Allgemein, Verlosung, Werbung
Kommentare 25

Erzieherische Herausforderungen zum Jahresende

Die Sache mit dem Adventskalender steht bei Familie Sonnenschein nicht wirklich unter einem guten Stern.

Ich würde ja wirklich gerne einen Kalender für die Kinder basteln. Wer mich kennt, weiß das. Aber ich kenne mich auch inzwischen selbst so gut, dass ich weiß, es würde nur in Stress ausarten. Nachtschichten würde ich dafür einlegen und am Ende freuen sich die Kinder am meisten über den Schokoladenkalender, den es von irgendwem noch oben drauf gibt. Aus dem Supermarkt.

Dieses Jahr hab ich mir mal ein wenig vom Pragmatismus von Herrn Sonnenschein zu Herzen genommen, anerkennend die Adventskalenderbasteleien aller hochbegabten Bastelmuttis hier im Netz bestaunt und bewundert und mir dann eine Tasse Kaffee geschnappt, bei A**zon gestöbert und zwei Kalendervarianten von Playmobil in den Einkaufswagen geklickt. Fertig.

Und das schon vor einigen Wochen, damit uns nicht so ein Malheur wie im letzten Jahr passiert. Als ich wochenlang im Glauben war, dass Herr Sonnenschein sich um den Adventskalender vom Sonnenschein kümmert und er sich aber auf mich verlassen hat. Und wir dann am Abend des 30. Novembers feststellten, dass wir keinen Kalender für unser Mädchen haben. Um 23 Uhr.

Wir wissen nicht wie groß die Freude über den diesjährigen Adventskalender sein wird. Aber ich weiß, dass zumindest ein Kind das Fehlen von Schokolade bemängeln wird. Meine Tochter halt.

Deswegen gibt es noch einen kleinen, einfachen Schokokalender von der Oma dazu. Leider bereits halb geplündert… vom Sonnenschein.

Die Kalenderplünderei hat in diesem Jahr ihre Krönung erhalten. Drei von vier Kalender sind dieses Jahr meinem kleinen Schokomonster zum Opfer gefallen. Im letzten Jahr war es nur meiner. Dieses Jahr waren es alle, außer ihr eigener.

Obwohl ich sie in diesem Jahr vorsorglich gut versteckt hatte. Nicht gut genug, wie sich heraus stellte.

Nun ja. wir werden in den nächsten Wochen noch sehen wie konsequent unsere „NUR EIN Türchen!“ Pädagogik greifen wird.

Herr Sonnenschein bekommt übrigens neben den I*KEA Schokokalender auch noch einen Adwurstkalender. So einen richtigen Männerkalender eben. Und mich hat er heute mit der Variante für die Frau überrascht – den essie Adventskalender.

Und Ihr? Ihr werdet in den nächsten Wochen sicherlich von anderen Blogs bereits überhäuft mit Adventskalendern und wisst am Ende gar nicht wo ihr alles mitgemacht habt.

Hier bleibt es übersichtlich. Ich habe nicht für Euch gebastelt. Aber ein bisschen geschrieben. Und ich freue mich Teil eines tollen Bloggerkalenders zu sein, den die liebe Christina von rabaukenmami.de ins Leben gerufen hat. Dort dürft ihr ab übermorgen Tag für Tag ein „Türchen“ aufmachen, wenn Ihr wollt. Den Anfang wird Limalisoy machen.

Außerdem empfehle ich Euch natürlich den lillestoff-Adventskalender, der auch in diesem Jahr großartige Sachen hinter den Türchen birgt.

Heute möchte ich Euch aber vor allem das Familien-Gutscheinbuch 2017 für Köln vorstellen.

image3-2

Im letzten Jahr habe ich Euch bereits das Gutscheinbuch für 2016 vorgestellt und in 2017 gibt es eine neue Auflage mit vielen tollen Ideen und Gutscheinen für Familien in und um Köln herum.

Das Buch enthält neben familienfreundlichen Ausflugstipps zahlreiche Rabattcodes, 2für 1 Aktionen und mit insgesamt über 70 Partnern und 120 Vergünstigungen könnt Ihr mit diesem Buch bis zu 1000 Euro sparen.

Wir alle wissen wie teuer so ein Familienausflug schnell mal werden kann. Zudem bietet das Gutscheinbuch viele tolle Tipps für ungekannte Ausflugsziele. Und wenn ihr ganz genau schaut, findet Ihr außerdem einen Ausflugstipp der Familie Sonnenschein.

