Allgemein, Ausflugstipps, Familienleben, Familienurlaub, Reisen, Unterwegs, Werbung

Efteling im Wintergewand – Tag 1 einer zauberhaften Reise

[Pressereise]

Letzte Woche saßen Herr Sonnenschein und ich abends am Rechner und sortierten Bilder von diesem Jahr für ein Fotobuch.

„Wir waren in diesem Jahr zwar viel weg, aber so richtig erholsam war das alles nicht“, stellte ich fest. Wie so ein Urlaub mit Kindern nunmal ist. Meistens doch einfach nur verlagerter Alltag mit weniger Strukturen (was die Sache nicht leichter macht).

Winter-Efteling

Dieses Wochenende waren wir im Efteling-Park in Kaatsheuvel/Niederlande. Es war zwar auch wieder einmal viel zu schnell vorbei und definitiv zu kurz, um von einem Erholungs-Urlaub zu sprechen. Und doch hat die intensive und (im wahrsten Sinne) zauberhafte Zeit uns vieren richtig gut getan.

Winter-Efteling

Es war ein Innehalten in der hektischen Adventszeit. Ein Wochenende, wie man es sich in der Vorweihnachtszeit wünscht, aber vor lauter Termine und Punkte auf der To Do Liste einfach nicht dazu kommt. Zumindest nicht in der Intensität.

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Fangen wir von vorne an. Die Einladung für unser Wochenende im Efteling-Park zusammen mit einigen anderen Blogger-Familien, wie Minimenschlein.de, Nenalisi und Beauty Mami, stand bereits seit einigen Wochen und doch erzählten wir den Kindern kein einziges Wort darüber. Wir wollten sie überraschen. Mit dem Winter-Efteling im Wintergewand.

Winter-Efteling

Letzte Woche war dann klar: wir fahren über das Wochenende weg. Donnerstag Abend brachte Herr Sonnenschein den Plüsch bereits zur Oma und das fühlte sich schon richtig merkwürdig an. Ich vermisste die Fußtapsen am Abend über den Parkett und am Morgen den Flausch an meinem Kopf, weil sich der Hund am Morgen heimlich ins Bett gemogelt hat.

Eigentlich war dann der Plan, dass wir Vormittags starten, wenn der größte Schwung Berufsverkehr durch ist. Aber Sonea hatte andere Pläne.

Winter-Efteling

Unser Plan die Kinder zu überraschen, entfaltete sich als Fehler, denn Sonea war sichtlich mit dieser Ungewissheit überfordert.

Die Autofahrt war geprägt von Geschwisterstreiterein. Aber immerhin kamen wir ohne Staus voran und dann erspähten wir auch irgendwann eins der drei Efteling-Hotels, in dem es sogar Themen-Zimmer gibt. „Da möchte ich hin!“ rief Simon. Aber wir fuhren weiter. Neben uns offenbarte sich immer mehr die Überraschung und Teile des zauberhaften Efteling-Parks wurden sichtbar.

Winter-Efteling

Und dann erreichten wir den Ferienpark Loonsche Land. „Wir sind da!“ rief Herr Sonnenschein vergnügt und wir staunten alle vier über das wunderschöne, neue Efteling-Hotel mit den imposanten Geweihen und den idyllischen Holzhütten drum herum. An der Rezeption teilte man uns ein Hotelzimmer zu und anschließend machten wir vier uns auf den Weg Richtung Park.

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Es brauchte ein bisschen Überredungskunst, denn Sonea wollte sich weder warm anziehen, noch das Hotel verlassen. Diese Ungewissheit vor dem, was sie anschließend erwarten würde, war absolut nichts für sie. Das haben wir total unterschätzt.

Winter-Efteling

Im Efteling-Park angekommen, waren alle Ängste verflogen und die Kinder, aber auch wir Erwachsenen schnell abgetaucht in dieser traumhaften Zauberwelt.

Winter-Efteling

Wir starteten bewusst im ruhigeren und ältesten Teil des Parks, dem absolut bezaubernden Märchenwald. Dieser Teil wurde 1952 gestaltet und immer mehr erweitert. Wir erfuhren später, dass der Efteling Park als Stiftung begonnen hatte und jeden Cent in den Auf- und Ausbau des Parks gesteckt wurde.

