euch immer nur das Beste wünschen.
    Ach, und obwohl ich nicht nähe, finde ich es gar nicht mal zu viel ; )

    Liebe Grüße von Annika aus Berlin

  16. Ach Katha .. ich drück dich mal ganz fest!!!!
    Das is echt ganz großer Mist mit der FB-Geschichte und auch die anderen Sachen die
    Du berichtest … einfach unverschämt fällt mir da nur noch ein!

    Du weißt, wie sehr ich Dich, deine Kinder und auch Deinen Blog schätze und mag .. und nicht allzu selten bin ich tief berührt und glücklich wenn ich einen kleinen Einblick in Eure Welt erhalte.
    Da haut auch mir persönlich … meine Berühungsängste genommen … und gehe viel offener und weniger ängstlich mit dem Thema "Behinderung" um.

    Lass Dich knuddeln! Schön das es EUch gibt!

    Bussi <3
    Marina

  17. Mir fehlen die Worte. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, das ist doch krank, richtig unheimlich.
    Ich lese euren Blog sehr gerne und fühle mich bei Manchem sehr verbunden mit euch ( mein Neffe hat auch Down-Syndrom ). Schon oft habe ich beim Lesen Tränen der Rührung vergossen und ebenso herzhaft gelacht. Ich kann nur sagen "Macht weiter so, es ist gut was du machst".
    Ich wünsche euch einen stressfreien Umzug und viel Spaß in der neuen Wohnung.

    Liebe Grüße Nicola

  18. Meine Güte,
    was gibt es doch für kranke Leute. Ich bin auch grade am Über legen, was ich weiter mache, ich habe zwar keinen so großen Blog wie du, den ich immer gerne lese, egal um was es geht, aber mir ist in letzter Zeit bei Facebook und Co aufgefallen, dass es immer weniger Grenzen gibt für die Menschen….
    Ich kann sehr gut verstehen, wie du dich fühlst. Lasst euch nicht unterkriegen,
    LG Viola

  19. Liebe Katharina,
    das ist ja furchtbar. Ich mag mir gar nicht weiter vorstellen, was die euch für Geschichten hätten andichten können. Ich bin nicht bei FB, aber es gibt Profile von anderen Frauen, die den selben Namen haben wie ich. Das fühlt sich schon komisch an. Aber die zeigen dort ihr Leben, und geben ja nicht vor, ich zu sein. Trotzdem mag ich das schon nicht so gern. Kann ich ja nur nicht ändern. Die heißen halt wie ich.
    Wie vor mir schon geschrieben wurde: Dein Blog ist Dein Blog! Allein Du entscheidest, was Du uns zeigen und erzählen möchtest. Wer es nicht mitverfolgen will, kann es lassen. Und wem nur ab und an mal ein Post nicht zusagt, liest halt beim nächsten mal wieder mit. Man kann es nicht allen recht machen. Ich weiß allerdings seeeehr gut, wie schwer es ist, das nicht zu wollen.
    Das mit den Bildern ist genauso schwer, finde ich. Ich habe mich dazu entschieden, meine Tochter nicht direkt zu zeigen (ein Bild gibt es allerdings). Aber ich finde auch, dass dieses Blog ja Soneas Blog ist. Und das wäre es, glaube ich, nicht, wenn Du komplett auf Bilder von ihr verzichtest. Evtl. kannst Du zusammen mit dem Fotografen-Papa überlegen, wie ihr die Perspektive der Bilder ändern könnt, damit Sonea nicht direkt gezeigt wird. Die Leser aber trotzdem in die Geschichte hineingeholt werden. Ihr trefft sicher, die für euch passende Entscheidung. Und ich lese weiter gerne mit.
    Liebe Grüße,
    Dorthe

  20. Liebe Sonnenscheins,

    ab heute bin ich ein ganz offizieller Follower. Es ist einfach großartig von Euch zu lesen und ich bin der Meinung das Du mit diesem Blog die Welt mindestens ein kleines bisschen besser machst. Ich bewundere Euch und Euren Mut. Macht bitte weiter so 😉

    Ganz viele liebe dicke Grüße

  21. Hallo,
    ich finde es toll, dass du diesen Blog hier machst – ich würde zwar im "Normalfall" sagen, Kinder gehören nicht ins Netz, aber ich glaube, dass all die liebevollen Blogs über Kinder mit Downsyndrom Leben retten können. Leider haben ja im wirklichen Leben viele Leute überhaupt keine Berührungspunkte mit Menschen mit Behinderungen – deshalb finde ich die Einblicke ins Familienleben hier unglaublich wertvoll. Ich denke, ohne Bilder würde es abstrakt bleiben. Wenn eine Freundin von mir für ihr Kind die Diagnose Downsyndrom bekommen würde, würde ich sie auf jeden Fall hierher schicken!

    Gut, dass ihr erfolgreich vorgehen konntet gegen den Datenklau. Als jemand, der gerne Blogs liest, kann ich schon nachvollziehen, dass man unwillkürlich glaubt, die Leute in den Blogs zu kennen. Das erschreckt mich selbst manchmal. (Und nein, ich bin nicht verrückt und ich habe durchaus Freunde im echten Leben ;-)).
    Der Schritt, sich als jemand anderes auszugeben, ist erschreckend – aber ich denke doch, man muss vor allem Mitleid haben mit jemandem, der evtl. einsam, neidisch und ohne eigenes Selbstwertgefühl ist.
    Alles Gute für diesen Blog hier und eure Familie weiterhin!

