Allgemein


Hauptsache schön verpackt!

… hat fast jedes Geschenk eine Chance.

Das hundertste Paar Socken oder vielleicht doch eine elektrische Zahnbürste? Küchenmaschine… ich hab mir dieses Jahr mal ganz frech eine auf den Wunschzettel gepackt. Aber mein Favorit ist immer noch die Babylock… von der werde ich wohl noch Weihnachten 2025 träumen… oder der Mops… aber Tiere verschenkt man nicht und wahrscheinlich feiere ich Weihnachten 2040 auch noch Mopslos. 
Hauptsache schön verpackt… diesen Anspruch hatte ich schon immer an den Geschenken, die ich verschenkt habe. Früher habe ich vor Weihnachten Abende damit zelebriert  Geschenke zu verpacken und schöne, Schleifen zu basteln… mit viel Glühwein und Weihnachtsmusik.
Heute habe ich Kinder. 
Die Geschenke werden nachts heimlich mit Geschenkpapier umwickelt, die Schleife spare ich mir, die ist für die Kinder eh nur lästig. 
Aber manchmal, manchmal möchte ich auch die Dinge schön verpackt wissen… so macht Schenken einfach noch mehr Spaß. Mir zumindest. Deshalb bestelle ich jedes Jahr zur Weihnachtszeit bei der lieben Imme vom Webshop hansemann meine Materialien für schön Verpacktes. Und so hole ich mir immer noch heimlich in einer nächtlichen Hauruckaktion mein traditionelles “Geschenke-einpack-Ritual” zurück. Okay… die laute Weihnachtsmusik fehlt und den Glühwein gibt es auch nur in homöopathischen Dosen, denn am nächsten Morgen geht es wieder früh raus, aber immerhin. 
Ich liebe Post von hansemann! Da ist sogar Verpackendes liebevoll verpackt und jede Bestellung gleicht einer kleinen Schatzkiste.
Ganz besonders dieses Mal, denn Imme hat mir noch ein weiteres Paket auf meine Bestellung oben drauf gepackt… für meine Leser… für Euch! 
Bevor ich dieses Paket an Euch verlose, habe ich schon mal einen winzigen Blick rein geworfen…
Ich muss echt sagen – Halleluja! Da darf sich aber jemand auf schön verpackendes freuen!
Was Ihr dafür tun müsst? Einfach nur kommentieren… hier im Blog unter diesem Post. Schreibt mir was Eure Lieblingsrituale in der Weihnachtszeit sind.
Die Verlosung endet am 3. Advent. Nach der Auslosung wird der Gewinner hier im Blog bekannt gegeben und hat dann 3 Tage Zeit sich mit seiner Anschrift bei mir zu melden.
Alle Teilnehmer sind über 18 Jahre alt. Eine Barauszahlung ist nicht möglich und der Rechtsweg ist auch ausgeschlossen.
Tausend Dank liebe Imme für dieses wunderschöne Verpackungskit und Euch allen viel Glück bei der Verlosung!




in Zusammenarbeit mit hansemann

47 Kommentare

  1. Weihnachtsrituale, das ist mein Thema 🙂
    Ich bin der offizielle Rituale Beauftragte in unserer Familie, da ist genau aufgeteilt, wer welchen Salat zu Weihnachten macht und wer für die Bouletten verantwortlich ist. Auch die Besuchstermine der nachfolgenden Tage versuch ich jedes Jahr gleich zu legen. Ich finds total schön, dass es jedes Jahr in großer Familienrunde schön heimelig wird und erfreue mich dann am Lichterglanz.

