Allgemein, Familienleben, Verlosung, Werbung
Kommentare 38

Eine magische Ferienzeit

Kinder sind kleine, magische Wesen und im Urlaub verwandeln sie sich gerne mal in kleine Monster und Hexen. Ganz besonders an Regentagen kann man diesen Verwandlungsprozess förmlich zischen und knistern hören. Meistens ist er mit viel Geschrei und Streitereien verbunden.

Manchmal gelingt es einem aber diese kleinen magischen Wesen bereits einzufangen, wenn es leicht anfängt zu brodeln. Ein Hexenhut und ein bisschen magisches Werkzeug wirken da wahre Wunder. Besonders an Regentagen, von denen dieser Sommer einige zu bieten hat.

Im Harry Potter Alter sind wir noch nicht angekommen, aber die kleine freche Bibi Blocksberg hext hier schon eine ganze Weile rum. Und mit ihr mein Sonnenschein, die binnen Sekunden zur  Gewitterhexe mutieren kann… hex hex.

Ich liebe das magische Denken meiner Kinder. Normalerweise hört das ja meistens mit dem Schulalter auf, aber Sonea hat dieses Denken noch nicht abgelegt und der Löwe, der immer alles kritisch hinterfragt, lässt zumindest uns im Glauben, dass er an die Zahnfee, den Weihnachtsmann und den Osterhasen glaubt. „Aber Mama, ich sag das nur, weil eigentlich weiß ich ja, dass Ihr die Geschenke gekauft habt.“. Schade, aber jedes Kind wird unterschiedlich von diesem Zauber umgeben.

So umstritten es ja ist und so oft, wie ich hier schon Kommentare lesen durfte, wie „ICH würde meinen Kindern NIEMALS so etwas erzählen und sie anLÜGEN“. Es hat ja nichts mit Lügen zu tun, sondern mit dem Glauben und vor allem mit Dingen, an die man glauben möchte.

In den Zaubershows unserer Supermagier ist es doch auch klar, dass niemand mit einer Kettensäge zersägt wird, auch wenn es den Anschein hat. Es ist Magie, eine große Show, aber ist es eine Lüge? Harry Houdini, David Copperfield und Jean Garin einfach nur Lügner oder doch echte Magier?

Meine Kinder haben auf jeden Fall ihre Begeisterung für die Zauberei entdeckt und das nicht nur an Regentagen, wenn es wieder mal verdächtig laut zischt und brodelt.

Natürlich weiß ich, dass die Münze in der Box einen doppelten Boden hat und nicht einfach weggezaubert ist. Und selbstverständlich weiß ich, dass meine Kinder nicht plötzlich einen langen Faden in zwei kleinere Teile zaubern können. Aber der Glaube an meine beiden Zauberer und ihre magischen Künste beflügelt sie und auch mich ein bisschen. Denn es ist einfach zauberhaft schön zuzusehen, mit welchem Enthusiasmus sie ihre kleinen Zauberkünste vorführen.

Der Zauberkasten Magic Zaubershow für Kids von KOSMOS bietet mit 20 einfachen und klassischen Zaubertricks einen kinderleichten Einstieg in die Zauberei.

Perfekt für meine beiden Entertainer, die es lieben kleine Showeinlagen zu geben und Kunststücke vorzuführen. Die Magic Zaubershow für Kids ist geeignet für Kinder ab fünf Jahren. Die Tricks sind leicht verständlich und einfach vorzuführen.

Beim Zaubern ist natürlich ein bisschen Übung erforderlich, denn nur wer flink ist, kann andere mit seinem Zauber verblüffen. Das Studium der Zaubertricks trainiert also außerdem die Fingerfertigkeit und Feinmotorik meiner kleinen Zauberkinder. Denn auch, wenn beide magische Wesen sind, die es verstehen uns Tag für Tag zu verzaubern, die Feinmotorik zählt bei beiden nicht zu den großen Stärken.