  22. Ich habe gerade richtig Gänsehaut. Ich mag euren Sonnenscheinblog sehr gern. Du schreibst unglaublich liebevoll und aufrichtig. Ich hab beim Lesen schon das ein oder andere Tränchen verdrückt.
    Ich finde den Blog auch wirklich gut zur Aufklärung. Diejenigen die ständig Meckern sind doch größtenteils Neider.
    Aber diese Facebook-Fake-Profil-Geschichte ist der Gipfel. Auch ich frage mich: Wer macht sowas? Und warum? Ich hoffe weiterhin von euch lesen zu dürfen und schicke euch ganz viel Kraft.

    Liebe Grüße
    Juliane

  23. Liebe Katharina,
    das ist wirklich unfassbar, was Euch passiert ist! Kein Wunder, das Dich das total aufwühlt… aber ich hoffe sehr, das Du Dir dadurch nicht den Spaß am Bloggen vermiesen lässt. Es gibt leider immer wieder Idioten, die anderen durch solche Aktionen das Leben schwer machen.

    Ich liebe Deinen Blog! Mit jedem einzelnen Posting – egal ob´s um Sonea, den kleinen Löwen, Euch als Eltern, das liebe Extra Chromosom oder ums Nähen geht… Bei Dir kann man immer soviel Ehrlichkeit und das wahre Leben rauslesen und das finde ich wunderbar!
    Lass Dir bloß nichts einreden und mach bitte, bitte weiter hier!!
    Auch wenn das Internet zuweilen böse ist, es ist doch ganz oft auch wunderbar, vielseitig und inspirierend! Und aufklärend! Und dazu trägst Du auch einen Teil bei!

    Viele liebe Grüße aus der weiten Ferne… versuch drüber zu stehen!!
    GLG Verena

  24. Lass Dich einfach mal drücken, und bitte mach weiter so ….
    mir fällt nicht wirklich eine Antwort dazu ein. Es ist schlimm, dass es solche Menschen gibt.
    Nicht unterkriegen lassen
    Doch nun ersteinmal gute Nerven und ein gutes Gelingen für den Umzug
    liebe Grüsse
    Elisabeth

  25. Boooahh, ich bin echt schockiert! Lass Dich nicht irre machen. Ich finde Deinen Blog toll.

    lg

    Rosi

  26. Liebe Katharina,

    ich lese regelmäßig deinen Blog, auch wenn ich nicht in irgendeiner Leserliste eingetragen bin. Rein technisch habe ich mich mit sowas (noch) nicht auseinandersetzen mögen.

    Dein Post erschrickt mich. Da spielt einer ein anderes Leben!? Hat der kein eigenes Leben? Ich überlege gerade intensiv, wo von mir überall Profile sind und wo ich vielleicht noch einmal genauer hinschauen muss.

    Katharina, dieser Blog ist dein Blog und du kannst meiner Meinung nach dort posten, was du möchtest. Und ich finde deine genähten Werke super. Wegen diesen Sachen bin ich mal hier gelandet. Wem es nicht passt, der kann einfach wegbleiben. 😉

    Viele Grüße
    von
    Maryme

  27. Ich drücke Euch im ganzen Wust von Leuten mal mit… Ihr seit eine tolle Familie und eure Arbeit die ihr schon geleistet habt, war für mich und für viele viele ander soo soo wichtig. Laßt Euch von solchen Angriffen bitte bitte nicht unterkriegen, sondern schaut auf das, was durch Euer Engagement schon alles gutes passiert ist. Es gehört viel Mut und Kraft dazu den Blog so zu führen wie ihr es macht. Ich bin ganz besonders dankbar, aber das weißt du ja… DANKE für jedes einzelene Foto und Wort, was ihr hier schon geschrieben habt.

  28. Liebe Katharina,

    dass ich über den Foto- und Identitätsklau total geschockt war, habe ich bei FB ja schon geschrieben….
    Was mich aber unendlich traurig stimmt, sind Unterstellungen, dass du mit einem Kind mit Behinderung auf Leserfang gehst oder nur dadurch zum Probenähen kommst.
    Wie ARM muss man sein, so einen RIESEN Sch… zu behaupten? Was ist da schiefgelaufen?
    Wer hat diesen DAMEN NIE beigebracht, Neid und Missgunst im Zaum zu halten?!! Auch anderen Menschen einfach mal was von Herzen zu GÖNNEN??!!

    Wenn DU probenähst, bin ich im ersten Moment verzückt von deinen NÄHKÜNSTEN, dass Sonea eine Behinderung hat, sehe ich dabei gar nicht mehr, denn ich sehe sie als MENSCHEN und zwar als einen sehr SÜSSEN!
    Dass sie das Down Syndrom hat, ist mir in diesem Moment völlig egal – es zählt: Die Klamotten passen und sie sehen toll an ihr aus.
    Die, die darauf neidisch sind und dir Böses unterstellen, sind dazu wahrscheinlich gar nicht in der Lage und werden somit nie probenähen dürfen (und ich hoffe das auch fest, denn verdient haben sie es nicht).
    Ich könnte mich hier noch Stunden aufregen, lass das jetzt aber lieber ;).

