Allgemein, Ausflugstipps, Familienurlaub, Reisen, Unterwegs, Werbung

Angekommen im Urlaub – Pfingstferien Teil 2 in Belgien

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Ferienparkspecials entstanden. Die Inhalte, Meinungen und Bilder in diesem Beitrag sind unsere eigenen.

Endlich kommen wir zum dritten und letzten Teil unserer kleinen Pfingstferienreise. Der Urlaub ist vorbei. Inzwischen hat uns der Alltag wieder voll im Griff und das Leben schreibt so viele Geschichten, dass ich gar nicht zum Bloggen komme.

Bald ist Saisonauftakt im Golden Lakes Village Ferienpark und wir durften vorab noch einmal die idyllische Natur genießen und vor allem die Ruhe. Das absolute Kontrastprogramm zum ersten Teil unseres Pfingsturlaubs, aber genau das, was wir zum Abschluss brauchten – einfach mal die Seele baumeln lassen, ohne völlige Reizüberflutung.

Wo geht das besser als an einem großen See und einer wunderschön idyllischen Landschaft. Viele denken bei Urlaub in Belgien direkt an die Küste, oder an Städte wie Brüssel, Brügge, Antwerpen … aber Belgien hat deutlich mehr zu bieten. Die Wallonie (Südlicher Teil von Belgien) mit den Ardennen, Lüttich und vor allem dem “Les Lacs de l’Eau d’Heure” liegt von uns nur ca. 2-3 Stunden entfernt.

Angekommen im Park von Golden Lakes Village, steuerten wir erst einmal die Rezeption an. Die Parkanlage ist noch sehr neu und so war auch das Gebäude des Informations- und Rezeptionsbereich noch im Ausbau. Die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich.

Man erzählte uns viele Einzelheiten zu den Parkanlagen der Lamy-Group. Es gibt insgesamt 6 Parkanlagen in Frankreich und Belgien mit insgesamt über 2.500 Ferienhäusern.

Unser Ferienhaus wirkte mit seiner modernen Einrichtung sofort einladend und fast neuwertig, als wären wir die ersten Besucher. So ein Haus in dieser Größe könnte uns auch dauerhaft gefallen, waren Herr Sonnenschein und ich uns sofort einig.


Bettwäsche und Handtücher kann man zu seinem Aufenthalt dazu buchen. Über die Ausstattung in der Küche waren wir sehr positiv überrascht. Denn oft fehlt ja immer irgendwas unverzichtbares in einem Ferienhaus. Hier scheint man sich im Vorfeld sehr viele Gedanken gemacht zu haben.

Obwohl erst jetzt Ende Juni Saison-Auftakt ist, war bereits in der Nebensaison immer eine Mitarbeiterin für Fragen zu Tourismus-Angeboten verfügbar.

Und da bietet die Umgebung rund um die Ferienanlage viele Möglichkeiten. Neben vielen tollen Wanderrouten, gibt es zahlreiche Aktivitäten im und um den See (wobei es eigentlich sogar 5 Seen sind) herum. Neben Wasserski und Tretbotfahren, gibt es außerdem noch Staudammbesichtigungen, einen Skywalk sowie den “Crocodile Rouge” Park direkt nebenan mit jeder Menge Spiel-, Spaß- und Sportaktivitäten, zusätzlich noch einem Bus, der auf Land startet und dann mit hoher Geschwindigkeit in den See rast und dort seine kleine Rundtour als Boot fortsetzt.

Wir konnten einmal miterleben wie der “AMPHIBUS” seine Tour auf Land und im Wasser startete.

Nachdem wir am ersten Tag unseres Aufenthaltes erst einmal den Park und den See erkundeten, schmiedeten wir am nächsten Morgen nach einem ausgiebigen Frühstück auf der Terrasse Pläne für den Tag. Alleine dieser Start in den Ferientag war einfach nur traumhaft.

Herr Sonnenschein und ich wären gerne durch die wunderschöne Landschaft rund um den See gewandert, aber da hätte mindestens eins der Kinder gestreikt. Da es an diesem Ferientag sehr warm war, haben wir uns letztendlich für eine entspannte, kinderfreundliche Aktivität am See entschlossen.

Das “Relais de Falemprise” bietet neben einem Bereich mit einer ausgezeichneten Gastronomie direkt am See auch noch viel Platz für die Kinder mit einem Spielplatz und einem riesigen Hüpfburgland.

Wir stellten wieder einmal fest wie Kinderfreundlich und auch Hundefreundlich die Belgier sind. Und vor allem – wieviel entspannter. Insbesondere in Bezug auf Kindererziehung.

Wir hatten ein paar richtig schöne Stunden am See und haben die Zeit alle sehr genossen. Auch Lissy, denn sie hat sofort einen belgischen Havaneser Kumpel gefunden.

Wer einen entspannten Urlaub und viel Natur haben möchte und vielleicht sogar auch noch begeisterter Wassersportler ist, wird die Umgebung um Golden Lakes Village lieben.

Die Parkanlage können wir uneingeschränkt empfehlen. Die Anlage und die Häuser selbst sind sauber und super ausgestattet (teilweise sogar mit Kamin und Sauna). Rund um den Park gibt es viele Tourismus-Aktivitäten. Es gibt auch Parkeigene Aktivitäten, die aber ausschließlich während der Hauptsaison angeboten werden. Dazu gehört auch eine Kinder-Animation im Beach-Club.

Mein besonderes Plus an diesem Wochenende gilt dem leckeren Essen und der Tiefenentspanntheit, die die Belgier ausstrahlen. Es muss nicht immer Urlaub in der Ferne und am Meer sein. Manchmal reicht auch einfach ein schöner See im Nachbarland.

Vielen Dank noch einmal an Ferienparkspecials für die Einladung und das schöne Wochenende im Park von Golden Lakes Village.

1 Kommentare

  1. Das sieht sooo schön aus.
    Die Häuser sind genau so wie wir das auch mögen und hey, ich hab rosa Tretboote gesehen, wenn das nicht ein Grund ist da hin zu fahren….

Kommentare sind geschlossen.