    VG Anja

  2. Bei uns ist immer am 1.Advent Stollen anschneiden vom selbstgebackenen Stollen, Heili Abend gibt es Mittags Linsen und Abends Neunerlei. Und die Geschenke werden natürlich selbst eingepackt, obwohl ich das früher oft noch aufwendiger gestaltet habe.
    Liebe Grüße und beste Wünsche für eine schöne restliche Adventszeit sendet
    Claudia

  3. Jedes Jahr, pünktlich zum ersten Advent, wird die CD "Dezemberträume" von Rolf Zukowski rausgeholt. Eines meiner Highlights. Die CD läuft eigentlich immer dann, wenn wir im Wohnzimmer sind.
    Ich packe auch meine Geschenke immer selber ein und mache das furchtbar gerne. Da dieses Jahr die kleine Motte zu uns gestoßen ist, wird es dieses Jahr ein ganz neues Weihnachten und wir lassen uns überraschen, wie sie auf den wunderbaren Weihnachtsbaum reagiert.
    Viele liebe Grüße und noch eine schöne Adventszeit ohne Stress,
    Carina

  4. Wir haben zuhause auch eher wenig Rituale, feiern Weihnachten selber dann aber meist im großen Familienkreis bei meiner Oma und dort läuft schon alles mehr oder weniger jedes Jahr gleich ab =) Wir besuchen die jeweiligen Gottesdienste (teils evangelisch, teils katholisch) treffen uns dann alle zuhause wieder und tauschen uns aus, dann wird gekocht und gegessen und irgendwann, wenn der Abend schon weit fortgeschritten ist, setzen wir uns alle an den Baum, zünden die Kerzen an und Geschenke werden nacheinander ausgepackt – und zwar dem Alter nach 🙂
    Da nun mittlerweile keine Kinder mehr dabei sind, ist auch das Ausmaß der Geschenke nicht immens, aber ich finde es wirklich schön, dass wir alles einzeln auspacken und jedes Geschenk so von allen gewürdigt wird 🙂
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein besinnliches Fest!!
    LG, Sarah

  5. Hallo! Ich freue mich jedes Jahr auf Weihnachten. Für mich gehören unbedingt Lichterketten an den Fenstern dazu, die Adventskalender (natürlich selbstgemacht) und der selbstgebackene Stollen, früher von meiner Oma, heute backt mein Papa. Die Geschenke werden von mir auch immer alle selber verpackt. Ein Ritual, das ich mir auch nicht nehmen lasse 🙂
    Ich wünsche noch eine schöne Adventszeit und freue mich, Euch weiter im nächsten Jahr begleiten zu dürfen. Ich lese Deinen Blog sehr gerne, da ich mich bzw. unseren Alltag so oft wiedererkenne.
    Liebe Grüße, Julika 🙂

  6. früher habe ich auch mehr verpackt, dann gab es eine etrem stressige zeit und ich legte nicht mehr so viel wert darauf, aber dieses jahr da hab ich mir vorgenommen da wird wieder schön verpackt.
    dieses jahr da ist so viel passiert das lass ich mit einfliesen, auch geschenktechnisch ist dieses jahr einiges anders.
    ich hab neue talente entdeckt an mir das wird genutzt, auch wenn ich mich etwas schwer tue, aber immerhin ich hab zeitig angefangen, ich schaffe das
    und dann wird schön verpackt und vielleicht hab ich ja glück und darf dazu auch was aus der tollen verpackungsbox nutzen
    lg
    fio

  7. Wahnsinn! Ich liebe Verpacken auch, da kann ich mich schön ausleben. Leider fehlt gerade dafür in der stressigen Weihnachtszeit wegen der Arbeit oft die Zeit dazu. Mal schauen, wie es dieses Jahr läuft 😉
    Aber sonst gehört in die Weihnachtszeit Weihnachtsmärkte besuchen und Glühwein mit guten Freunden trinken. Das könnte ich jeden Tag machen 🙂 da mein Bruder und ich auch noch kurz vor Weihnachten Geburtstag habe, gehört mindestens 1 vorweihnachtliches Familienfest… Das ist dann meistens eher stressig, aber was soll's…
    Liebe Grüße,
    Nadine