    Und dass du dich entschieden hast, trotz allem, diesen – einen meiner absoluten Lieblingsblogs!! – NICHT aufzugeben, stimmt mich sehr, sehr froh!!

    Mach(t) einfach weiter so!!! Dass es solche abartigen Reaktionen gibt, zeigt, dass dieser Blog dringend gebraucht wird, um sich solchen FEHLurteilen entgegenzustellen!!!

    Ganz liebe, aufmunternde Grüße und ich hoffe, dass du solche UNSACHLICHEN Kommentare zukünftig mit LINKS wegstecken kannst!!! 🙂
    aennie

  29. Anonym sagt

    Mein erster Gedanke war …oh man gibt es Kranke Menschen…..es ist so schaade welche vorwuerfe man sich anhören muss. Aha du darfst nur Probenaehen weil du ein behindertes Kind hast ,nein nicht weil du das prima kannst. Ja genau nur deshalb hab ich bei dir auch schon geordert.nicht weil mir die Sachen gefallen….oh Hilfe !!!! Mich hast du nicht gefangen als Leser ( wie soll das gehen) , nein gefesselt hast du mich weil ich deine Art zu schreiben liebe und mich das alles interessiert wie sich Sonea entwickelt …. Echt schade alles vorallem das man sichh noch mit solchen Menschen
    beschäftigen muss. Kommerziell darunter verstehe ich was anderes. Sorry.
    Nein Katharina für mich alles prima….
    Lass dich nicht hängen und denke positiv an euren Umzug … Klar schade wenn ich nichts mehr über euch lese aber ich kann es verstehen wenn es so ist… Es gibt ja auch noch Email 😉 Lina wird Sonea auch vermissen. Liebe Grüße und ich drück dich ganz fest ,die Alex

  30. Wow … das ist ja wirklich heftig und schockiert mich. Ich überlege selbst momentan was ich noch so Preis geben möchte online und das verschreckt mich gerade doch sehr.
    Ich drück euch mal.
    liebste Grüße
    Mine

  31. Anonym sagt

    puh, erschreckend! Keine Worte!…., ich lese weiter und wünsche Nerven und sorry für die Funkstille, ich schicke lieber eine mail warum.
    Ganz herzliche Grüße und einen guten Umzug
    LG Maikes Mama

  32. Ich bin fassungslos. Mir fehlen die Worte. Wie krank können Menschen sein?

    Ich wünsche euch viel Kraft bei der Entscheidungsfindung.

    Es würde mich freuen, wenn es hier weiter geht, hätte aber auch Verständnis, wenn nicht.

    Alles Gute für den Umzug.

    Liebe Grüße
    Madita

  33. Liebe Katharina,

    puh, das ist ja heftig, da fehlen mir irgendwie die Worte.
    Bilder unserer Kinder mache ich ja ganz bewusst nicht, allerdings eher deshalb, weil ich es schlimm finde, wie einige Leute Ihre Kinder dauerhaft posieren lassen, um davon finanziell ordentlich zu profitieren. (und jetzt reisst mir bitte nicht den Kopf ab, ich meine nicht den schönen Sonnenschein-Blog sondern diverse Näh-Blogs. Und nein, weiter werde ich mich dazu nicht äußern)

    An sowas krasses wie es Euch passiert ist habe ich noch nie gedacht, bis vorhin wusste ich nicht mal dass es sowas gibt. Ich finde es sehr mutig, wieviel Du von Eurer Familie preis gibst. Und auch sehr schön. Ich lese immer bei Euch mit und ich glaube, ich bin wirklich offener geworden, das ist Dein Verdienst.

    Ich hoffe sehr, dass es auch weiterhin so schöne Geschichten und Deine tollen Fotos geben wird, aber von mir aus dürfen die Kinder-Bilder gerne auch so aufgenommen sein, dass man das Gesicht nicht wirklich sieht. Wen sollte das stören? Die Stimmung würde doch ganz sicher trotzdem rüberkommen.

    Für den Umzug wünsch ich Euch schonmal viel Energie und lass Dich nicht unterkriegen!
    Liebe Grüße
    Mimi

  34. Beim Lesen hab ich erstmal gedacht, wie dumm die Leute doch sind, die Sinnes Sonnenschein nicht mögen und trotzdem den Blog lesen und sogar kommentieren. Aber die Sache mit dem Fake account – sowas ist mir vollkommen fremd und unverständlich!!!
    Das hat wahrscheinlich auch damit zu tun, dass ich kein facebooker bin. Aus gutem Grund…

    Ich hoffe, am Ende überwiegt dass Gute und du bleibst mit deiner strahlenden Sonnea im Blog 😀