Habt Ihr auch einen kleinen Zauberlehrling oder eine kleine Hexe zu Hause und sucht Ihr auch nach geeigneten Beschäftigungen für einen verregneten Feriensommer? Dann haben wir vielleicht genau das Richtige für Euch!

Mit ein bisschen Glück könnt Ihr einen Zauberkasten Die Magic Zaubershow für Kids gewinnen, die uns KOSMOS für diesen Zweck zur Verfügung gestellt hat.

Und dafür benötigt es keine Zauberei, sondern lediglich einen Kommentar unter diesem Beitrag von Euch. Schreibt mir Euren allerliebsten Zaubertrick! Sind es Kartentricks? Oder ist es der Trick mit dem Kaninchen und dem Zylinder? Ein Illusionszauber oder gar der berühmt berüchtigte Sägezauber?

Am Gewinnspiel nehmen alle Kommentare bis einschließlich 03.08.2017 teil.

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook, Instagram oder Twitter. Jeder, der über 18 Jahre alt ist, darf teilnehmen, sofern er eine Anschrift in Deutschland hat. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme willigt ihr ein, dass Ich Euch namentlich hier auf dem Blog als Gewinner bekannt gebe und Euch über die angegebene E-Mail Adresse kontaktiere. 

Der Gewinner wird nach Ende des Gewinnspiels persönlich angeschrieben und hier unter diesem Beitrag bekannt gegeben. Der Zauberkasten Die Magic Zaubershow für Kinder wird direkt von KOSMOS versandt.

Und wer sich nicht auf sein Losglück verlassen möchte, sich aber dennoch für Magie und Zaubertricks für Kinder von 5 bis 12 Jahren interessiert, dem können wir die Zauberkästen von KOSMOS nur empfehlen.

Und nun wünschen wir Euch noch ein bisschen Glück und ein bisschen Zauberei… dreimal schwarzer Kater… hex hex!

 

 

38 Kommentare

  1. Katharina sagt

    Was für eine wundervolle Idee für lange Regentage. Da würde sich der große Magier sicherlich riesig freuen und die kleine Schwester das perfekte Publikum 😉

  2. Nicole sagt

    Den besten Zaubertrick hat gestern mein Mann unseren Kindern vorgeführt: er schwebte 5 cm über dem Boden. Meine Kinder können es immer noch nicht fassen 😉 LG Nicole

  3. Christin sagt

    Ach und die liebsten Zaubertricks sind die einfachen, wenn plötzlich etwas in der Hand ist, was vorher nicht da war…

  4. Christin sagt

    Das sieht ja ganz verhext aus bei euch!
    Hier ist das magische Denken noch ganz aktuell (vor allem die Räuber nachts im Kinderzimmer!) 🙂 und der Zauberkasten würde hier ganz freudig in Empfang genommen werden!
    Liebe Grüße!

  5. Anke sagt

    Mmmh, das wäre gar nicht so verkehrt zum 8. Geburtstag meiner großen Maus nächste Woche… zaubern fasziniert sie sehr! Als Kind mochte ich den Ballon Trick – man präpariert einen Ballon heimlich mit einem kleinen Stück Tesafilm, und wenn man dann mit der Nadel zusticht, erwarten alle dass er platzt. Tut er aber nicht…
    Liebe Grüße,
    Anke

  6. Alexandra sagt

    Ist es nicht wundervoll in einer Zauberwelt zu Leben…?
    Am beeindruckensten finde ich die „Verschwindezauber“

  7. Melanie K. sagt

    Hallo, ich finde ja die geteilte Jungfrau nach wie vor Klasse. Und auch wenn ich weiß das es alle nur ein Trick ist bin ich von Zaubershows nach wie vor begeistert. Auch meine 7 jährige Tochter staunt nicht schlecht wenn sie Zaubertricks sieht, diese Begeisterung ist einfach toll.