3 Exemplare von Köln für Familien verlose ich heute an alle, die bis zum 04. Dezember (24 Uhr) diesen Beitrag kommentieren und mir ihr allerliebstes Familienausflugsziel mit der Familie nennen.

image1-5

Sonea Sonnenschein und my City Kids freuen sich natürlich über Eure Daumen auf Facebook und teilen dürft Ihr diesen Beitrag natürlich auch sehr gerne.

Noch ein bisschen Kleingedrucktes:

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook, Instagram oder Twitter. Jeder, der über 18 Jahre alt ist, darf teilnehmen, sofern er eine Anschrift in Deutschland hat. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme willigt ihr ein, dass Ich Euch namentlich hier auf dem Blog als Gewinner bekannt gebe und Euch über die angegebene E-Mail Adresse kontaktiere. 

Viel Glück!

Falls Ihr nicht in der Nähe von Köln wohnt, ist für Euch vielleicht das München, Berlin, Ruhrgebiet oder aber Stuttgart für Familien interessant. Schaut doch mal bei mycitykids vorbei.

image2-4

edit:

die Gewinner der Verlosung stehen fest. Bitte meldet Euch bei mir per PN oder Mail, damit ich Euch den Gewinn zusenden kann.

screenshot-2016-12-06-11-21-21 screenshot-2016-12-06-11-20-36 screenshot-2016-12-06-11-20-19

25 Kommentare

  1. Renate sagt

    Mein liebstes Ausflugsziel mit Kindern ist nach wie vor jeder Zoo und Tierpark. Mit der Zeit kennt man sich dann hier und da schon etwas aus und hat seine Lieblingstiere, oder die Bande freut sich total, wenn sie endlich nach x Besuchen mal den Fuchs sieht, der sich immer versteckt hat…

  2. Denise Dorniak sagt

    Hi Katharina. Da hüpfen wir auch gern in den Lostopf. Bei den Ausflugszielen kann ich mich nur schwer festlegen. Bei uns ist es auch der Tannenbusch, die Diepeschrather Mühle, der Glessener Mühlenhof oder das Bubenheimer Spieleland.

    Lg, Denise

  3. Annika sagt

    Hallo Katharina,

    da ich zu weit weg wohne, möchte ich gar nicht mitmachen und jemand anderem damit die Chance verbauen.

    Bei uns hat die Oma die Säckchen für die Kids befüllt. Das macht sie jetzt – glaube ich – das dritte Jahr in Folge und hat ihre Freude daran. Für meinen Mann und mich gibt es den Kalender von Ikea und den Kalender von C&A. Und wer weiß, vielleicht bedeutet das mit gaaaaanz vielGlück ein neues Sofa und ein bisschen neue Garderobe …. träumen wird man ja noch dürfen ; )

    Liebe Grüße und viel Glück mit den Schokokalendern!
    Annika

  4. Julia sagt

    Als ich gestern unsere Adventskalender aufstellte, war mein großer Sohn (4 Jahre) ganz entsetzt, dass es gar keinen Kalender für seinen kleiner Bruder ( 9 Monate) gibt. Den finde ich in dem Alter auch eigentlich unnötig. Aber das sieht der Große anders. Und diesen Gerechtigkeitssinn muss ich dann doch unterstützen. Also habe ich heute noch schnell einen Eimer Bauklötze gekauft und diese auf 24 Tütchen aufgeteilt.
    Unser liebstes Ausflugsziel ist das Schwimmbad. Wir haben vor kurzem das „Fresh Open“ in Frechen für uns entdeckt. Die haben ein viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als die Bäder in Köln.

  5. Knodel Inge sagt

    Hallo Katharina, seit wir in Öhringen wohnen kaufe ich Kalender der hiesigen Händler. Der Erlös ist für einen guten Zweck bestimmt. Er kostet 5€ und hat eine Auflage von 10.000. Außerdem können wir auch zusätzlich noch jeden Tag einen Preis gewinnen. Jeder Kalender hat eine Nummer, die Ziehung wird täglich veröffentlicht. Meine Schwiegertochter hat für die Kleinen einen Kalender gekauft von Lego glaube ich. Süßigkeiten bringt der Nikolaus. Sonst hat sie jedes Jahr einen Kalender selber bestückt. Ich finde es ok. Gerne hüpfe ich in den Lostopf auch wenn ich nicht mehr in Köln lebe. Ich habe Nichten und Neffen und meine Schulfreundin ( im April sind wir 60 Jahre befreundet) dort wohnen. Alles dankbare Abnehmer. Liebe Grüße Inge