    Alles Gute für euren Umzug und bis bald!
    Kate

  35. Anonym sagt

    Liebe Katharina,
    Sachen gibt's, die gibt's gar nicht…
    Zugegeben eine unglaubliche Geschichte. Ich denke, du solltest dir nicht immer so viele Gedanken machen…ja und auch lernen, die Kritik nicht so an dich heran zu lassen. Hast du da nicht auch manchmal wahnsinnige Probleme im (Berufs)Alltag? Vielleicht hast duaber auch einfacher nettere Kollegen als ich.
    Natürlich meine ich nicht, dass ihr euch alles gefallen müsst, aber wahrscheinlich stammen derlei Worte/Taten von Menschen, die euer glückliches Familienleben hier auf dem Blog mitverfolgen, dieses aber selbst vermissen. Jeder kennt das doch auch aus dem eigenen Bekanntenkreis: es gibt immer Menschen, die einem das Glück/den Erfolg nicht gönnen und alles schlechtreden. So wird das eigene Leben ein wenig erträglicher.
    Ich finde, du solltest den Blog genauso weiterführen wie er ist. Ich lese schon seit langem mit und habe daher mitverfolgt, wie ihr an eurer Aufgabe gewachsen seid und euch dorthin entwickelt habe, wo ihr jetzt seid. Und der Blog das seid "ihr".

    Liebste Grüße
    Christin

  36. Also ich versteh sowas auch nicht! Das ist furchtbar und ich frag mich echt oft, was sich andere bei so Aktionen denken. Einem guten Freund von mir ist es mal passiert, er ist Lehrer und hatte kein FB-Profil. Irgendwelche gemeinen Schüler haben ihm ein Fake-Profil erstellt und provokante gefakte Dialoge zwischen ihm und einer Schülerin online gestellt. Es hätte ihn fast seinen Job gekostet, das ist Rufschädigung und grausam!
    Ich wünsche Euch alles Gute und hoffe, dass Ihr nach einer (Umzugs-)Pause wieder zurück seid.
    Lass Dich nicht unterkriegen, drück Dich!
    ♥lich, Carmen

  37. puh!!ich merke immer,dass ich doch ziemlich naiv bin ..ich kann mir sowas gar nicht vorstellen!!Irgendwie ist das doch schon krank und auch sehr beängstigend,wenn einem sowas passiert.Was treibt die Leute an..haben die kein eigens leben..oder was ist das??
    Die Entscheidung Fotos meiner Kinder zu zeigen finde ich auch immer sehr schwer..natürlich sieht es irgendwie "netter" mit gesicht aus..aber ich habe auch Angst davor,was für Leute wohl auf der anderen Seite sitze und was die damit machen könnten.Ich mogle mich da mit einem Mittelweg durch..
    Ich bin immer wieder total gerne hier bei dir/bei euch und ich hoffe sehr,dass du dich davon nicht vom bloggen abhalten läßt!!!!Und ich wünsche dir ein dickes Fell..meckerende mißgünstige Leute gibt es wohl immer..wir sollten uns davon nicht verletzen lassen!!Alles Gute und ganz liebe Grüße Tanja

  38. Anonym sagt

    Hallo Katharina,
    ich bin meistens nur stille, aber sehr treue Leserin Deines Blog und finde es erschreckend, welche Macht heutzutage Kriminelle über das Internet ausüben und was es so alles gibt. Euren süssen und so herzergreifenden Blog so derartig zu verunglimpfen ist einfach erschütternd und schade. Ich finde, wenn einer das nicht lesen will, dann soll er es lassen. Bücher, die mir nicht gefallen, lege ich auch aus der Hand und hetze nicht gegen den Author.
    Aber so ist es heutzutage leider.
    Ich fände es schade, weniger von euch zu lesen. Ich freue mich immer, wenn ein neuer Blog da ist und lese ihn mit Begeisterung.
    Und Deinen MALou mag ich so sehr, dass ich Dich schon bitten wollte, mir auch so einen zu nähen (ich bin da leider total unbegabt; ich versuche mich gerade daran, Henrike den ersten Pulli meines Lebens zu stricken. Das Stricken war ok, aber das zusammennähen ist einfach mies…)!
    Naja.
    Jetzt wünsche ich euch erst mal viel Kraft für den Umzug und hoffe, dann auch bald mal wieder von euch zu lesen!
    Viele liebe Grüße,
    Bettina

  39. Mir fehlen die Worte….das ist so unfassbar KRANK!

    Leider kein Einzelfall, in meiner mittlerweile 12jährigen Internetzeit habe ich so etwas schon öfter mal mitbekommen. Eine Person, die sich so eine Fakefamilie aufgebaut hat, haben ich und einige meiner lieben Internetbekanntschaften sogar im realen Leben kennengelernt. Sie war echt total nett und ich hätte nie und nimmer gedacht, dass ich da auf einen echten Troll reingefallen bin, aber was dann später durch einen dummen Zufall rauskam hat mir echt die Schuhe ausgezogen. Da schreibste 8 Jahre lang fast jeden Tag mit jemanden, lernst ihn in echt kennen und erfährst, dass diejenige sich ihr ganzes Leben aus den Fingern gesaugt hat, Fotos von Fremden als eigenen ausgegeben und sich mit dem Schicksal anderer profiliert hat. Einfach unfassbar!

    Schade, dass es Dich und Deine Familie getroffen hat. Das muss so einen bitteren Beigeschmack haben, wenn man so etwas wie Soneas Blog mit soviel Herz macht und irgend so ein Ar*** kommt und plötzlich Familie Sonnenschein spielt. Das ist echt sowas von krank!

