Allgemein, Familienleben, Geburtstag
Kommentare 6

Wenn kleine Hexen großen Geburtstag feiern

Nun, grundsätzlich gehöre ich ja zu den Müttern, die wochenlang bis tief in die Nacht Kindergeburtstage vorbereiten und irgendwelche Dinge austüfteln, mit denen man die Kinder während so einer Geburtstagsparty beschäftigen kann.

Die kleine Hexe – Geburtstagsparty

Die kleine Hexe – Geburtstagsparty

Untermalt wird das Ganze vom Kopfschütteln des Mannes, der im Prinzip vollkommen Recht hat, weil für Topfschlagen & Co. braucht es nicht viel. Warum also so tun, als ginge es um die Auszeichnung „Party des Jahres“. Aber genau das ist es doch. Was gibt es schließlich wichtigeres als den Geburtstag des eigenen Kindes?

Die kleine Hexe – Geburtstagsparty

Die kleine Hexe – Geburtstagsparty

Die kleine Hexe – Geburtstagsparty

Im letzten Jahr bekam ich dann die Quittung für meinen Ehrgeiz. Die Kinder hatten mehr Spaß mit Soneas Discolampe und dem CD-Player als an meiner sorgfältig ausgetüftelten Schatzsuche. Natürlich wurde der Schatz trotzdem gesucht, aber eben nicht in sieben ausführlichen Etappen, sondern im Schnelldurchlauf, so dass am Ende noch 1 1/2 Stunden Zeit blieb. Unverplant. Auch, wenn die Kinder scheinbar ihren Spaß hatten, ich erinnere mich nicht ganz so gerne an den 8. Geburtstag von Sonea zurück.

Die kleine Hexe – Geburtstagsparty

Die kleine Hexe – Geburtstagsparty

Die kleine Hexe – Geburtstagsparty

Morgens früh um sechs, kommt die kleine Hex.

Morgens früh um sieben, ruft sie wo denn die Gäste blieben!

Die kleine Hexe – Geburtstagsparty

Die kleine Hexe – Geburtstagsparty

Ich muss nicht erwähnen, dass der Geburtstag in diesem Jahr sehr früh am Morgen begann. Und auch nicht, dass die Zeit bis zum Eintreffen der Gäste sich seeeeehr, seeeeeeeehr laaaaaaaaaange zog.

Aber nach und nach trafen die Hexen alle vollständig und in bester Partylaune ein (ein Geburtstagsständchen findet Ihr auf Instagram).

Nachdem sie sich mit reichlich Kuchen gestärkt hatten, schnappten sich alle ihren Zaubertrank und ein paar geheime Hexenzutaten und stiegen in das große Hexenmobil, das sie in Lichtgeschwindigkeit (natürlich unter Beachtung der StVO) ins Kino katapultierte.

Die kleine Hexe – Geburtstagsparty

Und was könnte wohl eine Gruppe kleiner und großer Hexen im Kino machen? Richtig! Die kleine Hexe schauen.

Die kleine Hexe – Geburtstagsparty

Alle Hexen waren hellauf begeistert von dem tollen Film. Da stimmte einfach alles. Und auch ich habe noch nie eine so gelungene Buchverfilmung gesehen! (und so einen entspannten Kindergeburtstag erlebt).

Anschließend kehrten alle Hexen noch beim Goldenen Raben ein und stärkten sich vom aufregenden Nachmittag. Ja und dann flogen sie nach und nach alle wieder nach Hause.

Die kleine Hexe – Geburtstagsparty

Abends lag eine ziemlich müde, aber sehr glückliche Hexe neben mir im Bett und brauchte an diesem Abend auch keine Gute Nacht Geschichte mehr. Es war wie verhext, denn sie war innerhalb weniger Minuten eingeschlafen. Einfach so.

6 Kommentare

  1. Ich freue mich für Sonea und ihre Gäste, dass sie so eine schöne Party verleben durften.
    Kinobesuch finde ich klasse, vor allem finde ich es prima, dass dies mit Euren Grundschülern so gut geklappt hat.
    Bei uns sind Partys im Indoorspielplatz der Renner.

    Und Soneas Torte: Leeeeeeeecker!!!

    LG
    Anja

  2. Gratluation! Tolle Hexen und schöne Bilder! Klingt nach einem bunten Geburtstag – ich ermuntere Dich trotzdem, der Schatzsuche und den zu Hause gefeierten Chaos-Geburtstagen nicht komplett abzusagen. Unseren beiden Buben (14 und 8) – und ihren Freunden!!! – sind genau DIESE Geburtstage am lebhaftesten im Gedächtnis geblieben und sie freuen sich jedes Jahr darauf, aus dem Meer der Kinoeinladungs-Hiphop-und Indoorspielplatz (Trampolin und Co!) – Geburtstage herauszuragen: wir sind mittlerweile in der absoluten Minderzahl mit unseren individuellen Geburtstagen, bei denen wir die Kids auch bei strömendem Regen unter großem Gelächter durch die Prärie jagen, Lagerfeuer am Fluss veranstalten oder einfach mal zu Hause Schokoladenessen spielen. Bislang waren die Rückmeldungen immer begeistert: denn man weiß vorher nie genau, was passiert :-). Letztes Halloween hatten wir hier ein Duzend 13-14jährige plus den kleinen Bruder sitzen, die all ihre „Coolheit“ vergaßen und bis Mitternacht das Kartenspiel „Werwölfe“ am Boden sitzend gespielt haben: mit einer Ernsthaftigkeit und einem Spaß, der uns baff gemacht hat! Und das ist doch eigentlich auch toll! Also: MUT zur Lücke und zum individuellen Geburtstagserlebnis!
    LG, evi

  3. Annika sagt

    Toll! Ja, manchmal ist das das Allheilmittel 😊. Ich erinnere mich noch an eine Übernachtungsparty … nein, lieber nicht … ! Wir hatten Anfang Januar einen total entspannten 12. Geburtstag. Alle waren so lieb und harmonisch (obwohl sich nicht einmal alle kannten). Es wurde Schlittschuh gelaufen, gegessen, getrunken, gequatscht und Spaß gehabt. Nur vier Freundinnen, das Geburtstags“kind“, die kleine Schwester und wir Eltern… das war fast wie ein entspannter und kurzweiliger Familienausflug! In dem Film waren die Mädels mit der Oma – alle fanden ihn sehr gut.😊

  4. Inge Knodel sagt

    Hallo Katharina, gut hast du es gemacht. Sonea sah klasse aus in ihrem Kostüm. Ich liebe so entspannte Kindergeburtstage. Alle sind glücklich und zufrieden. Dieser Geburtstag wird Sonea lange im Gedächtnis bleiben. Liebe Grüße Inge

  5. KLingt nach einem perfekten Kindergeburtstag – und auch nach einem ziemlich „unanstrengenden“ für die Eltern (ok, von der morgendlichen Warterei mal abgesehen)! Ich schöpfe also wieder Hoffnung 😉 !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.