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Neue Attraktionen, weitere Grundstücksfläche und vor allem nach dem höchsten Prinzip: immer aus hochwertigen Materialien, wie Holz und echten Mauern und Dachziegeln. Das erklärt auch, warum alles so gut erhalten ist. Die Figuren wurden den Zeichnungen eines Künstlers nach gestaltet und jede trägt eine ganz besondere Handschrift.

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Es ist definitiv der schönste und detailreichste Märchenpark, den ich je gesehen habe. Und auch, wenn die Figuren teilweise schon ein halbes Jahrhundert alt sind, sind sie dennoch zeitgemäß und wirken genau so, wie man sich eine richtige Zauberwelt vorstellt.

Winter-Efteling

Als große Tim Burton Fans, in dessen Filmen die Figuren ähnliche Charakterzüge haben, kamen auch wir Großen genau auf unsere Kosten und es war einfach wunderschön all diese liebevollen Details zu bestaunen.

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Seitdem ich Kinder habe, bin ich ja ein wenig überängstlich was wilde Fahrgeschäfte betrifft. Das war mal anders und scheinbar habe ich das auch an meinen Sohn weitervererbt, der sich am Wochenende todesmutig auf die große Schiffsschaukel getraut hat.

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Am Freitag war es recht ruhig im Park und wettermäßig noch verhältnismäßig mild. Am Samstag durften wir dann den Park noch einmal voller Menschen und frostig kalt erleben.

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Wir freuten uns darauf einige Attraktionen am Samstag noch einmal zu besuchen, wie die atemberaubend schöne Elfenwelt der Droomvlucht,

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

die neuste Attraktion, nämlich das nagelneue und einfach wunderwunderschöne Schloss Symbolica,

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

aber auch ältere Attraktionen und Park-Klassiker, wie Monsieur Cannibale (dieser Ohrwurm wird mich wohl mein restliches Leben lang verfolgen… wie mag es erst den Mitarbeitern ergehen?).

Winter-Efteling

Ja und man glaubt es kaum, aber Simon und ich hatten beide einen riesen Spaß im Vogel Rok, einer Achterbahn im Dunkeln

Winter-Efteling

Freitag Abend schaute ich um 21.30 Uhr noch einmal auf die Uhr und konnte die Augen nur noch mit Mühe aufhalten.

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Alle anderen schliefen bereits tief und fest in ihren Betten. Ich dann kurze Zeit später auch… zu einer völlig untypischen Uhrzeit für mich.

Winter-Efteling

Teil 2 unserer kleinen Efteling-Erkundungstour mit vielen großartigen Bildern und noch ein paar spannenden Details zum Park folgt morgen… 

Winter-Efteling

Winter-Efteling

Winter-Efteling

 

 

8 Kommentare

  1. Annika sagt

    Wow! Das sind wirklich wunderschöne Bilder! Da bekommt man richtig Lust, auch einmal vorbeizuschauen! Ich dschte spontan: „Der macht ja dem Disneyland Konkurrenz!“ Auch, wenn er sicherlich anders ist. Besonders die Elfenwelt für meine kleine Tochter und die Märchenwelt für mich, würde mich ja interessieren!

    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent! Eure Annika

  2. Pingback: Wir waren im Loonsche Land und durften im Baumhaus übernachten

  3. Liebe Katharina,

    wir danken dir nochmals ganz herzlich für deinen Besuch mit deiner Familie und diesen tollen Bericht mit den vielen Bildern. Wir hoffen, ihr hattet eine tolle gemeinsame Zeit und sind ganz gespannt auf den zweiten Teil eures Berichtes.

    Herzliche Grüße
    Sandra
    Efteling-Team Deutschland

  4. Liebe Katharina,

    Deine Bilder sind der Wahnsinn…! Der Park sieht wirklich wunderschön aus. Ich bin gespannt auf den 2. Teil Deines Erfahrungsberichtes!

    Ich drück Dich ❤
    Sabrina

  5. Nach Euren Instastories war ich schon auf der Seite unterwegs, habe Preise und Zimmer gecheckt und eine Sehnsucht nach diesem Park entwickelt.
    Ihr Verführer, hahaha und Christian hat auch Stories geschaut und der will das auch 😉
    Ich befürchte wir werden hin fahren, soooo schöne Bilder von euch

Kommentare sind geschlossen.