    Traurig finde ich auch, dass Du Dich rechtfertigen musst, warum Du dieses oder jenes schreibst. Das ist DEIN Blog, da kannst Du doch eigentlich mit machen und darüber schreiben was Dir am Herzen liegt. Wem das nicht passt, wird ja nicht zum lesen gezwungen!
    Das ist echt nicht schön, dass Du Dir so geschmacklose und dumme Kommentare antun musst…

    Lass Dich nicht unterkriegen!!!

    liebe Grüße
    Alex

  40. Oje, ich finde das wirklich sehr schade! Ich frag mich schon was die Leute eigentlich davon haben die sowas machen! Schrecklich find ich das! Ich bin auch immer hin und hergerissen mit den Bildern…mit Kopf oder ohne??? Schließlich hab ich mich eher für ohne entschieden, oder eben nur von der Seite…
    Ich hoffe mal es geht hier irgendwie weiter, ich mag deinen Blog nämlich sehr gern!
    Ich drück dir die Daumen für den Umzug!

    Liebe Grüße
    Sandra

  41. Anonym sagt

    Liebe Katharina,

    dass solche Idioten einem die gute Laune verderben müssen, nervt ganz extrem!!!

    Ich denke übrigens, dass auch ohne direkte Fotos – denn die sind ja schon gefährlich – dir viele Leser erhalten blieben. Denn auch wenn ich gerne angucke, wie niedlich Sonea und Vincent sind, lese ich doch vor allem deine Geschichten. Und die sind so lebendig und anschaulich erzählt, dass die Mission des Blogs erfüllt wird, meine ich.

    Wieso gibt es überhaupt so viele Miesmacher? Ich lese deinen Blog, weil mir dort alles gefällt: Sonea und ihr Bruder, das Nähen, das ganz normale Leben mit Kindern. Ich nähe selber gerne und habe auch eine Familie. Da ist es schön zu wissen, wie ähnlich es anderen geht. Aber wenn andere, die hier lesen, von bestimmten Themen genervt sind, sollten sie vielleicht lieber andere Blogs besuchen. Einfach nicht mitlesen. Das wäre doch erheblich schlauer.

    Übrigens finde ich deinen Blog ziemlich unkommerziell. Das gefällt mir gerade so gut hier. Man merkt auch, dass du überlegt auswählst, wenn du – selten – etwas Kommerzielles vorstellst.

    Vielleicht ist es ja "nur" der Neid, der andere zu dämlichen Kommentaren hinreißt. Es kann schließlich nicht jeder so schön nähen, so unterhaltsam schreiben und so liebe Kinder haben.

    Ich hoffe, deinen Blog gibt es noch lange und du erholst dich gut von dem Stress hier! In diesem Sinne viel Spaß beim Umziehen!

    Liebe Grüße von
    Thessa

  42. Gruselig. Einfach nur gruselg.
    Und das warum fragt man sich ganz automatisch.
    Ich weiß gar nicht, wie ich in so einer Situation reagieren würde.
    Ich finde deinen Blog toll, und du hast mich schon des öfteren zum Nachdenken gebracht. Dankeschön dafür. Warum du angefeindet wirst, verstehe ich auch nicht. Jeder kann hier lesen, muss es aber nicht. Probenähen darfst du, weil du wunderbare Sachen nähst, tolle Kinder hast und wundervolle Fotos machst. Und wenn jetzt jemand die "Behinderten-Karte" zieht, ist der nicht ganz richtig im Kopf. Das sind die Menschen, die eingeschränkt denken und vermutlich neidisch sind.
    Ich hoffe, du lässt dir deinen Mut und deine Zuversicht nicht nehmen. Es würde mich freuen, weiterhin hier lesen zu können. Hoffentlich kommst du beim Umziehen auf andere Gedanken!
    Fühl dich mal gedrückt!
    Liebe Grüße
    Julia

  43. Uff…ich drück Dich mal ((()))

    Ich bin grad sprachlos..klar wissen wir das alle, aber wenns jemandem dann passiert…naja.

    Du machst sicher das richtige!

  44. Ahoi! Und ich dachte schon, dass das alles soooooooooo übertrieben ist mit den ganzen bösen Leuten die in der virtuellen Welt Räuber Hotzenplotz spielen. Wenn ich das so lese muss ich wohl doch nochmal tief in mich gehen ob ich noch meinen Blog will oder nicht. Was es nicht gibt kann man auch nicht kopieren bzw kritisieren aber so ist es wohl im ganzen Leben. Man hat immer irgendwo DIE Anderen. Früher war es das Getuschel auf dem Schulhof und Getratsche in der Sportumkleide, was damals für uns schon unvorstellbar weitreichend war (Oh Gott, der XYZ aus der 9. hat das jetzt bestimmt auch gehört…) na du weißt schon. Aber das hat einfach ganz andere DIMENSIONEN. Einmal im Netz immer im Netz… Ich werde wirklich nochmal einiges überlegen und vielleicht mein Bärenkind doch ein paar Mal weniger vor die Linse schicken! Alles Liebe und viel Sonnenschein euch weiterhin Annelie vonAhoi