  8. Backen, Märchenfilme im Schlafanzug und Basteln. Es geht mir wie dir, schön verpackt werden nur die wenigsten Geschenke, meist ist schon der 23. und ich bin froh, wenn auf die Schnelle das Geschenkpapier noch reicht.
    Claudia

  9. Unser Lieblingsritual gibts immer an Heiligabend. Seit 25 Jahren gehe ich mit meinem Vater in die Stadt zu Saturn und wir machen einen Bummel durch die Schildergassse und Hohestrasse. Mittags gehen wir im Brauhaus Sion essen und dann geht's vor der Christmette nochmal für ein kleines Mittagsschläfchen nach Hause. Im Laufe der Jahre ist die Truppe auf sechs Personen angewachsen. Wir haben viel Spaß und sparen uns ein üppiges Weihnachtsessen, da gibts der Kinder zu Liebe immer Königinpastetchen.
    Die Geschenke die an diesem Tag noch mit nach Hause wandern werden natürlich nicht mehr ganz so liebevoll verpackt. Alle anderen aber schon. Da wäre dieses wunderbare Paket ganz toll. Euch noch eine wunderbare Adventszeit. Liebe Grüße Ulla

  10. Lebkuchenhäuser backen, Spekulatius essen, Glühwein trinken, Weihnachtslieder singen, Wunschzettel schreiben, Kerzen anzünden, Schnüpperle vorlesen, Michel gucken, Kekese backen, tagelang Monopoly spielen und viel Zeit miteinander verbringen .-)

  11. So ein schönes Paket.
    Mir geht es wie dir: VOR den Kindern wurde das Verpacken zelebriert. Heute wird das an mehreren Abenden erledigt. Wobei mein Mann da nicht dran darf. Das wird einfach nicht ordentlich genug 😉
    Meine liebsten Rituale zu Weihnachten? Backen mit meinen Jungs. das hat meine Oma schon mit uns gemacht und ich habe es geliebt. Dann MUSS ich "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" gucken. Und an Heilig Abend gibt es einen Geschenkeverteiler: Alle Geschenke sind mit Namen versehen und liegen durcheinander. Der Verteiler nimmt sich ein Geschenk und alle schauen beim Auspacken zu. Dann kommt das nächste usw.
    LG Jasmin

  12. Worauf ich in der Adventszeit auf keinen Fall verzichten möchte, ist der Film Muppets Weihnachtsgeschichte. Eigentlich ja eher ein Kinderfilm, aber bei dem Film kommen spätestens dann die geballten Weihnachtsgefühle auf. Für mich ein unbedingtes Muss.
    LG Nadine

  13. Weihnachtsrituale, ja die haben sich auch bei uns verändert, seit es Kinder gibt. Schön finde ich aber, daß mit den Kindern auch dieses Weihnachtsstauen wieder da ist. Noch wird hier an den Nikolaus und das Christkind geglaubt und das hoffentlich noch sehr lang.

    LG Petra

  14. Also ich liebe es, zur Weihnachtszeit schön eingemummelt und mit Tee und Plätzchen ausstattet Astrid Lindgren Filme zu schauen <3 das funktioniert bestimmt auch noch mit Kindern 😉
    In den Lostopf hüpfe ich sehr gerne, Geschenke verpacken ist sooo toll! Habt eine schöne Vorweihnachtszeit!

  15. Mein Lieblingsritual in der Weihnachtszeit: Kachelkamin an (ist er ja sowieso in dieser Jahreszeit), Kerze auf dem Tisch entzündet, Tasse Tee und ruff auf's Sofa, Beine mit meinem Lieblingsquilt zugedeckt und eine Zeitschrift (Landlust oder Patchwork) zum Blättern oder auch Lesen 😉 das ist soooo gemütlich und kuschelig und- ach, einfach nur schööööön 🙂
    Mit dem Einpacken mache ich mir auch nicht mehr so viel Mühe, es ist Heiligabend so ratzfatz alles zerfleddert, da macht die Mühe so gar keinen Spaß mehr 🙁 Aber alles mit schönem Papier einzupacken, die Arbeit lasse ich mir dann doch noch nicht so ganz nehmen.
    Übrigens: Imme wohnt bei mir fast um die Ecke- einmal über den Deister 😉
    Ein gemütliches Wochenende wünsche ich der Familie Sonnenschein. Meines wird diesmal nicht so ganz gemütlich, eher turbulent, weil meine kleine Enkelin babygesittet wird 😀
    LG, Gudrun