  6. Kerstin sagt

    Liebe Katharina!
    Bisher habe ich für beide Jungs immer Adcentskalender gebastelt : das bedeutete 12 Mal etwas Süßes und 12 Mal eine Kleinigkeit zum Spielen/BBasteln etc. Das Basteln bezog sich aber darauf,dass alles in Geschenkpapier verpackt wurde und in 2 Säcke (einer Süßes, einer Spielkram) kam,die neben einem Holznikolaus stehen. Das hat den Vorteil,dass es nicht so schlimm war,wenn noch nicht alle Päckchen am 1.12 da waren…gezählt hat die nie einer;-). Geplündert wurde er nie.
    Dieses Jahr hat nur noch der Kleine (wird Heiligabend 4) diese Variante,der Grosse hat sich den Kalender von Match Attack gewünscht und auch bekommen. Einerseits war ich etwas traurig, andererseits wird es auch immer schwieriger für einen 7jährigen brauchbare Kleinigkeiten zu finden,die dann nicht enttäuschen und nur in der Ecke rumliegen. Ich finde nämlich,daß ein Kalender finanziell auch nicht ausarten sollte…
    Es würde mich sehr freuen,wenn du nächstes Jahr mal berichten würdest, wie die Playmobil Kalender angekommen sind. Ich habe schon oft gehört,dass die Kinder von diesen Kalendern enttäuscht waren und zT Dinge fehlten (habe vor Urzeiten als Studentin mal in der Weihnachtszeit in einer Spielwarenabteilung gearbeitet,als der Playmobil Kalender ganz neu war,da gab es hinterher massig Beschwerden).
    Auch ich wünsche euch eine schöne Adventszeit und springe nicht in den Lostopf. Zu weit weg.
    LG Kerstin

  7. für uns selbst gibt es nur einen vom schweden. der zwerg bekommt einen zug gefüllt mit kinder mini schoko und einen von tut tut ( wenn der bis morgen da ist).

    spring mal für die verlosung in den topf!

  8. Mareike sagt

    Dank Magen-Darm-Infekt gibt es hier dieses Jahr wohl nur die,schon vor Wochen vorbereiteten, Kalender zum selberfüllen für jedes Kind und Papa und Mama sind hoffentl.fit genug sie aufzuhängen, wenn sie schon selber keinen bekommen.
    Ausflüge nach Köln machen wir immer gern. Aber da wir im Sauerland wohnen, sind wir ja quasi da wo Andere Ihre Ausflüge hinmachen 😉 gern sind wir im Wildwald Voswinkel. Sehr zu empfehlen!

  9. Silke Ott sagt

    Also ich bin dieses Jahr die einzige in der Familie, die zwei Adventskalender hat, einen von der besten Freundin und einen, für den ich mit einer tollen Nähgruppe zusammen etwas gemacht hat, jede von uns hat 24 Kleinigkeiten gemacht und eine fleißige Biene hat dann für jede von uns einen Kalender draus gemacht. Für den Mann habe ich ganz schnöde den Sockenkalender wieder mit Süßem befüllt und der Junior bekommt einen selbstgemachten Lego-Kalender, für den ich gestern im wahrsten Sinne des Wortes Nachtschicht eingelegt habe, um halb zwei bin ich tot ins Bett gefallen (und der Wecker hat um 5 wieder geklingelt). Dafür habe ich ein Legoteil gekauft, mir die Anleitung aus dem Netz noch einmal ausgedruckt und in 24 einzelne Bauschritte zerlegt und entsprechend die Teile für jeden Schritt rausgesucht und in ein Säckchen gepackt, nächstes Jahr definitiv früher. Verhindern muss ich zum Glück nicht, dass der Herr da dran geht, wobei ich auch nicht ausschließen kann, dass er schon spinxt, aber viel sehen tut man da eh nicht.