  45. Liebe Katharina, ich habe im letzten Jahr bei Blogigo einen Blog eröffnet, in dem ich eine Geschichte schrieb: Teilweise Fiktion, teilweise Realität, und nicht mal alle Beteiligten hätten gewusst, wer wer ist und welche Erlebnisse real oder eben fiktiv waren.. Eine Hauptfigur, der Mann – ein Seemann, war echt – und während die meisten Leser gespannt auf jeden neuen Post warteten, bekam ich eines Tages von einer Leserin eine E-Mail mit der Frage, ob der Lenny in meiner Geschichte wirklich Seemann sei und ob ein gewisser Herr M. dieser Lenny sei. Es verschlug mir den Atem: Da hatte sich jemand meiner Geschichte und damit auch meines Lebens bedient, um sich als jemand (meinen Mann!) auszugeben, der er gar nicht war – und der auch kein Seemann war. Er hatte meinen Blog benutzt, um sich für andere Frauen interessant zu machen und um seinem eigenen, vermutlich tristen Leben eine gewisse aufregende Note zu geben.
    Ich habe den Inhalt der Geschichte bei blogigo gelöscht und dort eine klare Ansage an den Jemand hinterlassen – den ich, wie sich irgendwann herausstellte, sogar persönlich kannte.
    Ich habe auch kein Facebook-Profil mehr. Nicht nur aus diesen Gründen, aber auch.
    Auch in meinem aktuellen Blog überlege ich oft: Mag ich noch schreiben oder gebe ich immer noch zu viele Einblicke, auch durch (mehr oder weniger retuschierte) Fotos?
    Ideenklau. Datenklau. Identitätsklau. Je mehr Möglichkeiten die heutige (digitale) Welt bietet, desto größer wird auch der Missbrauch.
    Eure Geschichte finde ich sehr erschreckend, aber es erschreckt mich ebenso sehr, dass man Deinen Blog "anfeindet". Und ich frage mich: Steckt da einfach nur purer Neid dahinter, weil Dein Blog so gern besucht und gelesen wird? Je größer der "Erfolg", desto größer der fremde Neid. Das ist überall im Leben so. So traurig das auch ist. Ich fand Euch auf blog-connect, es war Zufall, und seither lese ich wirklich jeden Post, egal, ob genäht, gelacht oder ein Foto gezeigt wird. Ich nehme den Anteil, den Du allen Lesern gewährst, und ich lese so gern hier bei Euch. Es ist immer eine sehr warmherzige Atmosphäre hier – und ich mag das sehr. Es wäre schade, wenn Ihr "geht". Jeder einzelne kann die Welt jeden Tag ein bisschen schöner machen. Wenn er es nur wollte. Ihr tut es – und es wäre wirklich schön, wenn das so bleibt. Auch wenn Ihr Euch vielleicht über das künftige Wie noch nicht im Klaren seid. Alles Gute für den Umzug und überhaupt.

  46. nicht unterkriegen lassen. ich bin noch nicht all zu lange leserin aber trotzdem richtig begeistert 🙂 die sonea geschichten sind so liebevoll verfasst, einfach schön. alles alles liebe, mine

  47. Ich habs bei Facebook gesehen und ich bin so geschockt.
    Es ist unheimlich wie einfach so etwas ist und wie sehr soetws auch auf ganz falsche Bahnen geraten kann…
    Ouh man!
    Ich kann mir vorstellen, wie du dich gefühlt hast… ich hoffe das passiert nie wieder.

    Lösch deinen Sonnenscheinblog nicht… er ist fester Bestandteil in meiner Leseliste und ich freue mich über JEDEN deiner Beiträge.
    Und wenn da tatsächlich mal eine bei sein sollte, der mich nicht interessiert, dann lese ich ihn einfach nicht… so leicht geht das…
    Ich drück dich!

    Liebste Grüße!

  48. Las dich bitte nicht unterkriegen. ich bin ja hier eher stille Leserin, verfolge deinen Blog erst seit kurzem und bewundere dich sehr, wie du den Alltag meisterst. Kaum vorstellbar, was es doch für kranke Menschen gibt. Ich wünsche dir alles liebe und gute für den Umzug.
    Ganz liebe Grüße Carmen

  49. Einfach unfassbar! 🙁 Es wäre wirklich zu schade, wenn dir das jetzt so viel Kopfzerbrechen bereiten würde, dass du an der Art und Weise, den Blog hier zu führen, etwas ändern würdest/müsstest, denn ich mag genau diese Art sehr gerne lesen. Mich stören auch die Nähposts nicht, auch wenn ich selber gar nicht nähen kann. Ist doch toll, zu sehen, was andere so zaubern :).

    Lass dich nicht ärgern (ich weiß, leichter gesagt, als getan)!

    Liebe Grüße,
    Jessica

  50. Mir fällt dazu nichts sinnvolles ein, das ist einfach so krass und gruselig. 🙁 Ich drück dich!

    Liebe Grüße
    Isa

  51. Mir fehlen echt die Worte…
    Wie krank sind die Leute denn?
    Können die nicht einfach wegklicken, wenn ihnen was nicht passt!? Oder Puppenhaus spielen, anstatt Fake-Profile im Netz zu erschaffen!?

    Ich finde es einfach nur schade, dass der Neid und die Missgunst so groß sind in Deutschland!