  16. Unser Weihnachtsritual ist, dass ich Heiligabend das Dach putzen gehe (damit das Christkind auch landen kann), während Mann und Kinder sich auf machen zum Weihnachtsspaziergang. So habe ich genug Zeit um alles vorzubereiten. Und wenn meine Männer wiederkommen, komme ich natürlich völlig geschafft vom Dachboden 😉

  17. Hallo,
    bei mir gehört eine weihnachtlich geschmückte Wohnung mit vielen
    Kerzen und Lichterketten unbedingt dazu. Lebkuchen müssen auch unbedingt sein.

    Ich versuche mal mein Glück bei der Verlosung und wünsche dir eine schöne
    Vorweihnachtszeit.

    Liebe Grüße
    Petra

  18. Hallo liebe Katha,

    bei uns fängt es schon damit an, dass die Vorweihnachtszeit die Zeit ist, die am Meisten mit Ritualen besetzt ist…obwohl ich grade überlege, wo die Grenze zwischen Ritual und Tradition verläuft.

    Es gibt immer DEN Adventskalender. es gibt jedes Jahr ein Adventskalenderbuch, aus dem wir nach dem Abendessen vorlesen. Das war schon bei mir so.

    Jedes Jahr basteln wir bnte Sterne für die Fenster, jedes Jahr backen wir Kekse- wozu jedes Jahr die Omi kommt.

    Nur in der Weihnachtszeit hole ich meine Spekulatiusformensammlung von der Wand, um damit richtig Spekulatius zu backen.

    An heilig Abend gibt es Raclette und am ersten Feiertag trifft sich meine ganze Familie bei demjenigen mit den kleinsten Kindern. Und seitdem wir den Ofen haben gibt es jedes Jahr Bratäpfel an dem Tag und Glühsaft…

    LG Frauke

  19. Oh, wie wunderschön.
    Meine Lieblingsrituale sind Plätzchen backen mit madame zuckersüß, Adventskalender und -Kranz machen und kleine Weihnachtsmärkte entdecken
    Liebst Andrea

  20. Weihnachtsrituale gibt es wohl in fast jedem Haus. Bei mir ist es hauptsächlich der Weihnachtsmarkt, der fest dazugehört. Jedes Jahr muss ich ihn mehrfach besuchen, mindestens einen Glühwein (oder Kinderpunsch wegen Schwangerschaft, Stillen etc) trinken, einen Schokoapfel essen und gemütlich an jeder Bude vorbeischlendern. Ich liiiiebe es einfach. Ohne geht nicht. Punkt. Ansonsten wird jedes Jahr gebastelt – Kalender mit Fotos vom letzten Jahr für die gesamte Familie. Das endet jedes Mal im Stress, aber wenn ich die Gesichter beim Auspacken sehe, lohnt es sich jedes Jahr wieder aufs Neue!
    So, genug gequatscht.
    Ich freue mich natürlich, wenn ich gewinnen sollte! Aber ich gönne es auch jedem Anderen…
    Bis dahin, einen schönen 2. Advent!
    Lg, Nicole

  21. Oh, wie toll wären schön verpackte Geschenke dieses Jahr!
    Meine kleine Tochter hat sich vor 1 Woche das Bein gebrochen – jetzt ist hier entstressen angesagt!
    Rituale sonst: Plätzchen backen und jedes Jahr wieder feststellen, dass der 24.12. immer ganz überraschend kommt 😉