  8. Renate sagt

    Ich liebe Seiltricks – insbesondere, wenn sie in tolle Zusammenhänge gebracht werden. Einmal habe ich eine sehr eindrückliche Trauung erlebt, wo der Pfarrer anschaulich von „Verwirrungen“, „Festgefahrenem“ und „Lösungen“, „Vertrauen“ und „gemeinsam an einem Strang ziehen“ gesprochen hat, und dies mit Seiltricks untermalt hat.
    Den Zauberkasten würde ich sehr gerne für mein Patenkind gewinnen.

    LG + Danke für den tollen Blog!
    Renate.

  9. Frau Lila sagt

    Oh, wie toll! Ich hatte früher selbst einen Zauberkasten und war da jedes Mal über mich selbst erstaunt, wenn ich die Zaubertricks vorgeführt habe. Besonders fasziniert haben mich die Kartentricks.
    Sollte ich gewinnen, weiß ich schon, an wen ich den Kasten weitergeben würde. Es gibt da nämlich gleich eine ganze Gruppe von Kindern, denen ein bisschen Zauberei im Leben ganz bestimmt sehr gut tun würde!

  10. Ava sagt

    Mein Sohn, der bald 7 wird und ich mögen die Zaubertricks vom Opa, der z.B. gerne in das eine Ohr etwas hinein und aus dem anderen wieder herauszaubert!

  11. Oh wie wundervoll 💙 Seit dem 4. Geburtstag der Großen im letzten Jahr lässt mein Mann sich kleine Tricks einfallen, die er dann der Partymeute vorführt. Und dieses Jahr hat die Tochter besonders gut aufgepasst, als er trainiert hat, um bei Freunden ebenfalls den Magier zu spielen.

    Sie ist ganz begeistert, dass sie einige seiner „faulen Tricks“ wie sie es selbst nennt durchschaut und ihm mit einfachen Mitteln immer wieder versucht nachzueifern.

    Münzen aus dem Nichts hervorzaubern steht dabei ganz hoch im Kurs. Gerne auch Gummibärchen 😂

    Wie genial wäre es, wenn sie ihren eigenen Zauberkasten hätte, um uns damit hinters Licht zu führen… 😊

    Also drücke ich uns mal feste die Daumen. Oder wie unsere Nachwuchsfee es ausdrücken würde: Enemene einerlei, Kastengewinn komm schnell herbei. 😉

  12. Liebe Katharina, danke für den tollen Tipp, dieser Zauberkasten steht schon auf unserer Wunschliste für Weihnachten. Mein Sohn ist großer Fan davon, alle möglichen Arten von Vorführungen zuhause vorzubereiten. Zaubern wäre bestimmt toll für ihn.
    Ich mag Zaubertricks, bei denen Dinge wie von Zauberhand verschwinden. Bei diesem Set bin ich sehr gespannt auf das Buch bzw. die Anleitung, die scheint mir mit den vielen Bildern sehr kindgerecht aufgemacht zu sein.
    Liebe Grüße! Hella

  13. Britta Schlögl sagt

    Hallo das ist was tolles. Finde ich ganz toll. Ich finde den Trick mit dem Hasen im Zylinder toll auch heute noch. Ich hab zwei kleine Bibis daheim und die Große kommt im Herbst in die Schule und hat 3 Tage später Geburtstag als denke genau das richtige für sie. Würden uns sehr darüber freuen auf verzauberte verregnete Herbsttage. Schön dass du wieder mehr schreibst. LG Britta Schlögl

  14. Hallo,

    den tollsten Trick hat unser Opa drauf, er hat in seinem Hemd eine Tasche, die immer Bonbons enthält und sich niemals leert!

    Gruß
    Danni

  15. Thies sagt

    Oh wie fein!
    So einen Kasten brauchen wir hier auch dringend für Schlechte-Laune- Regentage…
    Mein liebster Trick früher war eine große Kiste. Dort saß entweder meine Freundin oder ich drinnen. Diejenige, die draußen stand, stach „Messer“ (Stöcke) durch. Und am Ende kletterten wir quietsch fiedel wieder heraus😊

  16. Annika sagt

    Oh, wir haben hier auch zwei kleine Hexen! Pia muss schamanisches Blut in ihren Adern haben – hier im Zelturlaub wird mit Stöckern beschwörerisch im Kreis herumgelaufen. Und Sofie hat „Harry Potter 5“ als Lektüre dabei.