    Mach weiter so – auch mit den Nähposts! Die kann man ja auch mal auslassen, wenns einem nicht gefällt! 😉

    Ganz liebe Grüsse, lass dich nicht unterkriegen und viel Kraft für euren Umzug, Daniela.

  52. Ich weiß es auch, das mit dem bösen Internet und trotzdem macht es mich fassungs- und sprachlos. Es tut mir leid für Dich/Euch. Und genau hier und heute nochmal: Danke für den Blog, danke für die bezaubernden Fotos Deiner Kinder. Wenn ich nicht gut drauf bin, hilft Sonea immer, z.B. der Urzeitkrebschenpost……
    Nicht zu stressige Renovier- und Umzugszeit wünscht Euch Sabine

  53. Mir gefällt dein Blob, ob du von deinem Sonneschein, Löwenkind ider vom Nähen oder vom Wahnsinn des Lebesn erzählst. Egal was du bloggst es ist immer toll und für mich schon ein abendritual geworden bei dir vorbei zu schauen.

  54. Was? Mann, es gibt echt mal extreme Idioten! Fand beim Lesen ja schon krass genug was du dir anscheinend im Laufe der Zeit für Kommentare anhören musstest. Ist ja wohl dein Blog und du kannst entscheiden was reinkommt und was nicht. Wem's nicht passt, der muss ja auch nicht weiterlesen. Aber das mit der Fakefamilie ist ja wirklich der Wahnsinn. Ich war bisher ein stummer Leser, aber nun muss ich dir doch ein paar liebe Grüße schicken. Mir gefällt dein blog total gut und ich hoff du lässt dich nicht unterkriegen. Nimm dir ruhig die Zeit, die du brauchst um das zu verarbeiten und zu entscheiden wie's weiter gehen soll. Wie auch immer du dich entscheidest, ich bin sicher, der Großteil deiner Leser bleibt dir erhalten und liebt "Sonea Sonnenschein" so wie es ist…

  55. 🙁 Ich drück dich virtuell!

    Freu dich an deiner kleinen Familie, gönn dir eine Blogpause, atme mal ganz tief die frische Herbstluft und komm mit einem klaren Kopf wieder her.

    Liebe Grüße,
    Esther

  56. …das ist wirklich erschreckend, wie krank manche Leute sind und sowas zusammen basteln…ich kann nicht nachvollziehen, was jemand davon hat euch zu klonen…
    ich mag euch und euren Blog sehr und fände es zu schade, wenn ihr ihn aufgeben würdet…
    nun wünsche ich euch einen problemlosen Umzug und ein gutes Einleben,

    lieber Gruß Birgitt

  57. Ach mensch, ich lese seit anfang an bei euch mit. Es macht mich wütend und traurig was sa passiert. Habe das bei Facebook ja auch mit bekommen.
    Es macht mir auch Angst was da alles gemacht wird und ich bin ratlos.

    Ich kann deinen Rückwuck total gut verstehen,finde es trotzdem schade.

    Liebe Grüsse
    ALex

  58. Das ist doch echt zum Kotzen!! Solche Leute sind einfach KRANK!! Ich werde mein Leben lang nicht verstehen, warum man sowas macht. Was einem sowas bringt. Ich kann es mir nicht erklären. Genauso wie die blöden Kommentare. Die Leute denen was nicht passt, sollen doch einfach ihre Klappe halten und wegklicken.
    Den Rückzug kann ich voll verstehen. Ich hoffe aber schon, dass ihr euch von dem Schreck erholt und wir bald wieder was von euch lesen!! Und vielleicht kommt die Polizei dem A………. sogar auf die Schliche!!!!

    LG
    Susi

  59. Ich gestehe, ich schiebe die Gedanken über das "böse" Internet gerne weg. Gut, dass du darüber schreibst.

  60. Liebe Kathraina,

    mit Schrecken habe ich das letztens verfolgt, das jemand ein Fake Profil angelegt hat.
    Ich bin noch immer entsetzt.
    Und nachdem man mich und mein Mädchen so dermaßen in den Dreck gezogen hat (Murmel wäre angeblich zu dick) und jetzt noch der Datenmissbrauch bei dir war, zieh ich meine Konsequenzen.

    Der Blog muss ohne Murmel weiter gehen. Kinder gehören einfach nicht ins Netz.

    Alles Liebe euch <3

  61. Anonym sagt

    Hallo,
    ich lese hier meist still mit. Aber dieser Eintraghat mich erschreckt es ist schon "krass" das jemad eure Familie "spielt" man sollte meinen das es respekt gibt vor dem Werk anderer. Ich finde den Einblick den das besondere Leben von und mit Sonea sehr Intressant, dieser Blog stimmt mich teilweiße nachdenklich einfach weil sachen beschrieben werden welche mir im alttag nicht so häufig begeben. So ändert sich auch der Blickwinkel. Ich denke das er auch Mut machen kann. Ich wünsche euch viel Kraft und Geduld in dieser Situasion. Und einen Guten Umzug wenn es so weit ist.
    LG ANKE

  62. Anonym sagt

    Es gibt seltsame Irre auf dieser Welt. Ich fände es sehr schade, deshalb nichts mehr von Sonea und dem Löwenkind lesen zu können. Und mich als Nicht-Näherin stören auch die Näh-Posts nicht im Geringsten – ich staune immer wieder gerne darüber, was Leute wie Du (mit Talent) so Schönes zustande bringen.