  22. Geschenke-Einpack-Rituale kenne und liebe ich! Schon ewig kaufe ich mit dem letzten Geschenk eine ???-CD und höre die, während ich einpacke. Zwar klinkt das nicht sonderlich weihnachtlich, aber hier ist das untrennbar mit Weihnachten verbunden 😂🎅⭐️
    LG von Jessica

  23. Liebe Katha, gerade habe ich wirklich überlegen müssen was denn für ein Ritual nun noch übrig geblieben ist. Du sagst es ja selbst .. mit Kindern, gerade wenn sie noch so klein sind bleibt vieles auf der Strecke. Die letzten Jahre habe ich kaum bis gar nicht geschmückt weil ich keine Zeit hatte, wir die letzten Jahre auch nicht daheim waren und meine Tochter noch zu klein war und sich dafür nicht interessiert hätte – so glaubte ich zumindest.
    Dieses Jahr allerdings versuche ich ihr vieles näher zu bringen und auch zu erklären.

    Vorhin z.B. waren wir noch in der Bücherrei und haben uns Bücher mit Weihnachtsgeschichten ausgeliehen und gerade haben wir noch schnell die Stiefel für den Nikolaus geputzt und ihm ein Bild gemalt.

    Ich bin schon ganz gespannt auf ihre Reaktion morgen früh.

    Doch auch wenn ich viele Weihnachtsbräuche und Rituale in den letzten Jahren vernachlässigt habe ist eines doch geblieben – das Weihnachtsessen!
    Seid meiner Kindheit gab es an Heiligabend ein traditionelles polnisches Essen. Und das Gericht was für mich einfach unzertrennlich mit Weihnachten verbunden ist sind Pierogi gefüllt mit Pilzen in einer Rote-Beete-Suppe.

    Diese "Tradition" habe ich auch meinem Mann näher gebracht und auch er begrüßt es 😉

    Auch ein Ritual meiner Familie möchte ich aufrecht erhalten und in "meine Familie" tragen. Und zwar brechen wir nach dem Weihnachtsessen untereinander das Brot und jeder wünscht dem anderen etwas für das kommende Jahr.

    In der Familie meines Mannes ziehen sich die Kinder vor der Bescherung an und suchen draußen das Christkind. Damit haben wir das letzte Jahr auch angefangen.

    Auch wenn das jetzt etwas wirr geschrieben scheint möchte ich damit eigentlich nur sagen dass unsere Kinder mit den Ritualen unserer Kindheit aufwachsen und daraus wieder ganz neue Rituale entstehen. Und wer weiß schon was davon sie selbst mit ihren Kindern fortführen werden. Ich hoffe sehr dem dann auch beiwohnen zu dürfen.

    Liebe Katha, ich wünsche dir und deiner Familie eine wunderschöne und magische Adventszeit. Kommt ein wenig zur Ruhe und startet dann gestärkt in ein neues und spannendes Jahr 2015.

    Herzliche Grüße!
    Anna

    P.S. Natürlich würde ich mich wahnsinnig über das wunderschöne Paket freuen. Auch wenn es nach dem dritten Advent knapp wird wäre es einfach perfekt für die kleinen Mitbringsel bzw. Mitgebsel (da wir dieses Jahr die Familie bei uns haben) die ich für alle plane <3

  24. Ich finde es besonders schön, dass wir am Heiligen Abend alle zusammen feiern….
    Und auch ich verpacke liebend gerne Geschenke und überlege auch immer, wie ich es dieses Jahr machen könnte….wäre also perfekt, wenn ich bei Deiner Verlosung gewinnen würde. Dann müsste ich mir darüber dieses Jahr keine Gedanken machen!!!
    Liebe Grüße
    Anke

  25. Das ist doch mal eine tolle Verlosung 🙂
    Ich liebe es auch zu verpacken…aber wie schreibst Du so passend!…"Jetzt habe ich Kinder" – das trifft es haargenau. Trotzdem sitze auch ich manchmal nachst und tüdel die Geschenke ein. Ich selbst mag es schließlich auch, wenn für etwas schön verpackt wird!