    Ach und so ein Gutscheinbuch wäre der Hammer, da würde ich mich riesig drüber freuen. Eins unserer liebsten Ausflugsziele rund um Köln ist im Sommer sogar ein ganz und gar kostenloses, nämlich der Wasserspielplatz am Rotter See in Troisdorf Sieglar. Schaut zwar ein bisschen wie Betonwüste aus, wenn kein Wasser drin ist, aber bisher fanden es alle Kinder, die ich mitgenommen habe, einfach toll und wenn man sich ein Plätzchen auf der nahegelegenen Wiese sichert, ist es auch für Eltern ganz nett.

  10. Jasmin sagt

    Hier gibt es dank Baby für die Großen auch „nur“ gekaufte Kalender von Playmobil bzw. den 3 ??? und es ist himmlisch entspannt. Schokolade wird es trotzdem ausreichend geben, ich hab schon die Nikolaustüten von Oma gesehen…
    Zu unseren liebsten Ausflugszielen gehört die Festung Ehrenbreitstein in Koblenz. Da gibt es dunkle Gange und Kanonen und im Sommer immer eine tolle Ausstellung, außerdem kann man mit der Seilbahn hochfahren und ein schöner Spielplatz ist auch vorhanden.
    Nach Köln fahren meine Kinder aber auch sehr gerne, da ist der Legoladen immer ganz wichtig 🙂

  11. Oh, wie schön!
    Mein Mann und ich haben uns dieses Jahr wieder den I*ea Adventskalender geholt. Auf andere (Stoff/Bastel/Tüddel) Kalender verzichten wir dieses Jahr. Und für die Kinder… gibt es einen Legokalender und einen Feuerwehrmann Sam Kalender. Nicht meine erste Wahl, aber ein Herzenwunsch von den Jungs. Und ich muss mir keinen Bastelstress antun 🙂

    Unser liebstes Ausflugsziel ist der Tierpark im Tannenbusch. Tiere füttern, Eis essen und im Sommer auf der Wiese Picknicken am großen Spielplatz. Und unser neues Familienmitglied darf ebenfalls mit. Für uns also eine entspannte, runde Sache.

    Euch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit ♡

  12. Wir waren vor kurzem im Gasometer Oberhausen. Liegt zwar nicht im Raum Köln, sondern eher in dem vom Ruhrgebiet, aber es war trotzdem total toll! Die Weltausstellung war einfach faszinierend. Ansonsten gehen wir gerne da hin, was vor der Tür liegt. In den „Tannenbusch“ in Dormagen Delhoven.

  13. Lotti sagt

    Hallo Katharina,
    das Gutscheinheft würden wir gerne ausprobieren. Unsere Kinder sind noch etwas unschuldig, was die Adventskalender angeht. Darauf, schon alles leer zu essen, kommen sie (bisher) noch nicht. So steht ein besonders dekorativer Schokokalender im Wohnzimmer. Die zwei Großen teilen sich einen, öffnen also immer abwechselnd ein Päckchen.. Es ist schon mal ein Schokobon drin, und sonst Stifte, ein neuer Klebestift, ein schönes Papier zum Basteln, oder eine Haarklammer. Von einer Freundin habe ich letztens gehört, dass bei ihnen daheim auch früher manchmal Aufgaben drin waren (Müll runterbringen…). So gemein sind wir nicht.

  14. Simone Hesse sagt

    *hihi*
    Den Adwurstkalender hat mein Liebster auch bekommen!
    Die Kinder werden bebastelt – zum Glück lieben sie das 🙂
    Und mir wurde ein XXL-Stoffkalender geschenkt!
    Ich bin gespannt – eine schöne entspannte Adventzeit wünsche ich euch

    Liebst
    Simone

  15. Ha! Ich wohne in der Nähe von köln und würde mich sehr über ein Heftchen freuen um den familienalltag aus dem Alltag herauszubefördern.😁

  16. Claudia Eggers sagt

    Hier kommt unser Ausflugsziel für alle Fälle: der Wildpark in Köln-Dünnwald. Bei Regen super, weil im Wald und im Bach Regen nichts macht. Bei Sonne super, weil man in den Bach gehen kann und es ein paar schattige Plätze gibt. Bei trübem Wetter gut, weil die Tiere immer interessant sind.
    Nach jeder Kartoffel- oder Gemüsesuppe bringen wir da die Schalen hin. Seit Jahren…

  17. Mitleserin sagt

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil – Gutscheinbuch wird ja nur für Köln verlost, da bin ich sowieso so was von raus… 😉

  18. Mitleserin sagt

    Vielen Dank für den Link zum „Adwurstkalender“ – nach einem Kalender dieser Art suche ich schon länger. Für dieses Jahr bekommt mein Mann noch einen nach seinem „edelbitteren“ Geschmack süß gefüllten Kalender, aber ich hoffe sehr, dass es den Adwurstkalender auch nächstes Jahr geben wird. Ist zwar was teurer, aber für einmal wär’s mir der Gag wert…
    Für die Gutscheinbuch-Verlosung wohne ich zu weit weg von den angegebenen Städten, wünsche aber den Teilnehmern viel Glück!
    Viele Grüße!

