Allgemein, Familienleben, Werbung
Kommentare 3

Wo die Helden der Kindheit Wirklichkeit werden

Man plant eine Überraschung für die Kinder und ist ganz aufgeregt, malt sich aus wie sie wohl reagieren würden und wenn der große Tag kommt, spürt man dieses Kribbeln im Bauch und freut sich einfach, dass man bald das kleine Geheimnis lüften kann.

Und dann kommt Sonea, die morgens verkündet „Ich geh nicht mit dahin, wo Ihr hin geht, ich bleib zu Hause“. Nervös realisiert man, dass der eingeplante Zeitpuffer immer kürzer wird. Nach sämtlichen Versuchen sie von dem Ausflug zu überzeugen und verschiedenen Taktiken wie zuckersüß säuselnd über völlige Gleichgültigkeit scheitern, schnaubt man irgendwann nur noch ein zähneknirschendes „Gut, dann fahren wir eben ohne Dich zur Eiskönigin“.

Fünf Minuten später sitzt man nur noch mit einer Semi-Überraschung endlich vollständig im Auto und findet sich ca. eineinhalb Stunden später in der großen Halle von Disney on Ice in Oberhausen wieder. Strahlende Kinderaugen.

Die ersten Minuten ist man selbst beschäftig sich die Tränen aus den Augenwinkeln zu wischen. Teils, weil man einfach total gerührt und dann überwältig von den eigenen Gefühlen, aber vor allem von der Begeisterung der Kinder ist.

Sämtliche Disney-Charaktere waren vertreten und wir vier fühlten uns sehr gut unterhalten.

Die Schöne und das Biest erkannte Sonea sofort, denn sie geht bald mit ihrem Papa ins Kino. Die Zeichentrick-Version aus den 90ern kennt sie noch nicht.

Und irgendwann hieß es dann:

„Sie öffnen die Fenster und die Tür.

Das gab es hier seit langer Zeit nicht mehr…“

Dieser Moment war magisch für meine Tochter und auch ich konnte das spüren. Für sie war die Eiskönigin echt und irgendwann fragte sie mich, ob sie runter gehen dürfe und die Eiskönigin umarmen. Zum Glück war sie von der eindrucksvollen Show so sehr abgelenkt, dass sich dieses Vorhaben nicht zu sehr in ihrem Kopf festsetze.

Auch an der überteuerten Zuckerwatte führte kein Weg vorbei, aber die Sticker, die bei Soneas Rapunzel-Krone dabei waren zahlten sich auf der Heimreise noch aus. Denn die Kinder waren so sehr damit beschäftigt den Olaf und die Krone zu bekleben, dass sie ihre üblichen Streitereien auf der Rückbank ganz vergaßen.

Natürlich durften Nemo und Dori auch nicht bei dieser großen Show fehlen. Und ich war ganz verliebt in die kleinen Schildkröten.

Aber zurück zur Eiskönigin, denn die war die Hauptattraktion dieser wundervollen Eisshow…

Besonders eindrucksvoll war die Untermalung durch das Schneegestöber und die Lichtshow.

Und auch für den Eispalast der Eiskönigin gab es eine simple, aber dennoch geniale Lösung.

Sorry für die Bilderflut, aber es war wirklich sehr eindrucksvoll.

Auch andere Disney-Geschichten, wie Mulan, wurden auf sehr eindrucksvolle Art und mit fantastischem Eistanz in ihrer Kurzform erzählt.

Und nicht nur die persönliche Heldin meiner Tochter, sondern auch die Lieblingscharaktere vom kleinen Bruder hatten ihren großen Auftritt bei Disney on Ice: Pumba, Timon und Rafiki.

Zu einem meiner absoluten Lieblingslieder von Disney „Der ewige Kreis“ formierten sich noch einmal alle Eistänzer und Disney-Charaktere aus der Show zum großen Finale.

Die Kinder erzählen immer noch ganz aufgeregt von „Disney und Eis“ und ich bin mir sicher, dass dieses Erlebnis den Kindern noch sehr, sehr lange in Erinnerung bleiben wird.

Vielen Dank an Disney für diese eindrucksvolle Show und dafür, dass wir ein Teil davon sein durften!

P.S. die Gewinnerin der Bibi und Tina Verlosung steht auch fest. Zu Auflösung geht es hier entlang.

3 Kommentare

  1. Ania sagt

    Hey.. das ist ja eine tolles Erlebnis. Ich werde für die Zukunft auch sowas einplanen. Da mein Sohnemann erst 4 Jahre alt ist, müssen wir noch ein paar Jahre warten. Dafür ist er noch zu jung.
    Dennoch freue ich mich schon darauf seine strahlenden Augen zu sehen 😃

    LG Ania

  2. Cleo138 sagt

    So ein schönes Erlebnis für Euch, beim Blog lesen ist die Begeisterung auf mich übergesprungen!

  3. Daniela Werth sagt

    Wunderschöne Eindrücke.
    Ich habe vor 2 Wochen für mich und meine 9jährige auch Disney on Ice gebucht, wir müssen aber noch bis Oktober warten auf das Erlebnis 🙂
    Ich freu mich so drauf.

    Liebe Grüße
    Emilou

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.