    LG Simone

  26. Ich verpacke so gerne Geschenke, dass das schon fast mein liebstes Weihnachtsritual ist, denn Weihnachten gibt es nunmal viele Geschneke und ich bin dann tagelang im Verpackungsrausch 😉 Deshalb würde ich sehr gerne gewinnen und mich inspirieren lassen, was verpackungstechnisch noch alles so drin ist. Der Blick über den Geschenkekarton-Rand, sozusagen 😉

  27. Oh sieht das schön aus!!
    Jeden Morgen, wenn die Kinder aus dem Haus sind (und ich nicht gerade im Büro-wie zwei Mal die Woche), zünde ich die Kerzen am Adventskranz nochmals an, mache mir einen Tee, setze mich hin, höre einen Teil aus dem Weihnachtsoratorium und entspanne mich.
    Die Abende verbringe ich meist vor der Nähmaschine und höre Podcasts von längst vergangenen Radiosendungen.
    Und am 24. gehen die Kinder spazieren mit dem Mann, während ich den Baum schmücke, die Pakete darunter verteile und mich dann in die Waschküche verziehe… damit ich die Nichtsahnende spielen kann, wenn sie nach Hause kommen und plötzlich alles so schön ist *lach*.
    Das sind so meine Lieblingsrituale.
    Über die Box für schönes Einpacken würde ich mich riesig freuen! Danke.
    Lieber Gruss
    Sabine

  28. …mein tägliches Ritual in der Adventszeit ist das Trinken des Tees aus meinem Teeadventskalender und dabei den Andere Zeiten Adventskalender lesen…eine kleine Auszeit an jedem Tag, das tut mir gut,

    das tolle Verpackungsmaterial würde ich gern gewinnen,

    lieber Gruß Birgitt

  29. Ach schön. Ich liebe den Shop von Imme auch.

    Unsere Lieblingsrituale.
    Mit den Kindern zusammen den Baum aussuchen und schlagen (bei uns gibt es sehr viele Tannenschonungen) und diesen am 23. gemeinsam schmücken. Das macht uns allen viel Spass und stimmt uns schön ein.
    Am Heiligen Morgen das Essen vorbereiten und danach in die Kirche.
    Am Abend dann gemeinsam mit meinen Eltern toll essen und dann Beschehrung.

    Ich packe die Geschenke auch gerne toll ein. Leider wissen das nicht alle Beschenkten zu schätzen. Meine Kinder finden es auf jeden Fall toll.
    LG
    Steffi

  30. Mein Lieblingsritual zu Weihnachten ist definitiv der heutige Tag, wenn das Goldkind mit absolut ernsthafter Gewissenhaft die Schuhe poliert, damit der Nikolaus sie besonders reich beschenkt. Dabei zweifelt sie keinen Moment an dessen Existenz. Außerdem bekommt der Nikolaus das schönste Bild des Jahres gemalt und den Rentieren, auf denen der Nikolaus dieses Jahr kommen soll (lt. Goldkind), wurde eine Möhre in den Schuh gesteckt. Ich freue mich über diese herrliche, unschuldige Fantasie und halte jedes Jahr jeden Schritt mit der Kamera fest. Nur noch 1 oder 2 Jahre und dann wird sie vermutlich nicht mehr an den Nikolaus glauben. Hach, was für ein Jammer …

    Genauso wie du verpacke ich gerne alles hübsch ein. Über die Box würde ich mich sehr freuen, deshalb hüpf ich auch mal ins Töpfchen.
    Lg Corinna

  31. Mein Lieblingsrituale sind das Haus bunt und weihnachtlich zu schmücken, den Adventskalender für meine Tochter vorzubereiten, schonmal besorgte Geschenke einzupacken. Mindestens ein Gang auf den Weihnachtsmarkt muss auch gemacht werden. Die Beschehrung nach der Weihnachtsgans ist dann der Höhepunkt.
    Ein toller Gewinn, über den ich mich sehr freuen würde!