    Gruß,

    Lulu

  63. Anonym sagt

    Liebe Katharina, was Euch da passiert ist finde ich grausam!! Ich fände es sehr traurig wenn es hier stiller werden würde. Ich lese erst seit kurzem mit. Wie ich Euch gefunden habe? Über die Googe-Bildersuche! Ich nähe und habe Beispiele für den Schnitt Sunje gesucht. Und niemand im Netz hat was Schöneres aus dem Schnittmuster gemacht als Du! So viel zu den bösen Stimmen zu Deinem Probenähen. Mich hast Du inspiriert und zum Kauf des Schnitts animiert. Danke dafür! Liebe Grüsse Barbara

  64. Also, auch wenn ich kein eingetragener Leser bin stolpere ich immer wieder über euch und cih muss sagen, ich ziehe eher den Hut davor.
    Leider gibt es immer menschen die vor anderen die Tür kehren, lass dich nicht unterkriegen ich freu mich auhc über jedes Probenähen und es ist mir egal wer darf oft die die auch schon gute Arbeit geleistet haben und da zähle ich euch dazu. Und zu jedem Sonnenschein gehört auhc ein Gewitter und das sollten sich einige mal bewusst machen. Nimms dir nicht so zu herzen
    Drück dich und geh mit erhobenen Kopf vorraus. Das was du erlebst erleben viele die Neider haben nur du bist dank deinenes Sonnenscheins angreifbarer !
    Jessi

  65. Lass dich nicht unterkriegen. Leider ist die Welt nunmal kein Ponyhof 🙁
    Aber ich weiss dass ihr richtig damit umgehen werdet und wahrscheinlich ist es wirklich nicht schlecht, dass die kleine Auszeit gerade ansteht!
    GLG CAro

  66. Warum? Ich denke mal, diese Menschen haben kein eigenes, interessantes Leben. Solche Menschen sind krank. Sie suchen Aufmerksamkeit und ein soziales Leben, selbst wenn diese Aufmerksamkeit eigentlich die echte Familie bekommt und nicht der arme Mensch dahinter. Mit solchen Leuten müsste man eigentlich Mitleid haben… aber die Abscheu überwiegt dann doch. Es tut mir leid für dich, dass du so eine Erfahrung machen musstest 🙁 Aber lass dich davon nicht unterkriegen!
    Liebe Grüße,
    josy

  67. Anonym sagt

    Krass!
    Beste Grüße und Wünsche!
    Vor allem Besonnenheit.
    Herzlich, Frau Gold*

  68. Mir gefällt Dein Blog genau so wie er ist!
    Ich verfolge nun auch schon eine Weile, wie Sonea groß wird …. und freue mich immer wenn es was Neues gibt!
    Ich HOFFE die ganze Geschichte nimmt noch einen einigermaßen versöhnlichen Verlauf!
    Ich wünsche Euch einen stressfreien Umzug und schick Euch ganz viiiiiiel Kraft 🙂
    Sandra

  69. Ich finde es gut, das du an die Öffentlichkeit und somit in die Offensive gehst.
    Auf die Frage Warum gibt es wahrscheinlich nicht wirklich ne gute Antwort!
    Ich nehme mal an, Eifersucht spielt ne Rolle!
    Lasst euch damit nicht zusehr euer Leben beeinflussen!
    Genau das wollen die!
    Ich bin mir sicher, das jetzt einige aufmerksame Leser mit aufpassen und es nicht mehr so einfach sein wird, euch einfach nachzumachen.
    Arme Menschen, die so etwas nötig haben!

    Ich schick euch Kraft und ganz liebe Grüsse!
    Möwe

  70. Wie dämlich kann das bitteschön noch werden?

    Ich finde einfach keine gründe die für meine Logik , logisch genug sind!

    I´don't wanna live on this Planet anymore……

    fühlt euch unbekannter-weise auch von mir gedrückt!

  71. Wie gut ich das kenne, immer dann wenn man denkt es ist doch alles gar nicht soooo BÖSE kommt die Faust und haut zu.
    Lasst Euch mal drücken, alles was Du geschrieben hast kenne ich nur zu gut und die Klugscheißer die dann aus der ecke kommen, den Finger heben und sagen "Siehste, das kommt davon"
    Die einzige richtige Reaktion ist Zunge rausstrecken und weitermachen, allerdings zugegeben mit Bauchweh
    LG
    Martina

  72. Arme Welt….

    Ich bin froh, dass Du Dich nicht verschrecken lässt und uns (die wir sehr gerne von Euch lesen) weiterhin durchs Schlüsselloch schauen lässt und uns an Soneas Leben teilhaben lässt.

    Und mir ist auch schon aufgefallen, dass viele nicht damit umgehen können, wenn sie etwas stört oder sie etwas nicht mögen. Statt es einfach wegzuklicken, wird es runtergemacht, Kommentiert etc. Dabei wäre es doch gerade im Internet soooo leicht, einfach nicht "hinzuklicken"…

    Lass Dich nicht unterkriegen!

    LG Sabine

Kommentare sind geschlossen.