    Ich mag Kartentricks besonders. Schnell und doch faszinierend.

    Liebe Grüße von Annika

  17. Knodel Inge sagt

    Halo Katharina, wieder schöne Fotos von den Kindern. Die Hüte der beiden Zauberer sind schön. Für meinen Enkel Nr. 5 Springe ich in den Lostopf. Er hat nächste Woche einen für ihn unangenehmen Augenarzttermin. Er zaubert sehr gerne. Mit dem Zauberkasten von Kosmos könnte er seinen älteren Bruder mal zeigen was er im Alter von 5 Jahren schon kann. Ich wusste nicht, das Kosmos diesen Zuberkasten hat. Auch ich lassen mich gerne verzaubern und freue mich über jeden noch so kleinen Trick meiner Enkel. Danke für dieses tolle Gewinnspiel , noch ein schönes Wochende. Liebe Grüße Inge

  18. Cleo138 sagt

    Ich habe auch absolute Zauberfans jeden Alters hier. Mein Lieblingszsubertrick ist ein Kartentrick meines ältesten Sohnes, bei dem ich trotz mehrfachen Zugucken und Überlegen einfach nicht darauf komme, wie er funktioniert!

  19. Teresa sagt

    Mein 5 jähriger braucht unbedingt einen Zauberstab, da es laut eigener Aussage sonst mit dem Zaubern einfach nicht klappen will. Er würde auch gerne den Regen weg zaubern, wenn gewünscht, was dann direkt zu meinen Lieblingstricks zählen würde.

  20. Melanie Oldenburg sagt

    Hallo ihr Lieben. Das wäre doch was für meine Jule. Die ist jetzt 7. Ein tolles Alter für einen Zauberkasten.
    Wir waren vor 2 Jahren bei den Ehrlich Brothers. Das war wirklich magisch. Zum Schluss ist der eine Bruder in eine Kanone gestiegen,es gab Sekunden später einen Knall und er war am anderen Ende des Raumes. Wahnsinn!
    Ich muss immer schmunzeln, wenn ich Soneas neue Frisur sehe. Genau das habe ich auch als Kind gemacht und ich sah ziemlich genau so aus. Ich finde, es sieht sogar richtig süß bei Sonea aus.
    Alles liebe!
    Melanie Oldenburg

  21. Juppilie sagt

    Ich mag gerne die „Umziehtricks“, wo die tollsten Keider unter den anderen zum Vorschein kommen.
    Ich selbst hab mal die echte Wachskerze gegessen, nachdem meine Schwester beim Zaubertrick auch eine gegessen hat (die aber aus Apfel war).

  22. Saskia sagt

    Mein Vater hat meiner Schwester und mir früher manchmal Münzen und Korken hinter den Ohren hervorgezaubert. Das hat mich noch lange begeistert, auch in einem Alter, in dem ich eigentlich schon wusste, dass es „nur“ ein Trick war. Ich wollte wahrscheinlich einfach noch ein wenig länger an die Zauberkräfte meines Vaters glauben 🙂
    Bevor ich Kinder hatte, war ich mir auch ganz sicher, dass ich ihnen nie vorgaukeln würde, es gäbe den Osterhsen oder das Christkind. Und dann kam der Große das erste Mal mit leuchtenden Augen aus der KiTa und erzählte, der Osterhase sei durch’s Außengelände gehoppelt, eine Erzieherin habe sogar noch das weiße Schwänzchen im Gebüsch verschwinden sehen…diese Magie und Begeisterung wollte ich ihm dann doch nicht nehmen.
    VG Saskia

  23. Cornelia sagt

    Hallo,
    bei uns steht gerade Harry Potter ganz groß an. Aber auch Bibi Blocksberg finden meine Jungs toll. Und der Zauberkasten wäre ein tolles Geschenk für den kleinen Sohnemann zum Geburtstag.
    Mein liebster Zaubertrick ist tatsächlich die zersägte Frau. Ich hab bis heute noch nicht herausbekommen, wie das funktioniert (vielleicht mag ich auch einfach mein Staunen behalten.)