  32. Mein Ritual:
    Wir fahren egal ob Hochschwanger oder gerade mit Baby auf ein Feld mit schönen Bäumen und suchen uns unseren Baum aus und wenn dieser kommt schmücken wir Ihn gemeinsam 😀

  33. Das besondere Ritual,am Wochenende vor dem ersten Advent ist in der waldorfschule Basar….. Ich treffe mich dort immer mit einer Freundin zum Adventskranz absteln und die Kids rennen mit den Papas über sgelände, schauen Kasperltheater usw.. Nch dem basteln gibt es ein gemütliches Mittagessen dort und wir verbringen den ganzen Tag Bistum Ende des Festes dort mit schatzsuxhe, kerzenziehen und einfach einer tollen Stimmen…… An diesem Tag fängt für mich die Weihnachtszeit an …. Liebe Grüße sil

  34. Rituale? Ich finde ja es muss gar nicht immer groß und besonders sein: Adventskranz und der Duft von leckerem Gebrannte Mandel-Tee – übrigens auch eine sehr empfehlenswerte Alternative zu Glühwein 🙂 – reichen nach einem harten Tag schon, um mich in den Weihnachts-(Einpack)-Modus zu bringen.
    Liebste Grüße

  35. Was für ein schönes Set! Ich bin doch so eine Bastel- und Selbermach-Tante, da wäre das Set schon toll… 😉
    Ich liebe ja die Weihnachtszeit und eines meiner liebsten Rituale: Weihnachtsgeschichten vorlesen und außerdem liebe ich Adventskalender und die leuchtenden Kinderaugen beim Öffnen der Türchen.

    LG und einen schönen Nikolaus-Tag morgen!
    Nele E.

  36. Lustig, mir geht es da ähnlich, wie dir… die Weihnachtsgeschenke sind eine Spur weniger üppig verpackt, als früher… vor den Kindern… Dabei liebe ich schön verpackte Geschenke und die Zutaten, die man dafür braucht. So einPäckchen würde mein Herz sehr erfreuen…
    Dir Rituale zur Weihnachtszeit sind mit den Kindern auch verändert, aber einige zelebrieren wir inzwischen gemeinsam. Drei Nüsse für Aschenbrödel, Weihnachtslieder, Kerzen anzünden und Gschichten lesen, Tannenbaum aussuchen und schmücken, Plätzchen backen… Es gibt soviel und es ist so schön, das Leuchten in den Augen zu sehen… da sind die sparsamen Päckchen zu verschmerzen 😉
    VLG Julia

  37. Oha, das mit der Küchenmaschine stand dieses Jahr auch bei uns an… Allerdings hab ich doch eher energisch darauf hingewiesen, dass es ja ein Gebrauchsgegenstand ist… 😉 Hab sie jetzt so bekommen.. Puh, Glück gehabt.. =)
    Das Paket ist unglaublich! Ich würde mich riesig freuen..
    Weihnachtsritual – ich fahre nach wie vor jedes Jahr am Abend vor Heilig Abend bzw. am Heilig Abend selber zu meinen Eltern, um bei schöner Weihnachtsmusik und einem kleinen Gläschen Sekt die Krippe auf zu stellen. Alle zwei Jahre schmücke ich auch den Weihnachtsbaum.. Den Kinderbaum.. ;))) und dann kommt das Schönste.. zur Bescherung wird seit jeher dieselbe olle Platte auf den Uraltplattenspieler geschmissen ( ich sach´ nur Glockengeläut und Chorgesang 😉 ) und die Klingel klingelt um uns ins Wohnzimmer zu holen.. Das Christkind war da, hat die Geschenke gebracht und vor allem auf dem geschmückten Weihnachtsbaum die Kerzen angezündet… Hachz…
    Vorweihnachtliche Grüße aus Dortmund
    Ariane