  19. Alexandra sagt

    Oh wie toll…das Buch können wir gut gebrauchen. Wenn du unsere Kinder fragen würdest, wäre die Antwort auf die Frage, welches Ausflugsziel ihnen am besten gefällt sicherlich das Phantasialand. Dort müssen wir immer mindestens 8 Stunden bleiben und die zwei (6 und 4 Jahre) können nicht genug bekommen von den ganzen Achterbahnen. Da müssen wir immer schon mal eine Runde aufsetzten, weil der Magen nicht mehr mit macht.
    Eins meiner liebsten Ausflugsziel ist der Wald direkt vor unserer Haustür im Bergischen.
    Wünsche allen eine besinnliche Adventszeit.

  20. Oh, da mache ich doch gerne mit. Unser Lieblingsausflugsziel sind immer diverse Parks. Da kann man rennen, Ball spielen, Picknick machen, oft ist auch ein Spielplatz dabei, was will man mehr… 🙂

  21. Bei uns bastelte die Mama einmal einen tollen Adventskalender als buntes Saltzeigrelief (Weihnachtsmann mit Schlitten, auf dem Pakete lagen), auf das dann 24 kleine nummerierte Säckchen gepinnt wurden. Wir waren bis zu 5 Kinder zuhause, geöffnet wurde reihum. Im Säckchen gab es dann für jeden etwas, oft eine Sache, die sich über die ganze Adventszeit langsam zu einem ganzen fügte. Jeden Tag ein paar Puzzleteile.. ein paar Legosteine… etc. Mein erster Schreiberbogen (sind maßstabsgetreue Papiermodelle von Sehenswürdigkeiten) kam aus einem Adventskalender.
    Dann kam das Jahr, in dem sich unsere Mutter so wahnsinnig darüber geärgert hatte, dass wir alles, v. a. Spielzeugkleinteile, überall im Haus liegen ließen. Sie sammelte das Zeug schließlich ein und räumte es weg. In dem Jahr waren dann im Adventskalender die lange vermissten… Barbieschuhe, Pferdeanhänger, wichtigen verschollenen Legosteine … Lustigerweise ist uns allen dieser Advent am besten (und gar nicht negativ) in Erinnerung.

  22. Hallihallo,

    coole Sache 🙂 … wusste gar nicht, dass es sowas gibt, dass Buch würden wir garantiert nutzen!!!

    Also, unser allerliebstes Ausflugsziel mit der Familie ist tatsächlich „De Efteling“ in den Niederlanden.
    Preislich aber auch nicht sooo oft machbar ;-). Aber, in fast jede Aktion kann auch mein körperbehinderter Mann mit rein. Die Fahrzeuge werden angehalten, es wird einem geholfen, etc pp. Und man kommt meist sogar schneller dran 😂.
    Das ist einfach toll :-)!

    Ansonsten fanden wir den Aquazoo in Düsseldorf toll und hoffen, dass der wirklich im Sommer 2017 wieder eröffnet wird :-D. Hat dann ja auch lang genug gedauert ;-).

    Auf jeden Fall „Danke“ für die Gewinnspielmöglichkeit :-).

  23. Bettina sagt

    achso – allerliebstes Familienausflugsziel ist bei uns noch immer das Bubenheimer Spieleland. Der Geburtststagswunsch aller unsere Kinder, nach wie vor, seit Jahren!

  24. Bettina sagt

    Oh yeah! Das klingt doch mal super! Ich wusste gar nicht, dass es das hier auch gibt. Und schon gar nicht, dass es das auch „für-mit-Kinder“ gibt! Wir würden uns riesig freuen!

  25. Christine sagt

    Ich bewundere deine Gelassenheit . Ich glaube bei der Plünderei hätte ich den Kalender nicht wieder rausgerückt .
    Lg
    Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.