    Liebe Grüße
    Cornelia

  24. Huch, ist der Löwe gorß geworden. 5 schon, wow! Ich lese bei dir schon lange (meist still) mit und bin froh, dass du wieder bloggst!!! Der Zauberkasten hätte mich als Kind total begeistert und ich glaube, meinem Großen (5 Jahre) würde es auch so gehen. Er liebt auch Bibi und Tina. ;o) Ich hab keinen Lieblings-Zaubertrick…wenn der Große mal zaubert bestimmt alle!?! Viele liebe Grüße aus Ehrenfeld

    • Wir haben gerade ein Kristallzucht-Set von Kosmos ausprobiert, das ist auch irgendwie wie Zauberei, und das liebe ich sehr! :o) Als alter Yps-Heft-Fan und so…

  25. Jenny sagt

    Ich mag es, wenn Dinge verschwinden. Wir würden uns sehr über den Zauberkasten freuen. Zauberei ist hier auch gerade sehr angesagt und fasziniert sehr:)

  26. Nadine Friedrich sagt

    Hallo,
    Wir möchten den Zauberkasten auch gerne gewinnen. Bis jetzt ist ein beliebter Zaubertrick die Nase des Kindes verschwinden zu lassen. Na gut nicht sonderlich originell aber immer wieder beliebt. Oder auch eine Münze auf eine eisgekühlte Flasche legen und warten, bis die Münze von Zauberhand von der Flasche fällt.
    Schöne Grüße Nadine

  27. Silke sagt

    Oh, wir sind im Harry Potter Fieber und zaubern steht hoch im Kurs….unser großer hat sogar im kinderzirkus einen zauberkurs gemacht…. Ich fand toll wie er eine leere Schüssel mit Bonbons vollgezaubert hat……

    Ich hoffe aber auch das bald jemand die Sommer hervorzaubert, da die Ferien gerade erst begonnen haben

    Liebe Grüße Silke

  28. Das wäre auch was für meinen Künstler hier, der passend in wenigen Monaten 5 Jahre wird! Mich beeindrucken viele Zaubertricks, es macht einfach Spaß zu zusehen, wenn der Zauberer sein Handwerk beherrscht. Egal in welchem
    alter der Künstler ist 🙂

  29. Barbara sagt

    Früher hatten wir ein magisches Nutellaglas im Schrank. Ich hab es voll hineingestellt und wenn ich dann mal wieder Lust drauf hatte, war es wie von Zauberhand leer gelöffelt.

    Heute packe ich Schokolade in den Kühlschrank und irgendwie verschwindet die auch immer 😁

    Meine kleine Zaubermaus würde sich sicher über den Zauberkoffer freuen!!!

    Fühlt Euch gedrückt,
    Barbara

  30. Steffi sagt

    Hui, wir zaubern immer mal wieder Essen in den Mund, wenn es auf normalem Wege zu langwierig ist. Ich halte mir die Augen zu und murmel: „Abracadabra, simsalabim, drei Mal Schweizer Käse!“ und wenn ich wieder schaue, fehlt ein Happen vom Teller. Mit dem Trick sind wir sehr erfolgreich, jetzt schon bei Kind drei. 😉 Über einen echten Zauberkasten würden wir uns sehr freuen.

  31. Stefanie Koch sagt

    Hallo Sonea Sonnenschein Klar mein liebster Trick ist das zerlegen der Menschen in die unterschiedlichen Kästen Teile . Oder wenn sie genau wissen was die anderen Menschen gerade denken zb eine bestimmte Zahl. Meine Tochter sagt wenn man einen Hasen aus dem Zylinder zaubert.