  38. Für besondere Menschen, die es schätzen, verpacke ich gerne "besonders". Bei den Kindern nur "normal". Da geht es eher um den Inhalt. Rituale in der Adventszeit? Momentan, wenn alle 5 im Bett sind,
    Kerze anzünden, auf´s Sofa mit Mann und Buch ;o)
    LG
    Claudia

  39. Hallo, mein liebstes Ritual ist das adventsgrillen bei unsren Nachbarn! Mit thüringer Bratwurst, Glühwein und Bescherung freut sich die Nachbarschaft auf der hübsch geschmückten terasse über die Weihnachtszeit! Grüße von der Küste antje

  40. das ist ja ein wahnsinnig tolles paket! ich würd mich freuen!
    mein schönstes ritual hab ich jetzt neu bei meinem sohn begonnen: jeden abend öffnen wir ein fenster seines bild-adventkalenders und ich erzähle ihm eine geschichte dazu. das hat schon meine mama bei mir gemacht! 🙂
    lg ina

  41. Meine selbst verpackten Geschenke sehen auch immer fürchterlich aus, ich scheitere schon an einer Buchverpackung. Wo es geht, lasse ich schon im Laden verkaufen. Insofern: ich möchte auch nicht gewinnen, schade um das wunderschöne Verpackungsmaterial. Und eine Küchenmaschine auf dem Wunschzettel? Echt??
    Liebe Grüße, Andrea

  42. Nach Kita, Schule und Job gemeinsam alle Krezen anzünden, die Pyramide dreht sich, Weihnachtslieder dudeln, für die Kinder ein Plätzchen oder Lebkuchen, für mich einen Kaffee, das ist Adventszeit bei uns und für die Kids ein gesetztes Ritual. Genießt die Vorweihnachtszeit!! Liebe Grüße Ines

  43. Oh wie schön – da hab ich doch gleich auch mal im Shop gestöbert – wäre schön, wenn ich jetzt noch das Päckchen gewinnen würde – *daumendrück* – das paßt gut zu meiner Stimmung dieses Jahr – ich hab auch voll Lust alles schön zu verpacken 🙂

  44. Mein liebstes Ritual ist nach dem Weihnachtsbaumschmücken(am 23.) das Wohnzimmer abzuschließen. Ich fand es als Kind schon toll, wenn dann die Tür verschlossen war.

    LG deine Namensvetterin 😉

  45. Zu erst, ich möchte nicht gewinnen, denn ich leide unter Verpackungslegastenie, das wären perle vor die Säue, aber ich liebe hansemann trotzdem, für Stanzen und schöne Kleinigkeiten und und und 🙂
    Tolles Geschenk

  46. In Deinen Erzählungen finde ich mich auch wieder,Verpacken muß meist schnell gehen.
    Dabei muß ich ehrlich sagen,daß meine Kinder z.B. sehr auf die Verpackung achten und sich noch mehr freuen,wenn das Päckchen von außen auch schon toll aussieht.
    Große Rituale gibt es sonst eigentlich nicht.Ich brauche immer eine Kerze abends und mache uns allen Tee mit Honig.
    Liebe Grüße
    Simone

  47. Genau das Ritual hatte ich auch als ich noch kinderlos war. Immer mit allerhand KlimBim und Schnickschnack. Das ist so nicht mehr möglich, was ich mir aber nicht nehmen lasse, ist die Namensanhänger selbst zu machen. Meine wunderschönen Weihnachtsstempel kommen dann immer zum Einsatz. Aber mal wieder so richtig schön verpacken, wäre auch toll! Daher würde ich mich sehr über diese packenden Dinge freuen. Liebe Grüße Anne

Kommentare sind geschlossen.