Allgemein, Geburtstag, Kleiner Löwe

Löwenkind 9.0

“Vielleicht lässt Du den Clown heute mal zu Hause” sag ich Dir noch schnell, bevor Du Dich mit einer flüchtigen Umarmung auf den Schulweg verabschiedest. Die Zeiten der Abschiedsküsschen sind endgültig vorbei. Es ist okay und doch vermisse ich es.

“Aber ich mag es, wenn andere lachen und fröhlich sind!” rufst Du noch schnell über die Schulter, bevor Du die Treppe runter flitzt. Ein kleines bisschen zu laut und eine Spur zu wild. So wie Du bist.

Neun Jahre wirst Du heute. In wenigen Wochen startet Dein letztes Grundschuljahr. Und nein, es kommt jetzt kein: wo ist nur die Zeit geblieben. Und trotzdem fühlt es sich an, als wäre Deine Einschulung erst letztes Jahr gewesen.

Mit 9 Jahren ist man schon ziemlich groß (in Zentimetern: 147) und trotzdem noch nicht groß genug.

Manchmal brauchst Du einen kleinen Reminder. Wenn wir darüber diskutieren, dass manche Filme nicht ohne Grund erst ab 12 Jahren sind und warum es eine Ausnahme bleibt, wenn wir einmal großzügig über die Altersfreigabe hinweg sehen. Oder eben, dass ein Glas Mezzo Mix im Urlaub mal okay ist, aber im Alltag eben nicht.

Grenzen werden neu ausgelotet, knallharte Verhandlungen und schweißtreibende Diskussionen sind unser neuer Alltag. Die Vorpubertät sorgt dafür, dass es hier auf gar keinen Fall langweilig und bitteschön auch nicht allzu harmonisch ist.

Wobei der Teil mit der Langeweile natürlich Auslegungssache ist. Nichts hasst Du mehr und niemand wird so oft von ihr heimgesucht, wie Du. Ein Teufelskreis.

Du machst die Welt zu einem besseren und schöneren Ort. Nicht nur für uns, sondern auch für viele andere.

Ich kenne kein Kind, das so mitfühlend ist und sich so für benachteiligte Menschen einsetzt, wie Du. Wenn jemand Ungerechtigkeit erfährt, setzt Du Dich unerschrocken ein. Bei all Deiner Empathie muss Dich hin und wieder daran erinnern bei alledem nicht Dich selbst zu vergessen, darauf zu achten was DIR gut tut und zu schauen was DU brauchst. Und vor allem: Dinge nicht allzu persönlich zu nehmen.

Am Wochenende auf dem Parkplatz vom Supermarkt hast Du sehr bestimmt gesagt, dass wir nicht wegfahren werden, bevor Du dem armen Mann vor dem Supermarkt 1 Euro in seinen Becher geschmissen hast. Er hat Dich den restlichen Tag gedanklich nicht losgelassen.

Ungerechtigkeit hasst Du. Und ungerecht war sehr vieles im vergangenen Jahr. Die Kontaktbeschränkungen im Lockdown waren das schlimmste für Dich und Du konntest es kaum erwarten endlich wieder Unterricht in der Schule zu haben.

Ich schreibe so oft davon wie sehr Sonea unser Leben positiv verändert hat. Dabei hast auch Du einen sehr erheblichen Anteil daran.

Du hast uns nicht nur komplett gemacht, Du öffnest uns auch die Augen für vieles und lässt uns Dinge nochmal aus einem ganz anderen Blickwinkel sehen. Es gibt nichts schöneres als mit Dir über Dinge zu philosophieren. Und überhaupt “Warum gibt es eigentlich so viele Lieder über die Liebe?”.

Jeden Tag stellst Du die außergewöhnlichsten Fragen, die mich oft zum Grübeln und manchmal auch laut zum Lachen bringen.

Du bist das Puzzleteil, das alles komplett macht

Du bist der beste kleine Bruder, den sich Deine Schwester wünschen kann. Und selbst tust Du mir oft leid, wenn sie Dir verrät was Du zum Geburtstag bekommst (zum Glück hatte ich das schon befürchtet und deshalb weiß sie im Prinzip nichts). Oder aber, wenn sie wieder mal einen der Knöpfe drückt, der Dich sofort aus der Haut fahren lässt.

Aber am Ende des Tages liegt Ihr Euch in den Armen und die Welt ist in Ordnung (und ich kann den Moment selten genießen, weil ihr Euch garantiert vorher gezofft habt).

Ich blicke gerade nicht so gerne in die Zukunft, weil es oft so beängstigend ist.

Du tust es umso lieber, schmiedest Zukunftspläne, malst Dir Dein Leben aus, wenn Du erwachsen bist und freust Dich wahrscheinlich jetzt schon darauf, dass Du alle Marvel Avangers Filme gucken kannst, wann auch immer Dir danach ist und dabei Flaschenweise Mezzo Mix trinken kannst.

Aktuell möchtest Du gerne Tierarzt werden. Oder vielleicht doch lieber Fitnesstrainer. Aber Du hast noch so viel Zeit und jetzt rückt erstmal die Wahl nach der weiterführenden Schule an. Es ist total verrückt. Aber nein, ich schreibe auch jetzt nicht, dass die Zeit viel zu schnell vergangen ist…

Und doch habe ich mich neulich ertappt wie ich einen kurzen Moment traurig war, dass nach Dir nicht noch jemand kleineres nachgerückt ist. Denn plötzlich wirst auch Du flügge. Ich möchte Dich manchmal stoppen, weil ich weiß, dass die Zeit nicht zurück kommt, winke Dir dann aber doch ermutigend hinterher. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Du wirst geliebt, mein wunderbares Löwenkind. Von uns dreien und von noch so vielen mehr.

Deine Mama

3 Kommentare

  1. Anja sagt

    Das hast du wieder sehr, sehr schön geschrieben.

    Ich habe ja drei Kids im Alter deines Duos (meine sind 12 und 10), und du sprichst mir mit deinen Worten aus der Seele.

    Dein Junior nimmt einen guten Weg, das merkt man jetzt schon.

    Seine soziale Einstellung ist beneidenswert und vorbildlich.
    Davon können sich viele eine Scheibe abschneiden.

    Er hat sich zu einer richtigen Persönlichkeit gemausert.

    Ich wünsche euch allen alles, alles Gute!

    Liebe Grüße
    Anja

  2. Katja sagt

    Wie schön – so etwas herzerwärmendes liest man gerne 🙂 Wir haben hier auch ein Löwenkind für das die Wahl der weiterführenden Schule vor kurzem anstand.
    Umso mehr finde ich mich in den geschriebenen Worten wieder.
    Ich werde hier sicher noch öfter vorbeischauen.

  3. So viel Liebe in dem Text…so ein toller Junge (darf man das in dem Alter noch sagen ? 😉 ) Wünsch dir einen wunderbaren Geburtstag, lass dich feiern !!!

Kommentare sind geschlossen.