    Dieser Zauberkasten wäre toll für meine beiden Kids 7 und 5 Jahre alt.
    Die hätten bestimmt viel Spaß damit. Ich hatte auch einen Zauberkasten als Kind da waren die meisten Tricks aber viel zu schwer drin.

    L.G. Stefanie

  32. KALKHOFF, SARAH sagt

    Meine Tochter, hat vom Opa gelernt wie man Luft zum „duften“ bringt und ist total davon überzeugt dass das auch stimnt. Leider ist das nicht mein liebster Zaubertrick😢.
    Aber ein Zauberkasten zum ausprobiere wäre toll

  33. Tanja sagt

    Hallo,
    ich denke, unser kleiner Zaubermann (auch gerade 5) hätte mit dem Kasten auch Riesenspaß – den passenden Hut hat er schon 😉
    Ich fand als Kind immer Zauberer auf (Kinder-) Festen toll, die in der Menge unterwegs waren und einem bunte Tücher, kleine Bälle oder vielleicht auch mal ein Bonbon aus dem Ärmel, den Ohren o.ä. hervorzogen. Dabei wusste ich ganz genau, dass das da vorher nicht drin gewesen war?!?
    LG Tanja

    P.S. Und wer zaubert endlich mal Sommerwetter her?????
    P.S.

  34. Sabrina sagt

    Liebe Nele,

    vielen Dank für diesen tollen Artikel. Man sieht Deinen beiden richtig an, wie viel Spaß Sie haben. Mein großer versucht sich auch gerade an „Zaubertricks“ in dem er den einen Finger von einer Hand zur anderen hüpfen lässt. Zum dahinschmelzen.

    Er würde sich riesig über den Gewinn freuen.

    Mein liebster Zaubertrick ist, wenn die Zauberer zwei geschlossenen Ringe wie durch Zauberhand miteinander verbinden und im Anschluss wieder lösen.

    Ich wünsche Euch noch schöne Ferien und schicke Euch viele Grüße aus München.

    Sabrina

  35. Miriam sagt

    Ich finde es immer super, wenn die Zaubertricks gar nicht so die klassischen sind, sondern ganz ungewoehnliche, die man noch nie vorher gesehen hat. Ansonsten immer sehr beliebt, die klassischen gut ausgefuehrt.

  36. Miriam sagt

    Mein Zaubertrick? Ich kann Kekse auf magische Weise verschwinden lassen 😉
    Der Zauberkasten wär was für die große Nichte, da nache ich doch gerne mit!

  37. Nele E. sagt

    Was für ein schöner Post! <3 Und ganz ehrlich: An bestimmten Tagen, in bestimmten Situationen, in bestimmten Momenten bin ich mir selbst gar nicht so sicher, ob es nicht Feen und all die magischen Wesen doch gibt… <3

    Ich bin geradezu an deinen zauberhaften Bildern oben gehangen und als ich unten dann gelesen habe, dass es einen Zauberkasten zu gewinnen gibt, war klar, da MUSS ich mitmachen für meinen kleinen Zauberer!! Der hat nämlich auch meinen alten Zauberkasten wieder zum Leben erweckt, aber da dieser *hüstel* so alt ist wie ich, fehlt natürlich auch einiges oder ist nicht mehr ganz zaubertüchtig. Da würde ein neuer Kasten wahre Begeisterungsstürme hervorrufen und uns die Regentage in den Ferien verzaubern!

    Mein liebster Zaubertrick ist der, bei dem der Zauberer am Schluss zugibt, dass das Ei, mit dem er gerade noch gezaubert hat, natürlich ein falsches Plastikei mit Loch zum Reinstopfen des roten Tuches sei. Er zeigt es ganz deutlich, erklärt, dass alles nur ein Trick ist und im nächsten Moment zerhaut er das Ei, da nun doch ein echtes war und der Dotter raus läuft… ;-)))))))

    LG
    Nele E.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.